Becherflechte im Moos

am
Unverhofft kommt oft

Während ich mal wieder voller Begeisterung auf dem Waldboden rumkrauche und sich ein Freudenschrei an den anderen reiht, weil ein Moos schöner leuchtet als das andere und ein Pilz hübscher aussieht, als der andere, sehe ich plötzlich, auf einem umgefallenen Baumstamm im Moos, die schöne Becherflechte Cladonia wachsen. Noch ein Freudenschrei. Okay, sie waren ganz leise, um niemanden zu verschrecken, der dort vor sich hinwächst!

Bislang kannte ich die Becherflechte nur von alten Holzpfosten, so wie in diesem älteren Beitrag hier. Wenn ich nicht irre, ist das hier die Trompetenflechte Cladonia fimbriata.

Vielleicht ist das eine Becherflechtengruppenwanderung? Sie kraxeln einen Hügel hinauf, alle laufen etwas durcheinander. Dabei wird viel geredet und „ah“ und „oh“ geschrien und die Köpfe werden zusammengesteckt. Auf dem letzten Bild sind sie auf dem Rückweg den Berg hinab. Man sieht die letzten Nachzügler, die sich wieder einmal nicht losreißen konnten ;-)

Die Becherflechten zählen zu den Echten Schlauchpilzen. Schlauchpilze? Hatten wir doch erst bei der Geweihförmigen Holzkeule. Willkommen im Club.

34 Kommentare Gib deinen ab

  1. einfachtilda sagt:

    Viel Freude weiterhin bei Rumkraucheln. Deine Bilder sind super !!

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Danke, habe ich :-) Wobei es langsam reicht an Fotos von Pilzen, Schwämmen und Moosen….aber es ist die Zeit des Jahres und wenn nicht jetzt, wann dann?

      Gefällt 2 Personen

        1. pflanzwas sagt:

          Dann bleibt ja wenigstens eine Zuschauerin :-) Das freut mich! Ich denke nur die ganze Zeit, nein, nicht noch mehr Pilze, aber ich finde sie alle sooo hübsch!

          Gefällt 2 Personen

  2. naturfund.de sagt:

    Hach, was ein Gedicht, diese Becher-, bzw. Trompetenflechte und die Vorstellung wie sie so den Berg hinauf und herunterläuft und sich in freudigen Ausrufen ergeht. Du scheinst auch ein ganz tolles Licht eingefangen zu haben, dieses satte Grün der Flechte auf dem zarteren Grün des Mooses, gefällt mir ausnehmend gut. Und das Ganze vor diesem rot-braunen Laubboden, sehr schöne Gesamtkomposition. Hmmm…

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Dazu war das Moos noch teilweise gefrostet. Es war zu schön! Und ich hatte, wie du kürzlich bei was anderem, überhaupt nicht damit gerechnet, zumal ich es noch nie so mitten im Moos gesehen habe! Daneben entdeckte ich dann noch jede Menge Korallen! Man läuft sonst ja fast blind durch den Wald ;-) Allerdings gab es viel Totholz ringsum. Das macht die Artenvielfalt sicherlich mit aus!

      Gefällt 2 Personen

      1. naturfund.de sagt:

        Schön: „Man läuft sonst ja fast blind durch den Wald“. Ja oder? Den Gedanken hat man manchmal :-) Aber wir erwachen ja gerade und SEHEN.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Ich denke, wir laufen schon bewußter durch den Wald als manch anderer Spaziergänger. Und trotzdem hat man eine selektierte Wahrnehmung, bis man dann eines Tages, das erste Mal!, etwas anderes wahrnimmt, was schon immer da war. Schräg irgendwie.

          Gefällt 1 Person

          1. naturfund.de sagt:

            Großartig irgendwie … ich sehe das wie du, diese selektierte Wahrnehmung, dieser Tunnelblick … unsere Augen, unser Blick müssen neu justiert werden, an einigen Stellen scharf gestellt, an anderen Stellen zunächst ein unsichtbarer Filter entfernt werden. Dabei ist es ja eigentlich wohl das Gehirn, was hier neu Sehen lernen muss. Immer wieder. Schön übrigens, dass du dein Wahrnehmen hier mit uns teilst :-)

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Letztenendes sind wir Lernende im Sehen. Man kann nicht alles auf einmal entdecken, aber dafür jedes Mal etwas mehr :-)

              Gefällt 1 Person

            2. naturfund.de sagt:

              Sehr philosophisch und wahr und schön gesagt.

              Gefällt 1 Person

  3. wildgans sagt:

    Hervorragend! Bodennähe lohnt sich!
    Gruß von Sonja

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Du sagst es :-) Vielen Dank! LG, Almuth

      Gefällt 2 Personen

  4. Nati sagt:

    Hahaha, rumkrauchen. Das möchte ich sehen. 😉
    Sehr schöne Makros Almuth.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Dann muß ich mich wohl dabei filmen ;-) Naja, so in der Hocke, über den Boden robbe ich (noch) nicht, haha. Vielen Dank!

      Gefällt 2 Personen

      1. Nati sagt:

        Dann bin ich ja erleichtert. 😊

        Gefällt 2 Personen

        1. pflanzwas sagt:

          Kein Hexenschuß und so ;-)

          Gefällt 1 Person

          1. Nati sagt:

            Schon gar nicht für ein paar Bilder.

            Gefällt 1 Person

  5. Wirklich wieder eine F r e u d e !!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Danke, ja, unbedingt :-)

      Gefällt 1 Person

  6. Becherflechten? Oder doch Trompetenflechten? Jedenfalls Schlauchpilze. Und „geweihförmige Holzkeule“ ist nun wohl richtig.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Jaaaa :-) Jetzt haben wir es wohl beide geschafft, die Flechten beim Namen zu nennen, hihi!

      Gefällt 1 Person

  7. mmandarin sagt:

    Da wünscht man sich ganz klein zu werden und wie „Hänschen im Blaubeerwald“ durch diese Zauberlandschaft zu wandern. Ich erinnere mich, das ich als kleines Mädchen die Fähigkeit besaß, es mir vorzustellen. Fein, das du mich daran erinnerst mit deinen wunderbaren Fotos. Marie

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Das freut mich sehr Marie! Ich habe als Kind gerne in diesen Mooswelten gespielt. Für mich waren es auch Wohnorte von kleinen Figuren, allerdings eher realer Natur als in der Phantasie. Wer weiß, wo das herkommt, daß wir so einen starken Bezug zu diesem Lebensraum haben, insbesondere auch als Kinder.

      Gefällt 1 Person

  8. Ule Rolff sagt:

    Wie schön sie sind! Sie wirken wie eine herumwuselnde Gruppe von Personen.
    Tolle Bilder, Almuth.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      So habe ich sie gesehen liebe Ule :-) Lieben Dank!

      Gefällt 2 Personen

  9. Diese süßen kleinen Trichter-Persönchen… und in so gutem Licht. ;-) Noch sind sie beim Aufstieg, später werden sie die Aussicht genießen.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Du sagst es, jaaaa :-)

      Liken

  10. bluebrightly sagt:

    Well done! I see these pretty often around here – sometimes in the moss (moos!) and sometimes, like you said, on old wooden posts. Your fantasy about these being tiny people on a hike up and down a hill is so cute. The translator has a hard time though. It says, „Maybe this is a mug weave group hike? They scramble up a hill, all a bit confused.“ Where does mug come from? And weave? Group hike makes sense and the next sentence makes sense too, but seriously google, what are you thinking with „mug weave group hike?“ ;-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Hahahaaaa, the poor translator! I don’t know where the mug comes from either ;-) Weave?? Haha!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.