Waldkorallen

Korallen über Wasser

Als ich auf der Suche nach der Geweihförmigen Hirschkeule war ;-), stieß ich auf zahlreiche andere Pilzarten. Unter anderem auf Korallen. Ja richtig, Korallen gibt es auch im Wald, Korallenpilze. Auch da bin ich bestimmungstechnisch wieder nicht ganz auf dem Laufenden. Von der Grünfleckende Fichten-Koralle über den Fichten-Ziegenbart, die Gelbrußige Koralle, die Flattrige Koralle, die Hahnenkamm-Koralle bis zur Steifen Koralle gibt es eine große Auswahl. Ich glaube, ich habe welche vergessen. Die Goldgelbe Koralle vermutlich, die ihr hier bei Naturfund sehen könnt. 

Bei „meiner“ tendiere ich zur Steifen Koralle Ramaria stricta oder zur Dreifarbigen Koralle. Egal. Sie sehen putzig aus und erinnern wirklich an die Meereskorallen. Sie gehören zur Familie der Schweinsohrverwandten. Es gibt die Gattungen der Korallenpilze, der Keulchen und der Wiesenkeulen. Noch Fragen???

Sind sie nicht faszinierend?

Die hier wollten sich wohl ein Dach zulegen.

Noch mal im Detail:

Manche Arten wachsen in Nadelwäldern, andere in Mischwäldern oder auf Baumstümpfen. Diese hier fand ich im Laub. Wenige Arten sind eßbar, manche sogar giftig und die Bauchwehkoralle sagt einem gleich, daß man am besten die Finger von ihr läßt!

Ich war ganz hin und weg. In Natura hatte ich sie noch nie gesehen. Das lustige war, daß ich sie im Unterholz, ein paar Meter abseits der Wege fand. Ich hab mich dort abgemüht, sie im Halbdunkel halbwegs abzulichten und dabei nicht im morastigen Grund zu versinken. Als ich mich auf den Heimweg machte, fand ich sie am Waldeingang, wo ich zuvor reingefahren war, direkt neben dem Weg an einem Baum, ganz bequem zu erreichen. Grumpf. Aber die anderen waren hübscher :-)

Schade, daß es einem eher selten gelingt, Alltägliches als etwas so faszinierendes zu betrachten, wie etwas, was einem selten begegnet, wie diese seltsamen Korallen. Auf der anderen Seite ist die Welt voller Wunder und man kann vermutlich täglich etwas Neues entdecken. Man muß sich nur bücken – oder so ;-)

 

 

38 Kommentare Gib deinen ab

  1. naturfund.de sagt:

    Sie sind faszinierend und zwar sehr. Und du hast wunderschöne Bilder von ihnen aus dem Wald mitgebracht. Das Detailbild finde ich malerisch schön. Die Korallen waren ja auch für mich neu in diesem Jahr, welches so einiges an neuen Naturerkenntnissen mit sich brachte. „Die Welt ist voller Wunder“, das ist wohl war und das gerade im Kleinen und eben nicht immer im Großen oder so scheinbar Besonderen. Die Natur direkt hier bei uns bietet tatsächlich noch so viel Überraschendes und Neues und sei es nur, dass man das Kleine einmal in Groß und in Ruhe betrachtet. Einen schönen philosophischen Abschluss hat dein Korallenbericht. Und zu den Schweinsohrverwandten brauche ich ja nichts zu sagen…

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Danke für deine schönen Worte! Ich denke, wir sind uns einig, daß wir noch viel Schönes finden werden, ob zu „unseren Füßen oder auf den Bäumen“. Wir dürfen wieder staunen, wie wir das als Kinder gemacht haben, als jedes Blatt und jeder Stein noch etwas Besonderes waren.

      Gefällt 1 Person

  2. Anna sagt:

    Bildschön!!! Sie sind morastigen Einsatz wert, unbedingt! Noch schöner sind allenfalls – natürlich, wie könnte es anders sein meiner Auffassung nach: die Geweihförmigen Holzkeulen. ;-)

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Wo ich es hier lese, habe ich doch schon wieder Hirschkeule geschrieben, lach! Der Begriff will mir nicht aus dem Sinn, zumal sie so hirschgeweihig aussehen :-) Ich hatte sie neulich auf deiner Seite gesucht, weil ich meinte, sie bei dir mal gesehen zu haben, aber da habe ich wohl auch nach dem Hirschen gesucht ;-) Ja, sie sind es wert, diese kleinen Fabelwesen!

      Gefällt 1 Person

      1. Anna sagt:

        Hmm. In der Fotoleiste sind sie, aber nicht mit dem Beitrag verlinkt. Ich muss selbst mal suchen…

        Gefällt 1 Person

      2. Anna sagt:

        Hier sind sie: https://eulenschwinge.wordpress.com/2017/12/18/lyrik-kruemel-17/
        Es ist mir ein Rätsel, wieso sie unter den Schlagwörtern nicht zu finden sind…

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Ah ja, vielen Dank! Boah, sehen die schön aus! Ich hätte dich verlinkt, hätte ich sie gefunden. So schön das Foto. Du hast ihre Fabelhaftigkeit (von Fabelwesen ;-) besonders gut eingefangen!

          Gefällt 1 Person

          1. Anna sagt:

            Demnächst kommen wieder Portraits, ich kenne ja inzwischen einige Stellen, wo sie wohnen. :-)

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Schön, schön, hüpf, hüpf. Da freue ich mich schon drauf :-)

              Gefällt 1 Person

            2. Anna sagt:

              Just have a look ;-)

              Gefällt 1 Person

  3. Wieder w u n d e r s c h ö n ! Faszinierend! Man/frau☺ hält gleichsam den Atem an und wieder kaum noch Worte! Ja, wer Augen hat und wirklich s u c h t ! “ Suchet, so werdet Ihr finden! Bittet, so wkrd Euch gegeben! Klopfet an, so wkrd Euch aufgeatan!“ Diese Worte spach Jesus. Und auch diese: “ Achtet auf die Vogel unter dem Himmel und dke Lilien auf den Feldern! Sie säen nicht und er ten nkcht, und unser VATER im Himmel ernährt sje doch.“ Und zu den Lilien auf dem Felde noch :“Selbst Salomo in all seiner Lracht war nicht gekleidet wje ejne von ihnen.“ Er liebte dies alles wke kein anderer und öffnete so den zuhörenden Menschen dje Augen und Herzen für die Wunder der Schöpfung…. ja, so säte Er „Samen“ aus in dke Herzen von vielen…, und die Samen, die auf fruchtbaren „Boden“ gefallen waren, dje gingen auf und vermehrten sich “ hundertfältig“…

    Gefällt 1 Person

  4. ☆ „sie säen nicht und ernten nicht…“ ☆ Selbst Salomo in all seiner Pracht…..🌷🌸🌱🌈

    Liken

  5. Ule Rolff sagt:

    Wahrscheinlich werden wegen des Bückens die Wunder mit dem Alter auch seltener ☺.
    Diese eher unscheinbaren Wesen hast du regelrecht ans Licht gehoben, wunderschöne Aufnahmen, Almuth.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Danke liebe Ule. Da gibts sicherlich noch Wunder auf Augenhöhe, auch wenn wir uns nicht mehr bücken können :-)

      Gefällt 1 Person

      1. Ule Rolff sagt:

        das stimmt ohne Zweifel, aber für die interessanteren Perspektiven sollte man sich doch lieber hinablassen. Ich arbeite fleißig am Erhalt meiner diesbezüglichen Fitness 😉

        Gefällt 2 Personen

        1. pflanzwas sagt:

          Lach! Na, dann werde ich ja bis ins hohe Alter Bilder von Bodenlebewesen von dir zu sehen bekommen. Ich konzentriere mich dann auf Moos und Flechten auf Ästen, auf Baumfrüchte und Zweige :-)

          Gefällt 2 Personen

          1. Ule Rolff sagt:

            Wir werden sehen, wer zuerst klein beigibt und sich mit den höheren Etagen begnügt, hihi, ich habe den Verdacht, dass ich das sein werde.

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Kann man nie wissen. Vielleicht kraxeln wir dann auf den Bäumen rum ;-)

              Gefällt 2 Personen

  6. Nati sagt:

    Dankeschön für’s Bücken und einfangen dieser Schönheiten. 😉

    Gefällt 2 Personen

  7. gkazakou sagt:

    Pilze dieser Art habe ich tatsächlich noch nicht gesehen. So sehr den Korallen nachempfunden! Wie sie wohl wachsen? es sind ja keine Tierchen am Werk, oder?
    Ich dachte bei dem Titel daran, dass man ein Korallenriff auch „Regenwald des Meeres“ nennt. Beim Betrachten der Bilder fühle ich mich mehr als Fisch denn als Schmetterling. :)

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Sie kommen mir auch fast vor, wie aus einer Zwischenwelt. Weder Land noch Wasser…

      Gefällt 2 Personen

  8. kowkla123 sagt:

    ich liebe Korallen, möge es eine gute Woche werden, Klaus

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Schön Klaus. Dir auch eine gute Woche!

      Liken

  9. Oh, wie schön. Die möchte ich such mal wieder finden.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Wirst du! Nur die Augen aufhalten, totes Holz suchen und voilà :-)

      Gefällt 1 Person

  10. bluebrightly sagt:

    I’m seeing one that looks a lot like this sometimes in the woods, too. Maybe it’s the same one. I haven’t seen a nice large one like these, only smaller ones. They look great with the leaves on them! :-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Probably they can be found all over the world. I think there are some that prefer conifers. It would be nice to get to know your versions!

      Liken

      1. bluebrightly sagt:

        A few hours after I wrote that I was out walking and saw a large colcony of them, including some nice big ones. :-)

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Haha, that is unbelievable! Right now we share pictures in different blogs about these mushrooms here
          https://naturaufdembalkon.wordpress.com/2019/11/10/gefunden-die-geweihfoermige-holzkeule/
          Someone started, I wanted to find them and found them, then the next one found them too and so on and on. There are pictures in at least 4 blogs now. And now you contribute with the next mushroom!!! Amazing :-)

          Gefällt 1 Person

  11. bluebrightly sagt:

    That’s wild! It’s the right time of year for them, apparently. :-) I followed the link to the other link. ;-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Haha, you are welcome :-)

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.