Mutationen im Pflanzenreich

„Falsche Ringelblume“

Gabs in letzter Zeit eigentlich einen AKW-Unfall, von dem ich nichts mitbekommen habe? Oder sind es die Spätfolgen von einer der letzten atomaren Katastrophen?? Neuerdings begegnen mir diverse Blütenmutationen. Natürlich kommt sowas immer wieder vor, aber wenn man immer öfter drauf trifft, darf man sich wohl wundern. Bitte nicht allzu Ernst nehmen! Sowas kann sein, muß aber nicht.

Ihr erinnert euch? Das hier ist eine typische Ringelblumenblüte Calendula officinalis.

Aber was ist DAS??? Ich wunderte mich von Anfang an, daß diese Blüte so wild und pinselig aussieht. Dann tauchten nach und nach diese Knospen auf.

Die Stengel werden inzwischen immer länger und die Knospen bilden eigene Blüten aus.

Krass oder? Eine Blüte mit 5 „Unterblüten“!

Ich bin gespannt, wie die Blüten aussehen werden. Sonntag könnte die erste aufgehen.

Diese Löwenzahnvariation sah ich im Frühling: Zwei in einem. Die waren vermutlich nur zusammengewachsen. Trotzdem schräg.

 

53 Kommentare Gib deinen ab

  1. einfachtilda sagt:

    Wahrlich wunderlich !!

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Die Natur kann auch besonders ausgefallen arbeiten!

      Gefällt 2 Personen

  2. Sehr seltsam… Ich würde umziehen. :-)
    LG Susanne

    Gefällt 5 Personen

  3. eine erstaunliche Laune der Natur!! :)

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Man sieht ja so einiges, aber so eine dolle Blüte ist mir noch nicht untergekommen!

      Gefällt 1 Person

  4. Ruhrköpfe sagt:

    krass und so häufig oder liegt es an der selektiven Wahrnehmung?

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Auch da ist was dran :-) Wenn man erst mal drauf achtet begegnet es einem gleich öfter. Wer weiß, was als nächstes kommt, obwohl ich glaube, daß die Blume nicht zu toppen ist :-)

      Gefällt 1 Person

      1. Ruhrköpfe sagt:

        die ist auch wirklich speziell :-)

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Aber sowas von :-)

          Gefällt 1 Person

  5. Im Erzgebirge hatten wir in meiner Kindheit öfter solche Mutationen, aber da wurde ja auch vor unserer Zeit dort oben Uran abgebaut…..

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ich hatte es eigentlich scherzhaft gemeint, aber tatsächlich kann sowas seinen Einfluß haben. Ich gehe jetzt aber nicht davon aus. Uran haben wir nicht und das nächste AKW ist hoffentlich dicht!!

      Liken

      1. Na, vielleicht sind es ja die Auswirkungen der Dürre im letzten Jahr oder wer weiß was sonst, jedenfalls sehr imposant.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Die wollte nur auffallen ;-)

          Gefällt 1 Person

  6. discovering sagt:

    Hoppla, das sieht ja wirklich super komisch/interessant/beängstigend aus……
    Da es mich ehrlich gesagt ein wenig beängstigt (yep, ich bin neige etwas zum Angsthasentum ;-) ), habe ich mal ein bisschen gegoogelt und gefunden, dass das bei dem Löwenzahn Verbänderung heißt. Es kann tatsächlich durch Verstrahlung, aber auch durch Befall von Viren oder Bacterien ausgelöst werden……
    Irgendwie tröstet mich das ein wenig :-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ich schrieb es hier schon, daß ich es eigentlich als Witz gemeint hatte, aber natürlich kann es durch sowas entstehen. Ich gehe aber eher von einer Laune der Natur aus. Keine Panik bitte! Vielleicht war es auch eine nektartrunkene Biene, die total durchgedreht ist, als sie die Blüte bestäubte ;-)

      Gefällt 1 Person

      1. discovering sagt:

        Meine Angst war auch ein bisschen übertrieben….oder….naja, auf jeden Fall ein bisschen 😁

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Das Strahlenthema ist durchaus gruselig, daß kann ich verstehen!

          Gefällt 1 Person

  7. Diese Ringelblume müsstest du ausgraben und irgendwo einsetzen, wo sie bestimmt über den Winter kommt und dann schauen, wie sie sich im nächsten Jahr entwickelt!
    Ansonsten bin ich der Meinung, dass bei den Menschen ja auch Fehlbildungen vorkommen, warum also nicht bei den Blumen auch?
    Auf alle Fälle ist das sehr interessant!
    Viele Grüsse
    Christa

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Ich müßte versuchen, die Samen zu retten und sehen, was daraus entsteht! Na klar kommt es immer mal wieder zu solchen Entwicklungen. Ich glaube auch nicht wirklich, daß das jetzt konkret an irgendwelchen Strahlen liegt. Ich bin gespannt, wie sie sich noch entwickelt :-)

      Gefällt 2 Personen

  8. Karin sagt:

    Vielleicht hat das sie bestäubende Bienchen Hormone eingenommen, da gibt es doch oft dann Mehrlingsgeburten -:))) Jedenfalls scheint sie zu denken: mir wird ganz wuschi bei diesem Tentakel um mich herum. Ich bin schon gespannt, wie sie geöffnet aussehen, diese Tanzdingerchen. Nicht immer gleich an Katastrophen denken, die Natur hat öfters Launen…sieht man ja an uns Menschen -:)))
    Lieber Gruß in den Sonntagabend, Karin

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      ^^ Haha, gute Idee! Das mit den Strahlen sollte ein Scherz sein. Ich denke auch, daß es einfach passiert ist oder mehrere Bienen gleichzeitig einen Bestäubungstanz aufgeführt haben ;-) Viele Grüße von einer Laune der Natur ;-) Almuth

      Gefällt 2 Personen

  9. Das ist schon gruselig, finde ich, aber die Natur entwickelt sich ja ständig weiter und Mutationen gehören mit dazu.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Solche Sachen passieren, daß denke ich auch. Ich mache mir konkret auch keine Sorgen, es war ein Scherz mit der Strahlung, auch wenn sich das nicht ausschließen läßt, aber dann gäbe es das womöglich noch öfter. Ich fand es nur seltsam und wunderte mich, daß ich das in so kurzer Zeit zweimal sehe.

      Gefällt 2 Personen

  10. Wirklich seltsam und ein bischen gruselig.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Also heute gruselt es anscheinend alle. Du bist ja schon die 3. oder 4. hier?! Ich finde es ganz schön schräg. Die Bestäubung ist voll aus dem Ruder gelaufen ;-)

      Gefällt 1 Person

      1. Vermutlich ist ja ja ganz normal. Bei uns Menschen geht ja auch immermal etwas schief und dann hat jemand keine Weisheitszähne oder so. Da fällt dann aber nicht so auf. 😉

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Das ist wahr :-)

          Liken

  11. Ule Rolff sagt:

    Also, wenn du sowas jetzt nicht andauernd siehst, würde ich mir keine Sorgen machen. So ist die Natur nun mal.

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Lach, ja, das denke ich auch!

      Gefällt 2 Personen

  12. dagehtwas sagt:

    Wow, die Ringelblume ist ja crass! Hammer.
    Solche Löwenzahnblüten hab ich schon oft gesehen. Dieses Jahr gab es bei uns im Garten einige Zwillingslöwenzahnblüten.
    Wie oben in den Kommentaren schon genannt, können Viren, Bakterien, Chemikalien oder Verstrahlung solche Veränderungen herbeiführen. Aber es kann auch einfach bei der Weitergabe von genetischen Informationen ein Fehler passiert sein.
    An sich ist es ein Wunder, wie selten solche genetischen Fehler passieren, wenn man bedenkt, wie viele Samen Pflanzen produzieren, wie viele Lebewesen ständig überall auf der Welt geboren werden…
    Die Natur hat ziemlich viele Mechanismen (u.a. Reparaturtechniken) auf Lager, um solche Fehler zu verhinden. Aber manchmal passiert es dann eben doch.

    Du hast also eine kleine Wunderringelblume auf deinem Balkon :-)

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Da hast du Recht, wenn man ihre Vervielfältigung berücksichtigt, müßte man sie noch öfter finden. Stichwort Vierblättriges Kleeblatt :-) Wunderringelblume gefällt mir! Ich hoffe, sie vermehrt sich. Mal sehen, was dann drauß wird!

      Gefällt 2 Personen

  13. Gunta sagt:

    Very strange.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Indeed! I never saw something like that before.

      Liken

  14. bluebrightly sagt:

    That flower is bizarre! I haven’t seen anything like it either….but the dandelion looks very similar to something that happens in plants that I have seen, especially in cactus plants. I will have to think about what it’s called. i have photos – their are signs about it at a park in Arizona.
    Oh, here you go –
    https://www.nps.gov/sagu/learn/nature/why_crested.htm
    And here:
    https://en.wikipedia.org/wiki/Fasciation

    Now YOU have to figure out what’s up with that first flower!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      That is really crazy! I recently found a blog from the US (the post was about the Desert botanical garden / Phoenix) where this cactus was shown. I thought that it is unbelievabel! Other cactuses as well. Incredible what nature can create! The Calendula is strange enough! I am curious if there will be more flowers like that on that plant. – I figure that the bees were drunk when they pollinated this flower ;-)

      Liken

      1. bluebrightly sagt:

        Yes, I’ve been to that garden, and I’ve seen these at Organ Pipe National Monument, also in Arizona, at the border with Mexico. It sure is interesting, you have to think it’s genetic, a few mutated genes, but apparently the deformed cacti are caused by environmental factors. The flower is on your balcony, right? Watch out! It’s coming to get you! ;-)

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Haha! What was the name of that plant from the little shop of horrors? Audrey right? I hope Audrey won’t come inside to eat me ;-) The stems are getting longer and one or two buds tried to bloom, but they were rather crooked. I read an article about the fasciation on another site. They said that it often happens with cacti and today several of these mutated forms are bred. But the one from the picture looks really amazing!

          Gefällt 1 Person

  15. Was Dir nicht alles so auffällt, liebe Almuth. Deine Liebe zum Detail macht sich bezahlt. Solche Variationen bekommen bestimmt die wenigsten Menschen zu Gesicht, es sei denn, sie seien darauf spezialisiert.
    Hoffen wir mal, daß es sich um natürliche Varianten handeln.
    Liebe Grüße,
    Tanja

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Diese Blume war schon sehr prägnant hier auf meinem Balkon! Die konnte ich nicht übersehen :-) Ich schätze, daß es eine Ausnahme ist. Und ich denke schon, daß es einen natürlichen Ursprung hat. Sowas kommt einfach mal vor. Aber ich bin gespannt, ob noch mal was ähnliches auftaucht. LG, Almuth

      Gefällt 1 Person

  16. Charlie sagt:

    Hallo zusammen,

    ich bin beim Stöbern im Internet auf diese Seite hier geraten. Ich hab nämlich auch gerade solch eine Ringelblume auf dem Balkon. Die hat den Winter überlebt, sich mehrfach verzweigt und hätte jetzt nach der normalen Blüte eigentlich die Samen bilden sollen. Stattdessen bildet sie ganz viele kleine Blütenköpfe, die aus den ursprünglichen Blüten herauswachsen.

    LG
    Charlie

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ist ja witzig. Hast du sie aus einer Samenpackung gesät oder wie bist du an die Ringelbumen gekommen? Ich weiß nicht, ob es mit der Saat zu tun hat oder ob diese Art der Mutationen öfter vorkommt. LG Almuth

      Liken

      1. Charlie sagt:

        Gute Frage. Ich hab irgendwann mal eine Samenpackung gekauft. Ob das jetzt eine daraus war oder von selbst geernteten Samen von diesen weiß ich nicht. Da sie sich in dem Kübel befindet, in dem ich letztes Jahr Zucchini hatte, vermute ich sogar eher, dass die sich selbst ausgesät hatte. Ich kann mich jedenfalls nicht daran erinnern, Zucchini zusammen mit Ringelblumen ausgesät zu haben. Normalerweise mache ich die Ringelblumen eher zu den Tomaten. ;-)

        LG
        Charlie

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Haha, na denn. Also mutiert sie einfach so. Es kommt in der Natur ja öfter vor, aber so etwas seltsames hatte ich noch nie gesehen. Jetzt weiß ich, daß es kein Einzelfall ist :-) Dann mal eine gute Tomaten-Zucchini-Ernte! LG Almuth

          Liken

          1. Charlie sagt:

            Danke dir! Aber das mit der Ernte wird wohl noch ein bißchen dauern. Die Pflanzen sind noch ganz klein.
            Vielleicht ist ja bei den Ringelblumen ein Zierlauch-Gen mit reingeraten und die wollen jetzt auch kugelförmige Blüten bilden. Üben halt noch. ;-)

            LG
            Charlie

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Stimmt, der Wunsch war etwas verfrüht :-) Wer weiß, worauf die hinaus wollen. Zierlauch-Gen oder Tomaten-Gen, bestimmt werden es freche Früchtchen ;-)

              Liken

  17. Max K sagt:

    Bin auf diesen Artikel aufmerksam geworden, da ich gerade das gleiche Phänomen bei meinem Ringelblumen auf dem Balkon beobachte. Aus einer orange-farbenen Ringelblumenblüte sind 5 neue Blüten entstanden. Nun der Knaller: Aus einer gelben Ringelblumenblüte entstehen gerade parallel 8 (!!!) Blüten. 5 und 8, beides Zahlen aus der Fibonacci Folge. Mich würde sehr interessieren, was da genau hintersteckt. Vielleicht Polyploidie, die häufig bei Pflanzen durch Mutationen auftreten können?
    Möchte noch anmerken, dass es sich bei beiden Pflanzen um bereits 2 Jährige Ringelblumen handelt. Im 1. Jahr habe ich dieses Phänomen nicht beobachtet. Da muss was passiert sein..

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Es gibt also noch Steigerungen? Wow, ist ja irre! Nachdem ich hier schon mit anderen Leuten dieses Phänomen verglichen habe, tendiere ich inzwischen zu der Polyploidie. Meins war Biosaatgut und ich meine, es trat im ersten Jahr auf. Man sieht dieses Phänomen häufig gar nicht, im Garten geht das bestimmt unter. Ich finde es allerdings erstaunlich, daß es so oft bei Ringelblumen vorkommt und dann mit so vielen Blüten! Viele Grüße

      Liken

  18. Calendula sagt:

    Ich bin ebenfalls hier gelandet, weil eine meiner Ringelblumen 7 neue kleine Blüten ausgetrieben hat aus einer alten Blüte.
    Die Pflanze ist auch aus dem letzten Jahr und hat den milden Winter gut überstanden. Im letzten Jahr hatte sie allerdings bereits seltsame Blüten, teils ohne Blütenblätter. Statt dessen waren da nur Wucherungen um die Pollenstempel. Daher hab ich mich über die normalen Blüten in diesem Jahr schon gefreut und nun noch diese Absonderlichkeit. :)
    Den vertrockneten Zweig habe ich nun aufgehoben und überlege die Samen der kleinen Blüten auszusehen. Oder sie einem experimentellen Pflanzennerd zu überlassen. ;)

    Liken

    1. pflanzwas sagt:

      Hallo, wie es aussieht, ist es wohl ein häufigeres Phänomen. Vielleicht gibt es generell mehr Mutationen im Pflanzenreich, als wir sonst wahrnehmen, aber es ist schon interessant mit den Ringelblumen. So etwas seltsames hatte ich zuvor auch noch nicht gesehen. Die Natur überrascht einen immer wieder :-)

      Liken

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.