Ein Insektentag auf dem Balkon Teil 1

Jetzt gehts zur Sache!

Kein Wunder, die letzten drei Tage waren warm hier. Jeden Tag etwas mehr. Heute 25 Grad und Sonne und bei den Insekten war der „Bär“ los ;-) Innerhalb weniger Tage haben sich hier einzelne Vertreter fast aller Hummelarten gezeigt. Die ersten Wiesenhummeln waren da, ebenso Ackerhummeln. Stein- und Baumhummel hatten wir ja schon die Tage davor. Dazu Schwebfliegen, die Mauerbienen, Minigrashüpfer, die ersten Maskenbienen, die üblichen kleinen Balkonfalter, dazu aber auch noch die erste Grabwespe und das absolute Highlight: ein goldglänzender Rosenkäfer! Mehr ging fast nicht. 

Da nicht alle Bilder in einen Beitrag passen, gibt es eine Miniserie. Sozusagen ein Ausschnitt aus einem Tag #Insektenleben auf dem Balkon. Ein paar Pflanzen, etwas Natur im dritten Stock, und das Leben kommt zu einem :-)

Die ersten „Ackerhummel-in-Salbeiblüten-Bilder“ 2019!

Diese Ackerhummel Bombus pascuorum war besonders klein! Anhand des in die Höhe geschossenen Salbeis Salvia officinalis sieht man die Größenverhältnisse ganz gut!

Über den Blütenbesuch der Ackerhummel in meiner (ungefüllten!) Waldrebe Clematis habe ich mich besonders gefreut. Ich weiß, daß diese Blüten den Insekten etwas zu bieten haben, aber ich sehe nicht oft welche in ihnen. Die Hummel fand sie gut und ich hab sie ein paar Mal im Anflug erwischt :-)

Clematis-Ackerhummel-Reigen

Nach dem es im Hitzesommer kaum Blattläuse gab, haben die gerade Nachholbedarf und damit Hochsaison. Nicht nur auf meinem Balkon. Der Schnittlauch ist immer noch voll davon. Unglaublicherweise sitzen die Blattläuse sogar in den Blüten! Das habe ich so massiv noch nicht erlebt.

„Blattlausautobahn“

Das Gute: es kommen diverse hübsche Schwebfliegen Syrphidae und legen ihre Eier ab. Erst hatte ich Probleme, diese hier einzufangen, aber dann tat sie mir den Gefallen

an der Knäuelglockenblume Campanula glomerata aufzutanken! Es könnte eine Gemeine Feldschwebfliege Eupeodes corollae sein, aber bei den vielen Ähnlichkeiten sage ich nur „ohne Gewähr“! Farblich sind die beiden hier jedenfalls ein hübsches Duo :-)

Noch mal ein bißchen Salbei zum Schluß. Ich bin ein bißchen verwundert, daß an derselben Salbeipflanze rosafarbene und blaue Blüten auftauchen. Hübsch finde ich beide Varianten.

Mal ernsthaft, wie soll man bei so viel Betrieb auf dem Balkon dazu kommen, sich zu entspannen?! Kaum sitze ich einen Moment mit meinem Tee auf dem Stuhl und genieße meinen kleinen Garten, kommt irgendwas angeschwirrt, was meine Aufmerksamkeit auf sich zieht. Ich glaube, zum Entspannen gehe ich in Zukunft lieber rein ;-)

 

 

26 Kommentare Gib deinen ab

  1. Mir gefällt deine Schlussfolgerung schon sehr!🙂

    Gefällt 2 Personen

  2. Danke für diese großartige kleine Makrowelt liebe Almuth!

    Gefällt 3 Personen

  3. Ule Rolff sagt:

    Almuths Wunderland!
    Aber reingehen geht gar nicht: woher sollen denn da die schönen Fotos für uns kommen?

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      *grins*, dankeschön!

      Gefällt mir

  4. puzzleblume sagt:

    Dein pralles Balkonleben verhält sich im Gegensatz zu einem grösseren Garten anscheinen wie ein Espresso zum Milchkaffee. :-)

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Haha. das hast du mal wieder genial formuliert!! So kanns aussehen.

      Gefällt 1 Person

  5. einfachtilda sagt:

    Nach dem Entspannen hattest du auch noch Arbeit mit den Bildern und dann für den Blog…..so ist das eben mit den lieben Insekten :-D

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Nach dem Entspannen – welchem Entspannen? Die lassen mich ja nicht ;-) Jaja, und dann noch die übrige Arbeit. Als Produzent und Regisseur bleibt einem nicht viel, kicher.

      Gefällt 1 Person

      1. einfachtilda sagt:

        Sonnenbrille uffsetze und die Kamera mit Selbstauslöser platzieren…mhhh…könnte was werden 😂😁😎

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          *lach* – ja, das wäre ne Möglichkeit. Fehlt nur noch das Stativ. Bis dahin….

          Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Vielleicht überlasse ich die Kamera den Insekten. Könnte auch lustig werden ;-)

              Gefällt 1 Person

            2. einfachtilda sagt:

              Wäre eine Option :-D

              Gefällt 1 Person

            3. pflanzwas sagt:

              Kann ich mir vorstellen ;-)

              Gefällt mir

  6. Gerade die Schwebfliege in deinem Reigen an duftenden Bildern ist ein Bonbon. Sie ist einfach perfekt gebaut und ein Hingucker!
    Leider hat mein Nachbar seine umfangreiche Baum-Wiese gemäht, bis auf ein paar Inseln. Dennoch gibt es natürlich noch viele Plätze, wo die diversen Tierchen auflaufen werden!

    Meine Frau sagt auch immer: Du schiesst zu viele Fotos. Das ist wahr, aber es ist nun mal eines meiner liebsten Hobbys.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Die Insekten werden ja noch da sein.Vielleicht mußt du nur etwas länger suchen oder warten. – Ach ja, das macht schon Spaß. Bei mir kommt dazu, daß ich gerne ein möglichst gutes Foto hinbekomme, um sie hinterher besser bestimmen zu können. Viele sind viel zu schnell unterwegs. Sehe ich dann wieder was Neues, Unbekanntes, geht die Bilderjagd schon wieder los :-) Bei mir wirds auch nicht weniger mit den Fotos, seufz.

      Gefällt 1 Person

      1. Man muß verhältnismässig oft draussen sein, wenn man die Hoffnung auf ein neues Insekt hegt. Da fotografiert man etwa gerne den Wollschweber oder andere gute Bekannte auf dem Weg dahin.

        Gefällt mir

  7. o)~mm sagt:

    Hui, ich staune!! Hier gewittert es und ist nicht wirklich warm zu nennen. So bunt ist es noch lange nicht auf dem Balkon.

    Heute kamen Blaumeiseneltern zum Füttern mit ihrem Nachwuchs! Jetzt haben wir diese auch endlich kennengelernt! :-) So süß!!
    Teilweise geht es allerdings richtig kampflustig zu. Die größeren Kohlmeisenkinder jagen die kleinen Kohlmeisenkinder fort, behaupten sich auch gegen erwachsene Blaumeisen.

    Liebe Grüße durch den Regen,
    Syntaxia

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Hier war es heute megawarm und drückend. Wieder fast 24 Grad. Aber das hat die Insekten nur angefeuert. Bei solchen Wetterlagen mit viel Feuchtigkeit in der Luft sind sie besonders aktiv. Auf die Gewitter warten wir hier immer noch. Meist ziehen sie an Hannover vorbei. Ich hoffe noch auf Regen.

      Die können wirklich ganz schön zickig sein, die Kohlmeisen! Wie schön, daß die ganze Kinderschar bei dir vorbeischaut. Da braucht man keinen Zucker mehr bei so viel „süß“ :-) Liebe Grüße

      Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Du hast gut lachen :-)

      Gefällt mir

  8. frauholle52 sagt:

    Ja aber wenn Du rein gehst, gibt es wohl viel weniger Fotos vom Balkon, oder? Wäre schade. Oder hast Du eine Stubenfliege, die Du uns dann zeigen könntest?

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ich dachte, ich gebe der Stubenfliege die Kamera und sie erledigt den Rest ;-)

      Gefällt 1 Person

      1. frauholle52 sagt:

        …und Du trinkst Tee und die Stubenfliege macht Fotos von Dir und stellt sie ins Netz. Ihr Kommentar: einmaliges, weiblich- menschliches Exemplar, sonst nur auf dem Balkon zu finden. Hier bei der Nahrungsaufnahme im entspannten Zustand zu beobachten. Ich muss vorsichtig sein, denn sobald sie mich entdeckt, nimmt sie mir die Kamera wieder weg und aus ist es mit der Erholung!

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          ^^ Hahahaaa, ja, bestens! Herrlich beschrieben :-)

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s