In den Schlehen ist die Hölle los!

Sonne, blauer Himmel, weiße Blüten

Ich habe gestern eine Runde an den blühenden Schlehensträuchern Prunus spinosa vorbei gemacht. Jetzt, nach dem warmen Wochenende sind wohl fast alle Blüten offen. Es summte wie verrückt. Erst sah ich nur Honigbienen, aber nach und nach entdeckte ich immer mehr von der fliegenden und Nektar sammelnden Fraktion, mehrere Wildbienenarten, Marienkäfer, Wollschweber, Schmetterlinge. Unglaublich, was da gerade los ist. Im Kirschbaum dagegen herrschte fast gähnende Leere.

Wie im Schlehenhimmel Prunus spinosa

Ein paar der Summser muß ich noch bestimmen. Obwohl die Sonne in meinem Rücken stand, konnte ich beim Fotografieren nicht immer viel sehen. Manchmal habe ich nur „draufgehalten“ und ausgelöst, weil die kleinen Insekten in den unzähligen Schlehenblüten kaum auszumachen waren.

Erst mal eine kleine Vorschau. Es folgt mehr. Den Anfang macht u.a. ein Marienkäfer voll mit Blütenstaub :-) In den Schlehen tummelten sich etliche.

7-Punkt-Marienkäfer Coccinella septempunctata

Es ist so schön, auch mal wieder heimische Marienkäfer zu sehen! Mir war nicht klar, daß Marienkäfer sich auch an Pollen gütlich tun. Das passiert wohl, wenn sonst nicht genügend Nahrung vorhanden ist. Blattläuse habe ich nämlich noch keine gesehen. Allerdings gibt es auch Arten, die sich pflanzlich und somit von Pollen ernähren, aber der 7-Punkt-Marienkäfer gehört meines Wissens nicht dazu.

Was für eine perfekte Lackierung :-)

Hier einer der inzwischen sehr häufigen Asiatischen Marienkäfer Harmonia axyridis, deren Larven auch gerne unsere heimischen Marienkäferlarven fressen. Zudem tragen sie einen Parasiten in sich, der sie selbst nicht schädigt, aber gegen den die hiesigen Arten nicht immun sind. Man hat ihn als Nützling eingeführt, weil er noch gefräßiger ist, als die europäischen Arten und somit noch mehr Blattläuse vertilgt. Die Nachteile hat man dabei nicht bedacht. Seitdem bin ich immer mißtrauisch wenn ich höre, daß diese oder jene Art zu einem bestimmten Zweck eingeführt werden soll.

Trotzdem ist der Käfer schön anzusehen.

Marienkäfer gehören zu den wenigen Beispielen von Insekten, die landauf landab positiv besetzt sind, so wie Schmetterlinge und Bienen. Ob nur wegen ihres Aussehens oder weil sie mit ihrem ungeheuren Appetit Unmengen von Blattläusen vertilgen. Schade, daß nicht alle Insekten dieses gute Image haben!

Ich finde es schön, wenn man sich über den Anblick eines kleinen rot-schwarz-weißen Käfers wie ein Kind freuen kann :-)

 

37 Kommentare Gib deinen ab

  1. einfachtilda sagt:

    Ein bepudert Marienkäfer. Sehr eitel das hübsche Ding :-D

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      ^^ Haha! Noch etwas Make-up gefällig, lach.

      Gefällt 3 Personen

      1. einfachtilda sagt:

        Der hat es schwer…durch den Blütenstaub :-D

        Gefällt 2 Personen

        1. pflanzwas sagt:

          ^^ Der trägt sein Gold mit sich. Muß er wohl nach Hause laufen ;-)

          Gefällt 1 Person

  2. annicaaktiv sagt:

    Wow it´s so very beautifully! I love it :)

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      And that is only the beginning, haha! Very popular flowers for insects :-)

      Gefällt 2 Personen

  3. puzzleblume sagt:

    So schöne Käferbilder, besonders die mit dem Goldpuder.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      *lächel* Goldpuder! Ja, ein ganz besonders edler Käfer. Der sollte aufpassen, daß er zu Ostern nicht vernascht wird, so wie er aussieht ;-)

      Gefällt 1 Person

  4. Ewald Sindt sagt:

    Die sehen aber süß aus…
    Lieben Gruß, Ewald

    Gefällt 1 Person

  5. Nati sagt:

    Dann können sie sich „zuhause“ gegenseitig die Pollen vom Leib schlecken. 😉

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      ^^ Haha, das kann ja ein schöner Abend werden ;-)

      Gefällt 1 Person

      1. Nati sagt:

        Familienpflege 😉

        Gefällt 1 Person

  6. Ulrike Sokul sagt:

    Liebste Almuth,
    ich teile gerne Deine kindliche Freude an der Begegnung mit einem Marienkäfer.
    Solch einen blütenbestaubten Käfer habe ich zuvor noch nicht besichtigen können. Schön, daß Du ihn für uns fotografisch eingefangen hast.
    Kürzlich tanzflatterte ein Aurora-Falter durch mein Gärtlein, da war ich auch ganz entzückt!
    Naturverbundene Grüße von mir zu Dir

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Da freue ich mich wiederum mit :-) Oh, das ist ja schön!! Wo der Aurorafalter flattert sollte das schöne Wiesenschaumkraut nicht fern sein :-) Was für eine wunderbare Gartenbegegnung!

      Gefällt 1 Person

      1. Ulrike Sokul sagt:

        Stimmt auffallend, in meinem Garten sind zwei Puschel Wiesenschaumkraut und auf der Wiese drumherum noch mehr …

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Das gibts doch gar nicht, du hast Wiesenschaumkraut im Garten? Wieso wundere ich mich, bei der Bücherfee mit Blumenaszendenten :-) Toll. Ein bißchen Schaumkraut und schon kommt Aurora vorbei. Will ich auch. Will alles :-)

          Gefällt 1 Person

          1. Ulrike Sokul sagt:

            Das Wiesenschaumkraut ist ganz von alleine von der Wiese in meinen Garten gewandert, es bildet dann solch kleine blätternestige Hügelchen und sichert sich so seinen Standort.
            Ich kann später gerne schauen, liebe Unersättliche ;-) , ob ich für Dich Samen davon ernten kann.

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Das ist lieb, aber ich kann nix mehr annehmen. Irgendwann muß wohl doch mal ein Garten her und dann will ich erst Recht ALLES haben ;-) Schön, daß es dir „zugelaufen“ ist. Mal sehen, was sich hier noch tut. Eine Raupe hat fast alle Triebe meines einen Blutweiderichs abgefressen. Jetzt bin ich gespannt, ob und wie er wächst und ob er überhaupt so üppig wird wie sonst. Sowas!

              Gefällt 1 Person

  7. Ich würde sagen, da war eher der Himmel los. 🐞😊🐞

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Auch wahr :-) Völlig losgelöst von den Schlehen…

      Gefällt 1 Person

  8. PEPIX sagt:

    Oh wie schön … ein Pollenkäfer :-) Zu herrlich!

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      ^^ Pollenkäfer – eine Neuentdeckung :-) Goldkäfer ist bestimmt schon vergeben…

      Gefällt 2 Personen

  9. Deine mit Blütenstaub bestäubten Marienkäfer sind ja allerliebst!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Nicht wahr? Ich war auch ganz angetan, als ich das Bild am Computer sah. Vorher fiel es mir gar nicht so sehr auf.

      Gefällt 1 Person

  10. schmidchen sagt:

    Ganz wunderbare Fotos! Bestäubte Marienkäfer hatte ich bisher auch noch nicht gesehen.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ich auch nicht :-) Vielen Dank!

      Gefällt mir

  11. Das sind fabelhafte Makroaufnahmen liebe Almuth!!!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Vielen Dank! Ich hab ganz schön wild rumgeknipst, in der Hoffnung mal ein Insekt vor die Linse zu bekommen! Die sind ja sowas von zappelig. Das Wort Pause ist unbekannt. Naja, fast ;-)

      Gefällt 1 Person

  12. Sieht man ihre Mundwerkzeuge, dann gilt das VIELLEICHT nicht mehr mit dem Knuffigsein.
    Aber ich mag die allermeisten Insekten sowieso…

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Knuffig schließt bissig nicht aus :-)

      Gefällt 1 Person

  13. Arletta sagt:

    Oh was für entzückende Bilder, liebe Almuth! Ja, Insekten sind immer so zappelig vor der Linse, da sind solche irre gelungenen Aufnahmen wirklich Gold wert! Hier sagt der Volksmund, dass Marienkäfer Glück bringen. Und zwar je mehr Tupfen, desto mehr Glück. Muss man sich nur ganz schnell was wünschen. Was meist vergessen gerät, weil man ja schnell checken muss, ob die Fotos was wurden :-) So ein Bloggerleben, das ist nicht einfach :-) Mit lieben Grüssen zu dir aus der a….kalten Schweiz (5 Grad brrr) Arletta

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Hier war es auch elendig kalt. Jetzt kommt die Sonne und mit ihr die Wärme. Die Bienen fliegen schon wieder fleißig. Die Tage hat sich fast keine aus ihrer Röhre bewegt, arme Dinger! Hehe, das stimmt, so schnell kann man sich nicht immer was wünschen, wobei die Marienkäfer zum Glück nicht immer die Schnellsten sind :-) mit warmen Grüßen vom noch kühlen Balkon, Almuth

      Gefällt mir

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.