Noch mehr vom Leben auf altem Holz

am
Grün, gelb, grau

Noch mehr Moos- und Flechtenwelten auf Holunder und Schlehen. Ich finde sie zu schön, besonders auf dem knorrigen Holz. Da fragt man sich, wieso immer so viel Wert auf jugendliches Aussehen gelegt wird, wo das „Alte“ so viel Charakter hat :-)

Die Wintersonnenwende ist vorbei. Es gibt wieder mehr Licht, jeden Tag ein bißchen mehr. Mehr Licht, mehr Wachstum, neues Leben. Die Bilder sind noch vom letzten Jahr.

Knorriger Holunder. Auf den Rindenresten finden sich Moosreste. Kein Ort, der nicht vom Moos bewohnt wird.

 

 

16 Kommentare Gib deinen ab

  1. Nati sagt:

    Das erste Bild ist dir richtig gut gelungen. Mit dem Licht und aus dieser Perspektive.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Vielen Dank Nati. Es leuchtete so schön und ich hoffte, daß einfangen zu können.

      Gefällt 1 Person

      1. Nati sagt:

        Ja das hast du. 🙂

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Dankeschön :-)

          Gefällt 1 Person

  2. Wieder schöne farbenprächtige Beweise für die Transformaton des Lebens. Ein natürlicher Prozess, wo Leben und Tod in Abhängigkeit stehen.
    Herzliche Grüße
    Serap

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Danke Serap. Die Natur ist die beste Lehrmeisterin würde ich sagen. Stets und ständig läßt sie los, ständig geht Altes, kommt Neues. Da können wir uns ein Beispiel dran nehmen :-)

      Gefällt 1 Person

  3. kowkla123 sagt:

    danke, liebe Almuth, erhole dich, entspanne dich, lass es dir gut gehen, Klaus

    Gefällt 1 Person

  4. Das erste Bild ist richtig gut, schön mit dem Licht und den einzelnen Moosinseln. Bei uns ist gerade auch alles schön feucht und grün. Ich hoffe,d as sit nicht nur oberflächlich.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Nach dem sehr feuchten Herbst war es in den letzten Wochen gar nicht so irre naß. Ich hoffe, daß es uns der Regen noch ne Weile erhalten bleibt. Man müßte mal wieder beim Dürremonitor gucken.

      Like

  5. kowkla123 sagt:

    hab eine gute Woche mit vielen schönen Momenten, Klaus von der Müritz

    Gefällt 1 Person

  6. naturfund.de sagt:

    Schöner Verweis auf das Altern. Denn natürlich hat das Alte viel mehr Charme, auch beim Menschen wird es da oft erst richtig interessant. Leider wird es ja ganz anders gelebt in unserer Zeit. Alte Holunderbäume finde ich auch ganz und gar wunderbar. Ich hätte sehr gern welche in meinem Garten stehen. Schöne knorrige Moosbilder.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Deshalb kam es mir in den Sinn: der Jugendwahn heute blendet das Interessante total aus. Als ich diese knorrigen Äste sah, dachte ich, daß es doch oft auch genau andersherum ist. – Holunder oder Holler wurde früher gerne als Schutz vor das Haus gepflanzt, wenn ich mich richtig erinnere. Auf gehts, der Frühling kommt :-)

      Gefällt 1 Person

  7. kowkla123 sagt:

    nimm auch heute meinen Gruß entgegen, Klaus

    Gefällt 1 Person

  8. bluebrightly sagt:

    Yes, please keep cheering for the beauty and character found in all things old. ;-) The moss pictures here are so appealing!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Thank you Lynn. Still the stars in the winter season :-)

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s