Kratzdistel mit gelbschwarzen Fans

Noch ein paar letzte Distelanhänger

Neben den zahlreichen Schmetterlingen, Weichkäfern, Fliegen, Hummeln und anderen Tierchen, fanden sich auch noch Feldwespen auf den Disteln ein. Diese hier ist vermutlich eine Polistes dominula. Mit deutschem Namen heißt sie auch Gallische Feldwespe. In Deutschland gibt es 5 Arten, eine davon ist eine Kuckuckswespe. Die Feldwespen bitte nicht mit der Echte Wespe, den Kurz- oder Langkopfwespen, verwechseln. Die Feldwespen sind absolut harmlos und stechen nicht! Man erkennt sie oft an ihren im Flug langen, hängenden Beinen. Das ist sehr auffällig und sieht komisch aus.  Außerdem leben sie im Gegensatz zu den anderen genannten Wespen solitär, bilden also keine Staaten. An unseren Lebensmitteln haben sie nicht das geringste Interesse!!!

Auch hier sitzen sich Weichkäfer und Feldwespe fast auf dem Pelz….

Und, ein absoluter Neuling für mich, der Bienenwolf Philanthus triangulum! Dadurch, daß ich immer wieder durch Bestimmungsbücher blättere, begegnen mir natürlich Fotos anderer Tierchen. Als ich es fotografierte, kam es mir bekannt vor, obwohl ich es nicht gleich zuordnen konnte. Ich muß sagen, daß ist ein Vorteil am Buch. Wenn man quer durch die Seiten blättert, entdeckt man viel anderes, nachdem man gar nicht gesucht hatte :-)

Der Bienenwolf ist tatsächlich eine Wespe und gehört zu den Grabwespen. Leider sind die Fotos von diesem interessanten Tier überwiegend unscharf geworden, aber ein paar Details kann man erkennen. Der Name kommt nicht von ungefähr. Wo andere Larven mit Blattläusen oder Schnaken gefüttert werden, ernährt der Bienenwolf seine Larven mit Honigbienen. Diese werden in das Nest eingetragen und das Ei darauf abgelegt. Nach kurzer Zeit ist die Larve geschlüpft und hat die Bienen aufgefressen. Die Weibchen bekommen übrigens eine Biene mehr, als die Männchen. Mehr zu diesem Tier und seiner Lebensweise bei Wikipedia.

Die ausgewachsenen Tiere ernähren sich von Nektar, so wie dieses Tier an der Acker-Kratzdistel Cirsium arvense. Hier die Rückenansicht. Schon prägnant und sieht nicht nach der üblichen Wespe aus!

Die Fühler mit ihren Verdickungen sehen auch nicht nach unseren Kurzkopfwespen aus (Deutsche Wespe, Gemeinen Wespe). Die Arten, welche gerne bei uns mitessen.

..und dann sind da noch diese roten Flecken am Kopf.

Jetzt kommt das bemerkenswerteste: eine auffällige weiße „Gesichtsmaske“!

Hier noch mal am besten im ganzen zu sehen.

Supergute Bilder dieser Maske, die geradezu grafisch aussieht, könnt ihr auf der Seite des Hornissenschutz finden.

Gesichter zur Bestimmung von Wespenarten findet man bei Aktion Wespenschutz.

 

35 Kommentare Gib deinen ab

  1. Pete Hillman sagt:

    Now that’s what I call a wasp! Great shots!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Thank you very much. I think they wear impressive costumes :-)

      Gefällt 1 Person

  2. Ich bin immer wieder fasziniert von Deinen tollen Fotos und Deinem Wissen !

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Danke dir! Ich lerne stets und ständig dazu. Im Grunde weiß ich nur etwas mehr als wenig ;-)

      Gefällt 1 Person

  3. einfachtilda sagt:

    Toll sind deine Bilder. Kannte ich noch nicht, wie so vieles, was so durch die Lüfte summt.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Der Bienenwolf war für mich auch ein Neuling. Diese Gesichtsmaske ist schon interessant! Soviele schwarzgelbe Insekten und doch sehen sie alle anders aus. So, muß was tun :-) lG, Almuth

      Gefällt 1 Person

      1. einfachtilda sagt:

        Nur sieht man die Unterschiede wohl auch nur auf einem Makro.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Die sind ja noch recht groß, da gings. Aber du hast schon recht, bei den kleinen Tierchen ;-)

          Gefällt 1 Person

          1. einfachtilda sagt:

            👍🏻👍🏻🐝

            Gefällt 1 Person

  4. Ule Rolff sagt:

    Deine „unscharfen“ Fotos vom Bienenwolf geben aber reichlich Bestimmungshilfe! Vermutlich würde ich ihn bei einer Begegnung erkennen (und dabei an dich denken🙂).

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Das wäre prima :-) Ja, manchmal taugen die unscharfen Bilder als Hilfe ganz gut.

      Gefällt 1 Person

  5. Ewald Sindt sagt:

    Das sind schöne Bilder… 😊
    Lieben Gruß, Ewald

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Vielen Dank! Ich hatte Glück, trotz Wind. LG, Almuth

      Gefällt 1 Person

  6. annicaaktiv sagt:

    Very beautifully! :)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Thank you Annica!

      Gefällt 1 Person

  7. Gunta sagt:

    Astounding macro shots of these small creatures.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Thank you very much! Sometimes they let me :-)

      Liken

  8. kowkla123 sagt:

    wunderschön wieder,vielen Dank, hoffe, du bist gut in die neue Woche gestartet?

    Gefällt 1 Person

  9. Deine Makros sind genial, episch!
    Diese weiße Maske ist es wohl, die das Insekt für mich erkennbar macht.

    Die Feldwespe, im Großbild, habe ich zuhauf. Wir haben soviel Keramik in den Gärten.
    Heue holte ich drei Platten hinter dem Hochbeet und übersah, daß solche Feldwespen AUCH in einer ganz kleinen offenen Keramik wohnten und nicht nur in den Keramikkugeln.
    Es gab keinen Biss, aber ein kurzfristiges Aufbäumen der Tiere.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Vielen Dank ,das freut mich! Und bei euch nisten die in der Keramik? Das ist ja klasse. Was für Formen bevorzugen die? Vielleicht kann ich sowas auch mal installieren :-) Schön, daß du sie im Garten hast und lobenswert, daß sie so friedlich bleiben, obwohl du ihnen das Dach vom Kopf nimmst :-)

      Gefällt 1 Person

  10. Dass es so viele verschiedene Wespen gibt, finde ich spannend. Ich mache mir dann leider nur selten die Mühe, sie zu bestimmen.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Diese hier sind ja recht auffällig, da ist die Recherche nicht so langwierig :-) Es ist wirklich spannend, was es da alles gibt!

      Gefällt 1 Person

  11. bluebrightly sagt:

    When I see that wasp body, I always think „danger“ but I have seen the ones with long, dangling legs here too, and it’s nice to know they are harmless. I didn’t know anything about the second one either, but you are educating me. ;-) And I agree about leafing through field guide books – after a while some things start to loo familiar, and while you’re leafing though the book you might find something that puzzled you before. So it can be frustrating sometimes but it can be worthwhile, too.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      There are so many black and yellow insects and only a small number is kind of dangerous. The rest just makes mimicry :-) It is a kind of treasure I think, leafing through books. Unconscious learning. You see something again and again. I think it is different then watching pictures in the web! In our old family dictionaries you always found something totally different from the topic you were originally looking for :-) And it was good knowledge, well written and researched. But of course the web is wonderful too.

      Liken

      1. bluebrightly sagt:

        Unconscious learning, exactly. I agree, it’s very different from the web. Oh, you reminded me, we had the full Encyclopedia Brittanica – 24 volumes of thin paper with amazing details on everything you could think of, and more that you would never imagine. ;-) I liked to just pull out a volume and leaf through it. Too bad my memory has never been great. As you say, the web is good too, just in a different way.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          That is exactly what I mean. We had something similiar, 24 books and full of knowledge, with interesting pictures, drawings, technical details…If our brains would be so great, what would be the books for ;-) The web offers a lot of knowledge and many many pictures. A book is restricted, you can’t see or read too much at once, but the web offers so many possibilities. Think of all the links when you read just one article. Hard to resist…and adventurous at the same time, because you can jump from one end of the world to the other :-)

          Liken

          1. bluebrightly sagt:

            You describe it well – it’s the links, the connections, and the speed of the web that are so appealing and exciting, but that make us race through everything in a way we never did with our big books.

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Exactly! And I think it makes us nervous and hectically. I fear one day AI artificial intelligence will be necessary, because we can’t cope with the amount of information anymore. Or we have to do some kind of information diet. Not so easy to handle these things. I ask myself if the young ones can cope with it better?

              Liken

            2. pflanzwas sagt:

              I will say good night now – have a good day :-)

              Liken

            3. bluebrightly sagt:

              Maybe younger people will cope with it better, but I really like the idea of an information diet. That’s the same thing as going on a retreat, after all. On a retreat you take away even more, and it’s really good for you (thought I haven’t done it in many years!).

              Gefällt 1 Person

            4. pflanzwas sagt:

              That would be good for all of us. A regular retreat in one way or another. At least walking in the nature is a kind of a temporarily retreat.

              Gefällt 1 Person

  12. Du bestätigst meine Annahme, dass die meisten Wespen in meinem Garten Feldwespen sind. So hatte ich sie nach einem alten Bestimmungsbuch auch identifiziert. Die Zeichnung, der lange Oberkörper und die auffällig langen Beine passen. Wo sie nisten, habe ich noch nicht entdeckt.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ich glaube, die können so frei hängende Nester bilden. Bei manchen Arten können die an Halmen hängen, andere nisten gerne in Schuppen oder unter Dachziegeln. Jahrelang war hier irgendwo am Dach ein Nest. Ich konnte es nicht sehen, aber die Feldwespen kamen immer zum Trinken her. Seit dem Frühjahr ist Ruhe. So schade! Ich hatte mich immer über den Besuch gefreut! Schön, daß du so viele davon hast :-) Hier findest du mehr Infos: http://www.aktion-wespenschutz.de/Wespenarten/Feldwespen/polistesUnten.HTM

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.