Flieg, Hummel, flieg

Letzte Fetthenne

Ackerhummeln Bombus pascuorum sind häufig die letzten Hummeln im Jahr. Je nach Witterung sieht man sie bis in den Oktober hinein, mancherorts auch bis in den November. Bis auf die begatteten Jungköniginnen, die überwintern und nächstes Jahr ein neues Nest gründen, sterben alle Hummeln noch im selben Jahr, auch die alte Königin. Arbeiterinnen außerhalb des Nestes leben nur bis zu 3 Wochen, Drohnen, also die Männchen, etwa 4 Wochen. Dann gibt es noch Arbeiterinnen die ausschließlich in den Nestern wirken. Diese leben mehrere Monate. Die Köngin selbst lebt knapp 1 Jahr.

Während die letzten Ackerhummelgenerationen manchmal schon reichlich „abgearbeitet“ aussahen, sehen die jetzigen wieder fluffiger und fitter aus. Vielleicht bekommt auch ihnen das inzwischen kühlere Wetter. Die hier, eine Drohne, sieht aus wie frisch geföhnt :-) Die hellere Fetthenne blüht noch schön, während die andere so gut wie durch ist. Laßt uns die Hummeln feiern, solange sie noch da sind!

Hummeln bedürfen unserer Hilfe besonders. Im Gegensatz zu Honigbienen werden sie in Notzeiten nicht von einem Imker versorgt. Ein Großteil ihrer Energie benötigen sie allein für den Flug. Sie haben auch keine großen Honigreserven, wie ein Bienenstock. Dennoch muß den ganzen Sommer über ein ganzer Staat versorgt werden. Je nach Hummelart können das zwischen 100 und 600 Individuen sein. Das bei allen Insekten Nahrungsmangel herrscht, wissen wir. Viele Wildbienen sowie einige Hummelarten sind auf ganz bestimmte Pflanzenarten spezialisiert. Fehlt die Pflanze bzw. die Blume, verschwindet das Insekt.

Bei einigen Hummelarten ist man nicht ganz so wählerisch zum Glück, was aber die Problematik nicht verringert. Denn ohne ausreichend Nektar UND Pollen, geht auch so ein Hummelstaat zu Grunde. Nektar- und pollenreiche Pflanzen sind hier in meinem Blog ja immer wieder Thema. Wollt ihr also grundsätzlich was für Hummeln allgemein tun, ist es toll, ein besonderes Augenmerk auf den Hochsommer zu legen.

Die Fetthenne gibt es in zahlreichen Variationen und unterschiedlichen Blühzeiten, aber sie ist immer begehrt bei vielen Insekten. Auf meiner Seite Blumen für die Bienen, gibt es eine Auswahl aus meinem persönlichen Erfahrungsschatz, aber natürlich gibts da noch viel viel mehr. Kräuter sind immer gut! Auch Sonnenblumen und Astern (beide ungefüllt) sind gute spätsommerliche Nektarquellen. Für dieses Jahr ist es nun fast zu spät, aber wenn ihr Neuanschaffungen für das kommende Jahr plant, könnt ihr vielleicht die eine oder andere Pflanze mit auf eure Liste setzen :-)

Oben Hummel, unten Biene (wer sie findet)

Noch etwas „Biene“. Leider wollte die diesmal nicht wirklich abgelichtet werden. Viele Fotos sind leicht unscharf. Trotzdem eine kleine Hommage. Das hier ist noch mit das beste Bild geworden. Biene bekrönt sozusagen ;-)

Jedes „Krönchen“ ein Nektartopf…

 

26 Kommentare Gib deinen ab

  1. puzzleblume sagt:

    „Krönchen“ ist hübsch.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Siehst du was anderes :-)

      Gefällt 2 Personen

  2. Die beliebteste Tracht hier zurzeit (die Astern zieren sich noch) ist der Efeu, die Goldrute noch und komischerweise hat der Rotklee sich zu einer zweiten Runde entschlossen.
    Ansonsten rede ich mir weiter den Mund fusselig für das Projekt Streuobstwiese auf langweiligem kurzgemähten „Vereinsplatz“
    Natalie

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Ist ja lustig, meine Astern öffnen sich täglich auch nur um einen Millimeter :-) Die machen es ja irre spannend! Ohja, Efeu, toll und Goldrute. – Manche Pflanzen machen gerade ne zweite Runde auf. Anscheinend empfinden sie das als Frühling oder als letztes Aufbäumen. Meine Weide treibt auch gerade noch mal aus. – Streuobstwiese wäre toll. Ich drück die Daumen. Dann bist du aktiv vor Ort wie es scheint :-)

      Gefällt 1 Person

  3. einfachtilda sagt:

    Frisch gefönt und gekrönt…herrlich :-D
    Gestern waren Hummeln und Bienen unterwegs, auch vorwiegend an der fetten Henne.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Jaja, hier gehts ganz edel zu ;-) Meine Aster öffnet sich in Zeitlupe. Jeden Tag ein winziges bißchen mehr, aber richtig offen sind sie noch nicht. Da gibts dann bestimmt noch mal Andrang. Hoffe ich jedenfalls :-)

      Gefällt 2 Personen

      1. einfachtilda sagt:

        Und ich dachte schon, dass es nur meine ist, wollte ihr einen anderen Platz geben, aber das ist jetzt wohl denkbar ungünstig. 🙄😟

        Gefällt 2 Personen

        1. pflanzwas sagt:

          Scheint richtig zu sein. Wenn die so weitermacht, wirds Oktober, ehe sie richtig offen ist. Dabei sieht man schon was vom Gelb :-) Ich dachte, Sonntag, bei der Wärme, würde es klappen. Nee, hat ihr nicht gepaßt, hihi.

          Gefällt 2 Personen

          1. einfachtilda sagt:

            Meine auch nicht…wird schon 😊

            Gefällt 1 Person

  4. Das sind ja wieder so wunderbare Aufnahmen!
    Viele Grüsse
    Christa

    Gefällt 2 Personen

  5. Frisch gefönt ist süß. Aber sie sieht wirklich gut aus. Ich freue mich auch über jede einzelne, die noch vorbeikommt. Nur an meiner komischen Fetthenne habe noch keine gesehen. Die blüht eher grünlich als rosa.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Bei den Fetthennen gibt es viele Variationen. Auch welche, die fast weiß blühen, grünlich, rosa. Ich bekam mal eine dunkelrote geschenkt, die blüht jetzt wie abgebildet hellrosaweiß. Ist wohl auf ihre Ausgangsform zurückgeschlagen. Es gibt noch rotblättrige Arten, Auch sehr schön!

      Gefällt 2 Personen

      1. Ich kannte sie bisher nur in rosa aufgefallen und so steht es auch auf dem Schild von meiner.

        Gefällt 1 Person

  6. Ule Rolff sagt:

    Von dir fotografiert, wird sogar die Fetthenne schön 😍

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Die war doch schon vorher schön :-) Ich habe höchstens noch die Glanzlichter hervorgehoben :-)

      Gefällt 2 Personen

  7. Pete Hillman sagt:

    These are wonderful! Nice to see the bees are still going!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      I am happy that there are some left :-)

      Gefällt 1 Person

  8. Ewald Sindt sagt:

    Hallo Almuth,
    das mit den speziellen Pflanzen werde ich für das kommende Jahr auf meine Agenda setzen, versprochen!
    Die kleinen Flieger und Krabbler sind gar nicht so einfach abzulichten wie man glauben könnte.
    In meinem nächsten Beitrag gibt es wieder Bienen oder Hummeln oder… zu sehen. 🐝🐝🐝
    Lieben Gruß, Ewald

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Hab schon an dich gedacht und komme bald mal gucken! Bei den Krabblern muß man fix sein oder einen günstigen Moment erwischen :-) Aber irgendwann klappts bestimmt. – Das mit den Pflanzen würde mich freuen :-) LG Almuth

      Gefällt 2 Personen

  9. Gunta sagt:

    Marvelous macros of these marvelous creatures!

    Liken

  10. kowkla123 sagt:

    wir haben gestern auch welche getroffen, hab einen schönen Herbsttag, Klaus

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Das ist schön :-) Summsige Grüße

      Liken

  11. bluebrightly sagt:

    There’s something about the pink of these flowers, and the furry bumblebee – I mean, last fat hen. ;-) It’s just all incredibly sweet, and poignant. And now that I have read more, with the translator, I think I was wrong to think that „Last fat hen“ refers to the bumblebee – it must be the sedum. Funny! In any case, you are as always, very informative, and the photos are wonderful, full of the joy of seeing these busy bumblebees (which I have not seen for a while now) feeding on the flowers.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Haha, yes, it is the sedum :-) And the last bumblebees. Most of the other species have gone for this year, but the Common carder bee is the last one we have here, visiting all the last flowers of the year :-) They will be around until October, sometimes even November, and I am happy that they are still around. Not long, and it gets quiet outside, right.

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.