Ein bißchen Farbe in das Novembergrau

Waldleuchten

Ist es bei euch dieser Tage auch so richtig Novembergrau? Düster, so daß man mittags schon die Lampen anmachen muß? Grau, naß, kalt? Dann habe ich etwas für euch. Letzte oder vorletzte Woche, wer weiß das schon so genau, gab es noch ein paar Lichtblicke. In der Eilenriede, im Stadtwald, waren die Bäume noch gut belaubt. Das Sonnenlicht stand niedrig, ein traumhaftes Licht und die Blätter leuchteten warm und golden.

Ich machte Fotos, aber die Farben stimmten überhaupt nicht. Ich erinnerte mich an den Tip von Susanne, für Sonnenuntergänge den entsprechenden Modus aus dem Kameraprogramm zu wählen. Also wählte ich ihn auch hier. Es mag sein, daß die Farben ein bißchen drüber sind, aber wirklich nur ein bißchen. Mit der Automatikeinstellung waren sie nur blaß, und so sah es wirklich nicht aus. Vielleicht ist ein bißchen viel rot drin.

Die Spiegelungen waren traumhaft!

Hier wieder im normalen Automatikmodus, aber auch mit mehr Sonne. Da kommt das Blau des Himmels natürlich besser rüber.

Hier noch mal ein paar Vergleichsbilder ohne Sonnenuntergangsmodus, aber wie erwähnt, so sah es nicht aus! Die Blätter der Bäume leuchteten goldgelb. Während die farbigen Varianten etwas zu viel rot haben mögen, sind die blasseren Bilder viel zu blaustichig. Wie schon kürzlich erwähnt, wird es Zeit, mehr manuell zu arbeiten, bei solchen schwierigen Lichtsituationen.

Die Lichtstimmung war zu schön…

44 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ich liebe solche Stimmungen!
    Viele Grüsse
    Christa

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Danke Christa! Ja, dieses besondere Herbstlich ist unvergleichlich!

      Gefällt mir

      1. Da kann man sich nicht dra sattsehen!!
        Das ist so etwas wie eine vorgezogene Belohnung für die grauen Novembertage!

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Die sind jetzt da. Ja, das war noch was anderes. Jetzt wirds auch noch stürmisch. Der November läßt hier gerade nichts aus!

          Gefällt mir

  2. Ja, diese Bilder sind ein Traum! Wie gemalt! Wie die alten Meister! Unvergleichlich schön! Goldgelb, Grüngold, Rotgold, und alles so klar, dazu diese Spiegelungen, ohne die geringste Trübung, reinste Abbilder des Orifinals! Also Schönheit oben wke unten, unten wie oben! “ wir sehen hier nur wie in eknem
    Spiegel…., doch dann werden wir …“ es noch schöner sehen. Wenn wir hier in die Spiegelung schauen, ist es ja das Abbild des „Himmels“. Und „der Himmel“ ist demnach auch auf Erden angekommen, in solch stillen, unfaßbar schönen „himmlischen“ Bildern. 👑🌳⛅🌈🍁

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Danke für deinen himmlischen Kommentar :-) So einfach ist es, den Himmel auf Erden zu finden :-)

      Gefällt mir

      1. Ja, aber nur wenige sehen und erleben so etwas Wunderbares!

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Ach, ich glaube, da gibt es mehr Menschen, die schöne Dinge wahrnehmen, als man manchmal so denkt.

          Gefällt mir

          1. Das ist wohl,auch wahr…😊

            Gefällt 1 Person

  3. Ingwer sagt:

    Sehr schönes Herbstgelb, ich mag das auch.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Vielen Dank! So langsam gehts dem Ende zu…

      Gefällt mir

  4. einfachtilda sagt:

    Malerisch schön. Mit Automatic sind meine Bilder auch blass und dann muss ich einstellen, bis die Farben FAST identisch sind.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Bei einigen Farbtönen stoßen diese Digitalkameras an ihre Grenzen. Lustig nur, daß man erst „übertreiben“ muß, um der Realität nahe zu kommen. Du nimmst die Eiinstellungen aber selber vor nehme ich an?

      Gefällt 1 Person

      1. einfachtilda sagt:

        Ja, meine Einstellungen nehme ich selber vor. Automatic ganz selten.

        Gefällt 1 Person

  5. Schön knallig, mir gefallen die Bilder. Hier sah es auch so aus. Da kann man nochmal so richtig in Farbe schwelgen, bevor die Blätter alle im Matsch liegen. 😉

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Genau :-) Viele sind es nun nicht mehr. Ich kann den düsteren Herbst immer ganz gut ertragen, so lange noch bunte Blätter da sind. Danach muß ich stimmungsmäßig ganz schön gegenan halten…

      Gefällt 1 Person

      1. Vermutlich hilft da jetzt nur novh viel bunte Weihnachtsdeko und Kerzenlicht.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Jo! :-) Obwohl ich die „Trübtesse“ gerade sogar ein bißchen genießen kann. Das hat was von ner Edgar-Wallace-Film-Stimmung. Einziger Nachteil, 16 Stunden lang das Licht anschalten….

          Gefällt mir

          1. Ach, ich bin eine Pflanze. Ich brauche Sonnenlicht, sonst kommt mein Schlaf-Wach-Rhythmus durcheinander.

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Das ist wahr, zum Aufwachen taugt diese Finsternis gar nicht! Aber wenn ich dann mal draußen bin, finde ich es nicht mehr so dramatisch wie drinnen mit Zimmerlicht.

              Gefällt 1 Person

            2. Das ist war. Leider ist es inzwischen morgens 7nd abends dunkel, wenn ich unterwegs bin und dazwischen gibt es Kunstlicht. 🙁

              Gefällt 1 Person

            3. pflanzwas sagt:

              Nicht so schön. Aber bald, bald, werden die Tage wieder länger. Warte nur ein Weilchen ;-)

              Gefällt mir

  6. Die goldenen Farben gefallen mir besonders gut liebe Almuth!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Danke Arno. Es war ein glühen und leuchten :-)

      Gefällt 1 Person

  7. Ule Rolff sagt:

    Impressionismus auf Fotografisch, zu schön!
    In diesen Tagen kann man ja eigentlich gar nicht genug Rotes haben – aber wenn’s stört, kann man natürlich in PS die Rottöne minimal aufhellen. Dein Ehrgeiz, das Problem in der Kamera mit manueller Aufnahmeeinstellung zu lösen, ehrt dich. Man lernt viel, wenn man schrittweise in einer Aufnahmereihe die Einatellungen ändert.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ich merke nur immer wieder, daß ich mich eigentlich nicht mit Einstellungen beschäftigen möchte. Ich möchte fotografieren und mich mit dem Objekt beschäftigen und nicht mit der Kamera. Allerdings nerven diese Situationen, an die die Automatik nicht herankommt oder gar nicht wiedergeben kann! Auf der anderen Seite muß man ja nur ein paar Einstellungen auf dem Schirm haben, die man immer wieder brauchen kann. Jetzt habe ich genug im Kopf. Vielleicht im Januar. Danke Ule :-)

      Gefällt mir

      1. Ule Rolff sagt:

        Manchmal erlauben die Zeiten nicht sich frei auf Kreatives einzulassen oder auf überhaupt irgendwas, da ist man froh, wenn man irgendwie überlebt. Zum Glück ändert sich immer alles, auch zum Besseren. Also guck, dass du den Kopf oben behältst – schöne Fotos gelingen dir, wie man sieht, zu allen Zeiten.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Danke für deine lieben Worte! Ich denke auch, wenn ich wieder mehr Zeit habe, dann! Allerdings gibt es dann auch mehr Licht im Januar und dann kann ich mich wieder davor drücken ;-)

          Gefällt mir

          1. Ule Rolff sagt:

            Es kommen auch wieder Oktobere und Novembere mit weniger Stress, sich drücken ist erlaubt, solange es niemandem schadet, oder?

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Klar (und auch sonst ;-). Naja, bis März wird es ja noch öfter düster sein.

              Gefällt 1 Person

  8. naturfund.de sagt:

    Wie schön, bei dir diese Bilderbuch-Herbststimmung zu sehen. Ich bin nicht dazu gekommen und habe mal wieder das Gefühl, den Indian Summer verpasst zu haben. Jetzt stürmt es (mit viel Regen) seit heute dermaßen, dass im Anschluss die letzte Pracht verschwunden sein wird. Und deine Spiegelbilder beeindrucken mich immer sehr, da hast du ganz offenbar ein sehr gutes Händchen / Auge für. Ich will mal sehen, ob mich das noch inspirieren kann, nach Motiven in der Richtung Ausschau zu halten.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Das war Glückssache, genau wie mit den Spiegelungen. Da muß einfach das Wetter / Licht stimmen. Ich habe meine Kamera ja oft dabei. Und die sonnigen Tage habe ich zum Teil noch gut genutzt. Etwas hängt noch an den Bäumen, aber wie du sagst, bald wird es vorbei sein. Für Mitte November kommt es mir noch viel vor, aber ich schätze spätestens Ende Nov. ist alles runter.

      Gefällt 1 Person

  9. kowkla123 sagt:

    das sind sie, die schönen Farben, danke, ich hoffe, du bist gut gestartet, Klaus

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Danke Klaus. Jetzt bin ich müde :-)

      Gefällt mir

      1. kowkla123 sagt:

        alles Gute wünsche ich

        Gefällt 1 Person

  10. maribey sagt:

    Was ein Farbenspiel! Traumhaft schöne Bilder, sagt- den Herbst mögend- Marion

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      So macht er besonders Freude oder :-) Wobei ich zur Zeit sogar diese trüben Tage genießen kann. Sie haben eine besondere Stimmung. Nur daß man den ganzen Tag Licht anmachen muß, ist etwas blöd.

      Gefällt 1 Person

  11. bluebrightly sagt:

    Beautiful! I read that you tried the sunset setting after the other one looked bland. I think you’re right, a little red is added somehow. I’ve used it a few times on my camera, too, but usually, I make changes later, in Lightroom. It takes a lot of time though, and the sunset mode can be pretty good! In your comparison shot, it’s amazing how different the colors are – that does make me think they’re wrong – both of them! Oh well, some situations are hard for the camera I guess. Once you figure out how to fix it it’s not usually too hard to fix change the color in Lightroom or Photoshop. These are still beautiful photographs – the reflections, and all the little leaves, and the disappearing road is great, too. A pretty, peaceful place!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      You are right, both colors are wrong, but the reddish pictures come closer than the other ones! They are too pale! The wood and the greenyellow leaves looked warmer. – I really have to use RAW sometime and work with PS later on. I always forget, always ;-)

      Gefällt mir

      1. bluebrightly sagt:

        I switched my camera to RAW a few years ago and never changed it back. In Lightroom, the photos are imported as RAW images quickly, no problem. At first, they looked disappointing compared to the jpegs, then I forgot what the jpegs looked like and got used to the RAW images. Lightroom even has an auto „button“ you can click on that adjusts all the basic things – exposure, brightness, contrast, etc. and with that one click, you have a very good place to start from. You could then just sharpen the image and say it’s done, but I make more adjustments because to me, it’s fun in the same way that drawing or painting is fun. You’re making many of the same kinds of decisions. I think that in Lightroom there are many simple changes you can make that make a big difference, like changing the contrast, or using what’s called „dehaze“ in the English version – that one cuts down on haze or fog or even clouds and reveals what’s underneath. OK, I’ll stop now – I know you have other things on your mind. ;-)

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          It seems to offer lots of possibilities :-) and seems to make lots of fun! But you need a lot of storage, don’t you? I am a bit skeptical about automatic picture adjustments. When you use it with a JPG in PS it can be awful, but maybe it is different with RAW pictures?! I will add it to my other items on my to-do-in-january-list :-)

          Gefällt 1 Person

          1. bluebrightly sagt:

            I use 32 GB cards and they take months to fill up. I buy a few when I see them on sale. (I hesitate to buy a 64GB card because if anything went wrong with the card, or it was lost, wow, it would be too many photos gone. I actually save my cards – I don’t write over them. It’s another back-up, just in case. I delete photos I don’t like from the cards as I go so I can get a lot onto each card, and when it’s full I have lots of pretty good photos, all safe on the card, in case something goes wrong with the computer and the hard drive.).
            I was skeptical too, about automatic photo adjustments, but one day I clicked that little button and was amazed. It’s a very good starting point, then maybe you want less highlights or deeper shadows, but you’re more than half-way there with that one click. :-)

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              I see. I think I used to made it similar, by saving pictures on the cards. In between I save them on a computer and a second disc and I delete them from the card. I don’t see through otherwise. But your system is good. The cards can be expansive, but when you buy them while they are on sale, it will be okay. – I would like to try it now what you tell me, but it has to wait. But you made me really curious now :-)

              Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s