Flockenblumen-Theater

DIE Nektarpflanze schlechthin!

Flockenblumen Centaurea sind bei vielen Insekten sehr beliebt. Sie werden von Bienen und Hummeln, Schwebfliegen und vielen allerkleinsten Wildbienen besucht. Bei mir auf dem Balkon blühen sie noch nicht, aber am Mittellandkanal war schon ein großer Teil in Blüte und ein weiterer bereits abgeblüht. Es gibt verschiedene Sorten. Ich tippe hier auf die Wiesen-Flockenblume Centaurea jacea (ohne Gewähr). Bei Wikipedia steht was von 260 Arten. Dort gibt es eine schöne Übersicht über viele der verschiedenen Blüten. Na denn!

Ich finde sie rundum hübsch: vor der Blüte, während der Blüte und danach immer noch. Doch seht selbst, ob diese schöne Wildblume was für euren Garten, den Balkon oder die Terrasse ist. Auf der Wiese kommt sie mit sehr wenig Wasser aus, also bestens geeignet für die trockenen Sommer. Im Topf trinkt sie, genau wie viele Kräuter, wesentlich mehr.

Diese hübschen Samenkapseln habt ihr vielleicht schon gesehen? Mir sind allerdings noch nie diese putzigen Röhren aufgefallen. Sind das Kerzenhalter ;-)?

Fotos vom Balkon mit Flockenblumenbesuchern der letzten Jahre. Braucht ihr noch mehr Argumente?

29 Kommentare Gib deinen ab

  1. einfachtilda sagt:

    Habe sie im Beet, blüht noch nicht. ;-)

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      So wie meine hier oben. Aber die Knospen werden täglich dicker :-)

      Gefällt 2 Personen

      1. einfachtilda sagt:

        Jaaa….meine auch 😀

        Gefällt 1 Person

  2. Toll!
    Die Flockenblume ist eben auch ein alltime great!

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Kann man so sagen :-)

      Gefällt 1 Person

  3. Ich finde die auch total schön.

    Gefällt 2 Personen

  4. Pete Hillman sagt:

    Very nice finds and captures here!

    Gefällt 2 Personen

  5. Ich bin immer wieder erstaunt, was alles auf Deinem Balkon wächst und gedeiht!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ich auch ;-) Scherz beiseite. Ich habe wirklich viel hier. Ein bißchen zu viel vielleicht. Mit der Zeit wird manches größer. Das wird dann irgendwann, öh, schwierig.

      Gefällt 1 Person

  6. gkazakou sagt:

    ich finde, die Blüte hat selbst was Hummelartiges.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ich finde sie zwar noch nicht direkt hummelig, aber sie kommt recht puschelig daher, das ist wahr :-)

      Gefällt 1 Person

  7. kowkla123 sagt:

    wünsche gutes Gelingen, alles Gute und beste Grüße und genieße den schönen Tag, Klaus

    Gefällt 1 Person

  8. Ewald Sindt sagt:

    Du erfreust immer wieder unser Auge und berührst unsere ❤️en… 😘
    Lieben Gruß, Ewald

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ich danke dir von ❤️ lieber Ewald. LG, Almuth

      Gefällt 1 Person

  9. bluebrightly sagt:

    Oh yes, very pretty in every stage of growth, especially when Almuth photographs it. ;-) I must have seen the seedpods sometimes in the past but I never noticed those odd little tubes either – another mystery!!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Yes, really. Don’t you have a special little article about Flockenblumen and their tubes ;-)

      Gefällt 1 Person

      1. bluebrightly sagt:

        Sorry!! ;-) A Centaurea C. stoebe) is invasive in most of the northern US. That means some biologist or botanist is probably working on how to get rid of it, and I bet they know what those little tunes are for. :-)

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          This lovely little flower is invasive? I think it is a survivalist, but a beauty. But if they don’t want it……….. Tunes, right. Maybe it is a pipe organ :-)

          Liken

          1. bluebrightly sagt:

            It’s late where you are and you’re getting silly…. ;-) Seriously, I think the invasive one is a little different, but also pretty. Too bad.

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Haha, but you are right. It IS getting late and I will get out here in a minute. I hope! Yes, we have this Impatiens glandulifera as an invasive plant. A pretty flower, but very invasive. One day almost everything will be invasive. Maybe we can change places then ;-)

              Liken

            2. bluebrightly sagt:

              Tomorrow maybe you can tell me if there are North American plants that are invasive where you are….not tonight….rest. :-)

              Gefällt 1 Person

            3. pflanzwas sagt:

              And not now either ;-) I have to think about it which plants may come from America. We have lots of „invaders“ from the east, India, Japan, China….

              Liken

            4. bluebrightly sagt:

              Maybe there aren’t that many from here….it would be interesting to find out about where most invasive species came from, and why. A winter project maybe!

              Gefällt 1 Person

            5. pflanzwas sagt:

              Many are from China or East Asia I suppose. There is a lot of trade with Asia so we get many plants and insects from these regions. The international plant sellers will have a share too. When I have time I will look for the plants that may com from America ;-) Probably our continents exchange different kind of goods and so less plants. Oh , I just remember this bug from the US, the one that likes cones :-) Leptoglossus occidentalis. At least one ;-)

              Liken

            6. bluebrightly sagt:

              So it had to do with the Silk Road maybe, originally. Now the routes are very different, but I wouldn’t be surprised if some of the earliest invasive plants from Asia came to Europe that way. And insects, they cause so much trouble sometimes! Even crabs and fish – there have been problems with them. I had not heard of the one you mention – it’s native to western North America but not so much here, more inland. It seems that the kinds of evergreen trees it likes are ones that grow on the other side of the mountains. All very interesting! :-)

              Gefällt 1 Person

            7. pflanzwas sagt:

              The early world travellers like Cook and „friends“ already imported lots of stuff, oh, seeds ;-) The emperors who wanted to decorate their gardens with exotic plants. Just today I thought that many plants we call native today are just 200 years old on our continent. The world changes all the time but we want to stop it…Well and climate change brings us a lot of insects from the Mediterranean or from Africa that used to stop at the sea or the Alpes.

              Liken

  10. Mit den weißfilzigen Blättern könnte deine Pflanze die schmalblättrige Wiesen-Flockenblume sein. Die merkwürdigen Röhren sind mir noch nicht aufgefallen. Vielleicht sind es Überbleibsel der äußeren, stark vergrößerten Röhrenblüten.
    Ich habe vor etlichen Jahren auf einem kleinen Kräutermarkt eine angebliche „Kornrade“ mitgenommen, die sich dann als Berg-Flockenblume entpuppte. Da sie sich reichlich versamt, habe ich sie inzwischen im ganzen Garten.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Okay, vielen Dank. Ich bin in der Pflanzenbestimmung nicht so versiert. Da freue ich mich immer über solche Tips :-) Ja, sowas ist klasse, da kauft man B statt A. Schön sind sie aber und ein ganzer Garten voll damit muß schön aussehen! Und ordentlich summen oder?

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.