Preziosen

Geschmeide aus der natur

Kennt das Wort noch jemand? Mir ist es zwar bekannt, aber benutzt habe ich es ewig nicht. Preziosen sind Kostbarkeiten, Schmuckstücke oder eben mittelalterlich angehaucht: „Geschmeide“. Kürzlich hatte ich hier schon Sämereien bzw. Baumfrüchte mal anders präsentiert. Jetzt lachte mich eine Pralinenverpackung an. Also eine neue Serie. Eichhörnchen oder Mäuse würden hier zugreifen :-)

Die „Samen“ auf dem zweiten Bild rechts, die ein bißchen wie Knöpfe aussehen, stammen von Eukalyptusbäumen. Ich habe sie vor ca. 25 Jahren aus einem Spanienurlaub mitgenommen. So langsam zersetzen sie sich aber. Ich finde sie besonders hübsch.

Ein Praliné gefällig :-)

Außerdem probiert: Zeichnungen kopiert, ausgedruckt, erneut mit Linoldruck bedruckt und die Schmuckstücke habe ich daneben gelegt. Natur 2D und 3D.

 

35 Kommentare Gib deinen ab

  1. 1. Das Wort kenne ich überhaupt nicht, wieder was gelernt. 2. Deine Pralinen sehen ja sowas von lecker aus. Einfach Klasse ! 3. und in 2D bzw. 3D auch toll!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ich glaube, daß kenne ich noch von früher, aus der Familie oder so, obwohl es da auch schon ein altes Wort war und selten benutzt wurde. Ansonsten wünsche ich Guten Appetit, hihi.

      Gefällt 1 Person

  2. kowkla123 sagt:

    das ist ja schön, hoffe, du bist gut in die Woche gekommen, Klaus

    Gefällt 1 Person

  3. Karin sagt:

    Auch ein Grund Pralinen zu naschen -:))) um Geschmeide zu sammeln. Das Wort benutze ich nach wie vor, es ist für mich nicht fremd, dagegen Preziosen als Ausdruck wenig. Nur
    Weißmilchende Helmling mußte ich guuuugeln.
    Lieber Gruß, Karin

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Nicht wahr :-) Das dir die Helmlinge aufgefallen sind! Ich hatte sie schon wieder aus dem Blick verloren. Geschmeide, daran denke ich wiederum fast gar nicht, obwohl es ein schönes Wort ist :-)

      Liken

  4. wildgans sagt:

    Schöne kleine Naturdinge, ungewöhnlich präsentiert!

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Ich wollte sie ins rechte Licht rücken. Sie verdienen unsere Aufmerksamkeit finde ich :-)

      Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Wenn du magst… :-)

      Gefällt 1 Person

  5. Außerordentlich geschmackvolle Präsentation, super Idee :-)

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Vielen Dank! Manchmal kommen die besten Ideen in Form von Schokolade ;-)

      Gefällt 1 Person

  6. Myriade sagt:

    „Preziosen“ kenne ich, verwende ich sogar gelegentlich, wenn ich davon ausgehe, dass mein Gesprächspartner auch weiß, was gemeint ist …

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Das ist toll! Viele Wörter verschwinden aus unserem Sprachgebrauch. Man sollte manche Begriffe wirklich „retten“, also benutzen, damit sie nicht aussterben.

      Gefällt 1 Person

      1. Myriade sagt:

        „Imponderabilien“ zum Beispiel :) mag ich sehr

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Hups, DAS kenne ich gar nicht! Klingt speziell und interessant :-)

          Gefällt 1 Person

  7. naturfund.de sagt:

    Also wirklich schön, das Wort Preziosen, welches mir tatsächlich ewig nicht untergekommen ist, aber auch die kunstvolle Darbietung in einer Pralinenschachtel. Schön, wie du dich mit dem Thema auseinandersetzt. Es ist ja aber auch ein Wahnsinn, dass du 25 Jahre zurückliegende Funde zu deinen Preziosen zählst. Wie schön ist das denn!

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Dankeschön! – Schätze halt :-) Da wären dann noch Entenfedern aus der Kindheit und Versteinerungen aus dem Wanderurlaub und Muscheln (wer hat die nicht?)… Es fehlt eigentlich eine ideale Aufbewahrungsform. Ich probiere da immer noch rum :-)

      Gefällt 1 Person

      1. naturfund.de sagt:

        Viel Erfolg und Geduld beim Probieren. Zumindest mit Versteinerungen und jeder Menge Fossilien kann ich auch aufwarten, wenn auch nicht aus meiner Kindheit :-) Habe ich auch schon Makroaufnahmen von gemacht. Mal sehen, ob demnächst ein Rochenwirbel im Detail bei mir erscheint. Wenn es wie angekündigt noch viele Tage regnet, hat man ja Muße fürs Archiv und für Experimente. Solange genug Licht da ist :-)

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Ein Rochenwirbel? Wow, das klingt ja wie ein steinzeitlicher Fund! Och, da freue mich, wenn du Zeit und Muße für dein Archiv findest :-)

          Gefällt 1 Person

  8. Ingwer sagt:

    Das sieht ja toll aus, dieses zarte, altmodische Gold, in dem die Früchte und Samen liegen. Das gibt dem Ganzen etwas filigranes…

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Vielen Dank! Schön, wenn es so rüberkommt. Ich finde es hat was von Altgold.

      Liken

  9. gkazakou sagt:

    Schaukästlein der besonderen Art. Wunderschön deine Präsentation. Die Kombination Foto und Zeichnung bzw Druck ist ebenso köstlich.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Dankeschön. Köstlich, ja, vielleicht noch mit einem Schokoladenüberzug ;-)

      Gefällt 1 Person

  10. kowkla123 sagt:

    passe auf dich auf und erkälte dich nicht, Klaus

    Gefällt 1 Person

  11. Diese Art der Präsentation kannst Du Dir patentieren lassen :-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Haha! Wenn sie aus Schokolade wären vielleicht ;-)

      Gefällt 1 Person

  12. Eine Maus oder so würde sich sicher sehr über so einen Pralinenkasten freuen. 😉 Hübsch sieht er aus. Auch die Kombination mit der Zeichnung ist toll.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Dankeschön. Ja, die Maus würde sich durchfuttern :-)

      Liken

  13. bluebrightly sagt:

    :-) They fit perfectly, and the color is right, but I don’t think I really want to bite into one. I love the color you added to the sketches – the drawings are really nice with those colored patterns – add the objects themselves. :-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Hi, how are you :-) I think you can eat the seeds from the Beeches. I think they taste a bit nutlike, but I didn’t try them so far, a friend of mine did. I think they were poor peoples food (I think it was used for wheat), maybe oaks too? I would prefer them out of chocolate :-) Thank you!

      Gefällt 1 Person

      1. bluebrightly sagt:

        I think I’ve heard about eating beech nuts. Native people made flour from acorns too, I think. And there are pine seeds – pine nuts they’re called here, that the Italians use a lot, especially in sauces for pasta. But I’m still going to wait for the chocolates. While I wait, I will enjoy looking at your artwork. :-)

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Yes, I know what you mean, these pine nuts, that are so expansive. And of course sweet chestnuts. You can cook with them but you can also bake with chestnut flour. Some things have a kind of comeback because of people with wheat allergy. – Hm, maybe I should start my „natural chocolate“ business, haha ;-)

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.