Nachrichten vom Balkon im Februar

Es wächst!

Nachdem ich die letzten Wochen fast nur noch aus dem Wald berichtet habe und mein Blogname so langsam fehl am Platze wirkt, muß ich doch mal wieder vom Balkon berichten (wobei mir die Pilze nicht ausgehen ;-). Viel gibt es jetzt, im Winter!?, nicht zu berichten. Da es so mild ist, wächst einiges schon ordentlich.

Der Rosmarin blüht erstmalig voll und ganz und das seit Dezember! In den paar Frostnächten habe ich ihn reingeholt. Ansonsten gefällt es ihm draußen. So schön! Schade, daß es zu früh für die Insekten ist. Die hätten sich sicher gefreut.

Wer auch endlich, nach vielen vielen Jahren, wieder blüht, ist meine kleine Balkonweide, die sich hier selbst ausgesät hat. Ich weiß gar nicht, wie lange ich sie schon habe. Jedenfalls hat sie jahrelang keine Kätzchen ausgebildet. Die hier sind auch recht klein, aber ich freue mich so, daß sie überhaupt wieder blüht. Woran mag das liegen?? Es sind leider nur wenige an ein paar Zweigen. Da ich kürzlich welche abgeschnitten habe, sind es wohl noch weniger. Lustigerweise hatte ich einen der Zweige ins Wasser gestellt und dort erst gemerkt, daß er Kätzchen bekommt. Danach bin ich nach draußen gedüst und habe es dann erst gesehen.

Puschelfreuden :-)

Die Herbstastern haben bereits letztes Jahr neue Blätter ausgebildet. Da es so mild ist und sie wachsen, habe ich jetzt die Saatstengel abgeschnitten.

Wer eigentlich jedes Jahr zuerst wächst und blüht, ist die Katzenminze. Die hat letztes Jahr allerdings ausgesetzt. Und jetzt wachsen auch noch Ringelblumen drin, die sich hier überall ausgesät haben. Ich glaube, die muß ich rausholen, sonst wirds zu eng im Topf.

Dann habe ich da noch unbekannte Blattrosetten. Das heißt, die erste könnte eine Acker-Witwenblume Knautie sein (hat man mir gesagt). Ich bin gespannt. Kann mich nicht erinnern, sie hier ausgesät zu haben. Ich würde mich aber freuen. Sie sieht schon sehr gut aus :-)

Bei dieser Rosette habe ich keine Ahnung. Die Blätter scheinen haarig zu sein:

Außerdem ist wieder was vom Vogelfutter hier gelandet: Raps. Schade nur, daß im Topf eigentlich Klee wachsen sollte. Nun noch Raps und diese Rosette..das wird wohl nicht klappen.

Und sonst noch:

Und was sicherlich keine Überraschung ist: die Primeln blühen schon, juhu! Eine hat schon und wurde dann von einer Raupe fast vernichtet. Die Zweite, die rote, blüht jetzt richtig und dann steht die Dritte schon mit kleinen Knospen in den Startlöchern. Hach, schön :-)

Wenn das Wetter so mild bleiben sollte, werden die Mauerbienen dieses Jahr bestimmt früher rauskommen. Aber warten wir es ab, ob es wirklich so weitergeht oder ob es doch noch einen Kälteeinbruch gibt! Elstern bauen hier im Garten schon an ihrem Nest.

37 Kommentare Gib deinen ab

  1. Anna sagt:

    Die Knautienrosette sieht aus wie hier bei mir im Garten die Rosetten der Nachtkerzen. Ich bin gespannt, was sich da zeigen wird bei dir.

    Gefällt 4 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Also doch! Daran hatte ich ursprünglich gedacht. Hat sich meine Botanikerfreundin wohl vertan. Darüber freue ich mich genauso sehr. Ich hatte mal etwas Saat mitgenommen und vermutlich irgendwo in die Erde gedrückt :-)

      Gefällt 2 Personen

  2. Fjonka sagt:

    M.E. ist Rosette No.2 vom Habichtskraut. Gibts in gelb oder orange, ist sehr hübsch, bildet aber, wo es ihm gefällt, dichteste Teppiche mit Ausläufern, die Du NIE WIEDER wegkriegst *g* (Ich spreche aus Erfahrung: 2 kleine Rosetten geschenkt bekommen, im 2. Jahr mitgekriegt: ohje, das könnte ein neuer Giersch werden, weggemacht – und bin nach inzwischen 7 oder 8 Jahren(!) noch immer dabei, jedes jahr kleine Rosetten zu entfernen!!!!) Es gibt aber auch Standorte, bei denen die Kleinen ganz harmlos bleiben….
    https://www.ecosia.org/images?q=Habichtskraut

    Gefällt 2 Personen

    1. Fjonka sagt:

      Achja, der Rosettenoptik wegen schätze ich, daß es das orangerote H. ist.

      Gefällt 2 Personen

      1. pflanzwas sagt:

        Das würde mich sehr freuen :-)

        Gefällt 1 Person

        1. Bei den behaarten Blättern habe ich auch an das orangerote Habichtskraut gedacht, das ich im Garten habe und ausgesprochen hübsch finde. Ja, es verbreitet sich fleißig, aber wo es stört, kann man es gut entfernen. Die andere Rosette erinnert mich an die roten Lichtnelken, die sich im Garten auch überall verbreiten, aber etwas rundlichere Rosettenblätter haben – es kann auch etwas ganz anderes sein. Bin neugierig, was dabei rauskommt. Ich rätsle im Frühjahr auch öfter und lasse mich überraschen.

          Gefällt 1 Person

          1. pflanzwas sagt:

            Ich bin auch schon sehr gespannt. Dieses Jahr sollte es was werden. Ich freue mich schon :-) Über das Habichtskraut würde ich mich auch freuen. Hoffentlich ist es das Orangerote!

            Liken

    2. pflanzwas sagt:

      Da sie bei mir im Topf wachsen, ist die Gefahr hoffentlich übersichtlich ;-) Uiui, daß die soooo hartnäckig werden können, hätte ich nicht gedacht! Immerhin sind sie sehr hübsch dabei ;-)

      Gefällt 1 Person

  3. puzzleblume sagt:

    Für Nachtkerze oben und Orangerotes Habichtskraut plädiere ich auch, zumal ich dir ja mal welches geschickt hatte, damals, im Austausch gegen die Mauretanische Malve.
    Ansonsten ist das Gras ganz wundervoll. Sieht aus wie so ein fein-aber-festes Waldgras: Schafschwingel.

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Das wäre ja schön mit dem Habichtskraut. An Nachtkerze mußte ich auch erst denken, aber dann erzählte mir jemand was von der Acker-W.blume. Dann wohl doch Nachtkerze. Würde mich auch sehr freuen :-) Was die Saat angeht, habe ich vielleicht einen Blackout, aber ich kann mich nicht erinnern, von dir Post bekommen zu haben? Ich meine, daß wir immer wieder drüber gesprochen haben, aber Saat davon finde ich bei mir nicht. Vielleicht ist sie gar nicht bei mir angekommen? Das wäre natürlich schade. Wie auch immer, ich wäre wirklich sehr erfreut darüber, wenn beide hier wachsen wollten :-)
      Ach ja, Schafschwingel, daß paßt. Mag ich sehr gerne, aber es ufert ganz schön aus!

      Gefällt 2 Personen

      1. puzzleblume sagt:

        Würde mich auch wundern, wenn du die noch finden würdest, das war 2016.

        Gefällt 2 Personen

  4. Das ist ja sehr vielversprechend!

    Gefällt 1 Person

  5. Ule Rolff sagt:

    Schön! Balkon habe ich vermisst, und nun blüht es sogar schon 🙂.
    Eine Mauretanische Malve hat in meinem Garten grünmäßig „durchgemacht“ und im Januar sogar zwei Blüten produziert.
    Wir werden uns daran gewöhnen, dass wir von einer Vegetation mit völlig anderen Gewohnheiten umgeben sind.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Die Malven wachsen den milden Winter gut durch, aber daß sie bei dir zu dieser Zeit Blüten gemacht haben, ist ja unglaublich! Irre! DAS habe ich noch nicht erlebt :-) – Das stimmt wohl. Es wird interessant, wie es weitergeht. Die Pflanzen müssen im Winter Nässe vertragen und im Sommer Trockenheit. Manche haben damit keine Probleme. Wir schon ;-)

      Liken

      1. Ule Rolff sagt:

        Zur Zeit mache ich mir Gedanken, wie die Bienen und Hummeln wohl klarkommen, wenn Krokusse und Narzissen schon verblüht sind, wenn die Insekten „aufwachen“. Danach sieht es nämlich hier gerade aus.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Dann blüht sicher schon das nächste, wie Obstbäume und Sträucher! Mich wundert eher, daß die Hummeln noch gar nicht zu sehen sind oder hast du schon welche bemerkt?

          Liken

          1. Ule Rolff sagt:

            Nein, noch nicht ein einziger Flieger bisher.

            Gefällt 1 Person

            1. Fjonka sagt:

              Hier auch nicht.

              Gefällt 2 Personen

            2. pflanzwas sagt:

              Außer Fliegen….bei dem Wind warten die Hummeln hoffentlich noch ab. Das würde ja alle Kräfte aufzehren, wo sie sowieso erst mal Hunger haben.

              Gefällt 1 Person

  6. Das sieht ja schon gut aus. Hoffenltich kommt nicht doch noch ein Wintereinbruch. Bei mir blühen zwei Osterglochen und die Traubenhyazinten legen los.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Wahnsinn oder? Was blüht dann zu Ostern???

      Gefällt 1 Person

      1. Pfingstrosen oder richtige Rosen?

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Könnte gut sein, wenn es nicht doch noch Kälte gibt.

          Liken

    2. Ich habe gerade die erste Biene und den ersten Marienkäfer entdeckt. Aber morgen soll es bei uns wieder schneien.

      Gefällt 2 Personen

      1. pflanzwas sagt:

        Echt, Marienkäfer und Biene? Und jetzt Schnee? Na, bei euch herrschen ja krasse Kontraste. Aber kürzlich war es auch sehr warm hier. Hummeln sah ich noch keine, aber wer weiß. Jetzt, wo meine Weide nach 5(?) Jahren wieder blüht, kommt vielleicht mal ein Brummer vorbei.

        Liken

        1. Ja, 20 cm Neuschnee und morgen geht es weiter. Und am Samstag soll es 13 Grad plus haben!

          Gefällt 1 Person

          1. pflanzwas sagt:

            Wow, 20 cm! Stimmt, wärmer ist es hier heute auch. Eben Orkanböen mit starken Regenschauern, die bis in die hinterste Ecke vom Balkon den Regen getrieben haben. April läßt grüßen oder?! Mal sehen, ob ihr nächste Woche wieder Schnee habt ;-)

            Gefällt 1 Person

            1. Ja, mehrfach, erst gestern wieder. Und heute frühlingshaft warm.

              Gefällt 1 Person

            2. pflanzwas sagt:

              Ja? Hier ist es gerade wieder so mittelprächtig. Wenig Sonne zur Zeit.

              Gefällt 1 Person

  7. o)~mm sagt:

    Die Buchenknospen haben uns hier in der Kemenate auch viel Freude bereitet.
    Auf dem Balkon regt sich viel, die kleinen Narzissen „tête a tête“ und eine weiße Hyazinthe machen den Blühanfang.

    Liebe Grüße,
    Syntaxia

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Die Natur ist schon weit, da ist der Balkon ja fast ein bißchen hinterher ;-) Hört sich schön an mit den Narzissen und Hyazinthen! LG Almuth

      Liken

  8. bluebrightly sagt:

    I’m happy to see your rosemary is blooming – I wish I could smell it! – and the willow that came to you on its own! Delightful! I see them „blooming“ (I know they’re flowers but they don’t look like flowers) in the woods, in just a few places – close to the road where they get extra light. I love seeing them. Your mystery leaf rosettes remind me of many that I have seen in the woods. I haven’t lived here long enough to know what is what when they’re not blooming. :-) The Primroses are very cheerful, and I’m happy to hear that the Magpies are building their nest. Magpies are nice European memories for me. :-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      I think the Rosemary rather smells in Summertime, when the air is hot. Now you can’t smell so much of it. But the flowers are incredible! – Many people dislike Magpies. You are one of their fans :-) I like them too, but they can be quite noisy with their kind of chattering ;-) They nest around the house from time to time. One year they have been very loud, last year not. But I fear for the smaller birds, the tits and so on. When they are all breeding at the same time they won’t come here for food I suppose, when the Magpies are that close. The tits often sit in the trees, where the Magpies built the nest now! We will see what will happen. All want to live, right.

      Liken

      1. bluebrightly sagt:

        You reminded me that the oils that make Rosemary fragrant are activated by heat and sun, but yes, those flowers are so pretty, such a lovely blue. Magpies, well, I know they’re noisy and people don’t like them but I do. Over here people don’t like crows but I like them too. I admire these birds for their intelligence and spirit. I did watch a crow grab a baby Robin from a nest once, close-up (I just happened to be standing near the nest) and it was really horrifying. Like you said, you’ll see what happen this year. :-)

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          I like them too, all the crows and magpies :-) – I am sure that it is a sad and horrible sight to see, when they go for nestlings. Some magpies captured a young jay in the garden two years ago. I knew, I couldn’t do anything, but I didn’t want to see it either. Well, that is nature. The never ending cycle of life, right. Nevertheless: they are cute. Today I nearly stumbled over a crow, who looked for nuts in the leaves. And it found a walnut :-) I talked to him or her a while ago and I think the bird wasn’t afraid of me.

          Gefällt 1 Person

  9. Wilder Meter sagt:

    Liebe Almuth, der Beitrag ist mir glatt durch die Lappen gegangen. Vielen herzlichen dank für den Balkonrundgang noch nachträglich. Es ist sooo toll, dass du sogar eine Weide hast. Vorsichtiger Tipp für die Rosette mit Haaren im Klee: Echium vulgare. Liebe Grüße, Katharina

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Das wäre auch noch ne Idee, der Natternkopf. Da würde ich mich sehr freuen. Ich hatte ein paar Samen verteilt und den Ameisen habe ich auch noch welche hingelegt, in der Hoffnung, daß sie die Körner verschleppen ;-) Wobei ich mich gerade frage, warum ich diese Idee beim Natternkopf hatte?? Beim Borretsch machen sie es auf jeden Fall. Keine Ahnung. Ich bin gespannt, was noch kommt :-)

      Liken

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.