Ein Insektentag auf dem Balkon Teil 2

Weiter gehts mit den Gästen vom Sonntag

Wie schon erwähnt, war Sonntag mächtig was los. Hier gehts weiter mit den illustren Besuchern.

Total verschärft finde ich diese hübsche Minigrashüpfer Zartschrecke (mit bestem Dank an Ulrike!), wenn es denn welche sind. Ich muß zugeben, mit der hüpfenden Fraktion kenne ich mich nicht so aus. Es sind mehrere hier unterwegs. Ich mutmaße allerdings auch, daß sie sich an den Blättern gütlich tun! Sie sind echt winzig. Der Körper mag maximal 1 cm messen. Eher weniger.

Ein Zartschrecke Leptophyes punctatissima auf einem Akeleiblatt

Ich bin ganz hin und weg von seinem / ihren schicken Kostüm! Gehts noch hübscher? Ich glaube kaum! „Mach mir den Tiger“ :-) Zum Vergrößern bitte anklicken. Der Hüpfer sieht sooo toll aus.

Die Gehörnten Mauerbienen scheinen durch zu sein. Bei den Rostroten Mauerbienen Osmia bicornis wird noch ordentlich gemauert. Alle Insekten mögen die viel zu frühen, überwinterten Ringelblumen. Ich auch :-)

Ich bin ein Star – holt mich hier raus ;-)

Innerhalb von zwei (sehr warmen) Tagen waren plötzlich 10 Röhren zugemauert. Ich frage mich, ob ein paar davon „Fake-Röhren“ sind, also leere oder nur mit ein oder zwei Zellen belegte Röhren. Denn vorher konnte ich dort gar nicht so viel Aktivität feststellen. Sie summen hier eifrig herum. Salbei, Thymian, Schnittlauch stehen auf ihrer Hitliste ganz oben.

Und auch sie sind wieder da: die Maskenbienen Hylaeus. Knapp 1 cm groß und meist hektisch unterwegs. In den Schnittlauchblüten konnte ich sie endlich mal „dingfest“ machen. Kaum zu glauben, daß es sich hier um Wildbienen handelt oder?!

Zwar unscharf, aber das  Markenzeichen mancher männlicher Arten, die „Gesichtsmaske“, ist zu erkennen, diese zwei kleinen gelben Flecken. Sie sammeln Nektar und Pollen, bestäuben also Blüten, und beziehen gerne Nisthilfen (kleine Röhrendurchmesser, ca. 2 bis 4 mm).

Hier ahnt man das Größenverhältnis. Wenn man bedenkt, daß die Schnittlauchblüten dieses Jahr recht klein sind….

Mehr über die Maskenbienen z.B. hier im Blog.

Die restlichen Sonntagsgäste kommen im nächsten Beitrag. Heute waren schon wieder zahlreiche andere Neubürger da. Das warme feuchte Wetter begünstigt die Insektenbesuche.

 

 

42 Kommentare Gib deinen ab

  1. einfachtilda sagt:

    Das ist noch ein ganz junger Grashüpfer, die hüpfen hier auch rum. Was die Mauerbienen betrifft, da kann ich nur bestätigen, das sie fleißig am Bauen waren, das habe ich noch nie erlebt. Wieder wunderbare Fotos !!!

    Gefällt 5 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Vielen Dank! Bis auf die kalten Tage, da haben sie in den Röhren gehockt, aber jetzt haben sie wohl wieder Nachholbedarf.

      Gefällt 1 Person

      1. einfachtilda sagt:

        An den kalten Tagen tat sich gar nichts, aber am Wochenende waren sie wie ferngesteuert.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Ja, kaum war es warm haben sie geackert wie verrückt!

          Gefällt 1 Person

          1. einfachtilda sagt:

            Tolle Gene…die fehlen mir…😊😊

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Haha, ja. ab einer bestimmten Temperatur bestimmt. Die Insekten kennen jedenfalls keine Siesta!

              Gefällt 2 Personen

            2. einfachtilda sagt:

              Dafür leben sie auch nicht sehr lange, aber haben ein ausgefülltes Leben 🌷🌻🌞🐝🐝

              Gefällt 2 Personen

            3. pflanzwas sagt:

              So kann man das auch sehen :-)

              Gefällt 2 Personen

  2. kowkla123 sagt:

    gehört dazu, auch heute kommen herzliche Grüße von der Müritz an dich, Klaus

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Herzliche Grüße von der „Leine“ :-)

      Gefällt mir

  3. Der kleine Flip ist ja total niedlich :-)

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Nicht wahr :-) Sooo hübsch! Ich hoffe, er mampft nicht alles weg ;-)

      Gefällt 2 Personen

  4. Lintu sagt:

    Insektentage am Balkon, herrlich! Immer was zu entdecken. Der grüne Hüpfer mit den langen Fühlern sieht toll aus.Hatte im letzten Jahr einen Hüpfer am Balkon, allerdings rein grün wie das Blatt da. Aber die langen Fühler fand ich faszinierend. Bei mir freuen sich Hummel und Co gerade über Schnittlauch, Scabiose, Phacelia, Bartnelken, Erdbeeren (mein erster Versuch mit ihnen im speziellem Topf) und Lavendel. Die selbstausgesäten Löwenmäulchen stehen kurz vor der Blütenöffnung, es werden gelbe Blüten. Der Rote Klee ist vom letzten Jahr in meinem „Chaos-Kasten“, aber er blüht nicht, ist inzwischen an mehreren Stellen hoch und breit gewachsen. Kommen da noch Blüten, wie ist das bei dir mit den überwinterten Sommerblumen?

    Am Wochenende sah ich bei meinem Bruder im Garten (Nähe Waldrand) fliegende Käfer, die ich gefühlt seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen habe. Als Kinder nannten wir sie „Juni-Käfer“; braune Flügel und grün-metallisch farbiges Halsschild, kleiner als Maikäfer. Krabbelten so schön in der Hand. :) Im I-net stellte ich aber fest, dass die Käfer irrtümlich so genannt werden, sie heißen Gartenlaubkäfer. Hier habe ich aber noch nie einen gesehen. Gibt es die bei dir?

    Liebe Grüße :)

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Bei mir blüht der Klee schon. Keine Ahnung, was mit deinem ist?! Da hast du ja auch ein reichhaltiges Blütenangebot. Toll! Phacelia soll ja der Renner sein, hatte ich aber noch nie – kein Platz, hehe. – Ich kenne auch nur die „Junikäfer“, die in etwa so aussehen, wie Maikäfer, allerdings fliegen die hier auch erst im Juni. Der andere Name sagt mir nichts.

      Gefällt mir

  5. Ule Rolff sagt:

    Die Minihüpfer sind ja so unfassbar niedlich! Und so toll fotografiert, man sieht jedes winzige Detail … macht Spaß mal wieder, den Beitrag zu lesen und zu betrachten.

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Die sind wirklich schick oder? Ihre Musterung fiel mir erst auf den Fotos auf :-)

      Gefällt 2 Personen

  6. annicaaktiv sagt:

    Wow so very beatuifully! :)

    Gefällt 1 Person

  7. Ulrike Sokul sagt:

    Liebe Almuth,
    bei den Minihüpfern handelt es sich um Jungtiere (Nymphen) der gepunkteten Zartschrecke, die auf Lateinisch auf den musikalischen Namen „Leptophyes punctatissima“ hört: https://www.makro-treff.de/de/galerie/gepunktete-zartschrecke

    http://www.naturspaziergang.de/Heuschrecken/Leptophyes_punctatissima.htm

    Und hier gibt es sogar HÖRPROBEN ihres zarten Zirpens:
    http://www.orthoptera.ch/arten/item/leptophyes-punctatissima

    Zirpende Gutenachtgrüße von
    Ulrike :-)

    Gefällt 5 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Ui, danke Ulrike! Du bist ja eine richtige Zartschreckenkennerin :-) Ich werde mir die Links später ausgiebig ansehen bzw. hören (bin schon gespannt!). Zartschrecke, klingt doch gleich viel fantastischer, als einfach nur ein „Grashüpfer“, zumal es keiner ist. punctatissima gefällt mir besonders :-) Vielen Dank! Zirp zirp :-)

      Gefällt 2 Personen

      1. Ulrike Sokul sagt:

        Seit ich vor einigen Jahren einmal von einer Zartschrecke, die ich auf meine Hand hatte krabbeln lassen, angestochen wurde, habe ich sie mir gemerkt.
        Das war echt lustig: Sie befühlte mit ihren Mundwerkzeugen meine Haut und ich schaute mir das seelenruhig an. Dann machte es plötzlich PIEKS und sie unternahm offensichtlich einen Saugversuch. Empört setzte ich sie daraufhin auf einer Pflanze ab und leckte meine winzwinzige Wunde. ;-) Ich hoffe bloß, das war damals keine Zartschrecke mit Vampirmutation. Und das mir als VEGETARIERIN!

        Gefällt 3 Personen

        1. pflanzwas sagt:

          Aaaaah, hilfe! Hoffentlich bist du nicht mutiert ;-) Na sowas. eine pieksige Schrecke. Das war ja gar nicht zart! So wie neulich sich eine Mauerbiene mit ihren Mundwerkzeugen an meiner Hand festkrallte – autsch ;-) Die können zubeißen. Das die Zartschrecken saugen, wußte ich nicht. Mehr morgen. Muß jetzt schleunigst ins Bett, haha! Gute Nacht liebe Nachtbücherfee :-)

          Gefällt 3 Personen

          1. Ulrike Sokul sagt:

            Da es schon eine Weile her ist und ich noch keine grüne Haut entwickelt habe und auch meine Sprunghaftigkeit nicht zugenommen hat, war das bissige Schreckchen vielleicht einfach nur neugierig, was für eine komische, wohltemperierte Pflanze ich sei und wie sie wohl schmecke. ;-)

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Ach schade, ne grüne Haut hätte ich mir jetzt ganz naturverbunden hübsch vorgestellt ;-) Und Ulrike hüpfend…nun ja. es geht nicht alles :-)

              Gefällt 1 Person

        2. Das werde ich mir merken, liebe Ulrike, und halte das Objektiv auf Sicherheitsabstand ;-)

          Gefällt 3 Personen

          1. pflanzwas sagt:

            Komm, is doch kein Löwe ;-)

            Gefällt 1 Person

      2. Ule Rolff sagt:

        Und was soll ich euch sagen? Gerade schneide ich mir ein paar Zweige von der Zitronenmelisse für meinen Tee und wer sitzt daran: zwei Zartschreckeriche! Wie sich die Augen doch öffnen durch euch …

        Gefällt 2 Personen

        1. pflanzwas sagt:

          Ha, da ist es wieder, das Bloggesetz. Kaum spricht man drüber oder sieht Bilder, tauchen die Pflanzen und Tiere auch bei einem selbst auf :-) Ist ja klasse!

          Gefällt 1 Person

    2. Ule Rolff sagt:

      Du bist ja unvorstellbar universell – bitte akzeptiere meine ehrerbietige Verneigung!

      Gefällt 2 Personen

      1. pflanzwas sagt:

        Ich schließe mich an – knicks :-)

        Gefällt 2 Personen

  8. Der kleine Tiger-Hüpfer ist ja goldig. Ein bisschen größer und anders sieht die gepunktete Zartschrecke aus, die mich immer mal besucht (obwohl, vielleicht in ganz jung?)

    Gefällt 3 Personen

    1. Ulrike Sokul sagt:

      Ihr dürft mich gerne in Zukunft mit „Euer Belesenheit“ oder „Euer Naturverbundenheit“ ansprechen und den Hofknicks dürft Ihr auch beibehalten … ;-)
      *huldvollvonderkutscheherwinkend*

      Gefällt 1 Person

      1. pflanzwas sagt:

        ^^ alles klar, machen wir, Euer DurchLAUCHtigkeit :-) *zurückwink & Knicks*

        Gefällt 1 Person

        1. Ulrike Sokul sagt:

          Was für eine schmackhafte Anrede, die ich mir gerne auf der Zunge zergehen lasse. *ggg*

          Gefällt mir

    2. pflanzwas sagt:

      Keine Ahnung, ob es da Varianten gibt? Vielleicht ist das ihr Tarnkleid, damit du sie nicht erkennst, wenn sie mal wieder zum Naschen vorbeikommt ;-)

      Gefällt mir

  9. Fotohabitate sagt:

    Die punktierte Zartschrecke ist der Hammer! Sooooo süß!

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Toll oder? Sooo schick :-)

      Gefällt mir

  10. „Brutal“ gut!
    Die Zartschrecke hatte ich auch fotografiert, aber Foto 2 und 3 sind kaum zu übertreffen, von mir jedenfalls nicht :-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Das ist ja ein dickes Kompliment, vielen Dank! Dabei dachte ich noch an dich und dein Makro. Noch näher wäre schon mal spannend, aber mehr geht bei mir wirklich nicht. Ich fand sie aber so schon sehr schön :-)

      Gefällt 1 Person

      1. Dafür wirkt sie scharf!
        Ich versuche oft, das jeweilige Tierchen formatfüllend abzubilden, was dann oft ein zu hoher Anspruch ist!
        Ich denke, auch eine kleine Blüte voll abzubilden, mit dem Insekt mittig, das reicht doch oft!
        Mein Perfektionismus ist manchmal zu viel.
        Muss ich denn das Beinchen alleine für sich scharf abbilden wollen?
        Manchmal frage ich mich, was ich eigentlich will :-)
        Selbstkritik muß auch manchmal sein. :-)

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Das war jetzt ja ne ganze Menge ;-) Im Grunde willst du das ganze Tier, aber es ist eben schwierig, das umzusetzen. Da macht schließlich der Kamerafokus nicht unbedingt mit. Meist kann man ja nur einen Bereich erwischen, zumal die Tiere keine Bronzestatuen sind ;-) Und ich finde, du zeigst immer so tolle Details. Das Tier in einer Blüte machen ja viele, aber du zeigst die schönen Strukturen oder andere Details. Ach ja, Perfektionismus. Den habe ich sonst auch. Hier kann ich ihn glücklicherweise meist loslassen. Der braucht auch mal Pause ;-)

          Gefällt 1 Person

          1. Wahr gesprochen, aber dennoch treibt es mich…

            Gefällt mir

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s