Wurm-Graffiti und Blatt-Tattoos!

am
Naturkunst oder Art of Nature

Sie kanns am Besten, Mutter Natur. Immer eine tolle Künstlerin! Das hier ist eins meiner liebsten Bilder. Es erinnert mich an alte Höhlenmalereien. Bei den ganz großen „Kratern“ frage ich mich, was für riesige Holzkäferlarven da an der Arbeit waren. Wirklich beeindruckend. Ich war jedenfalls wieder einmal hin und weg und finde, daß jedes einzelne Wurmgraffiti ein Kunststück für sich ist!

Außerdem hätten wir da noch „Blatt-Tattoos“. Was „Baum“ heute so trägt :-)

34 Kommentare Gib deinen ab

  1. Da sieht man mal, dass sich ein genaueres Hinschauen immer lohnt!
    Toll – manchmal meint man, getrocknete Graeser zu sehen, dann wieder germanische Runen oder indianische Petroglyhen.

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Ich bin irgendwann durch Zufall drauf gestoßen und dann entdeckte ich immer mehr Spuren. Es war die reine Freude :-) Ja, es ist wie bei der Rinde – der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt!

      Gefällt 3 Personen

  2. Nati sagt:

    Erstaunliche Kunst an den Bäumen.

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Namenlose Künstler – fast ;-)

      Gefällt 2 Personen

  3. einfachtilda sagt:

    Hochbrisante Wurmcodes….aufpassen, dass dich keiner beim Spionieren entdeckt *lach*. Und die Tattoos auch besonders speziell. Bleib am Ball, aber immer in Deckung :-) :-)

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Kiecher :-) Psssst! Alles klar, ich bleib in Deckung ;-)

      Gefällt 2 Personen

  4. Daistja wieder der ganze Gruselzoo versteckt, mystisch, mystisch

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Gruselzoo :-)?? Du hast ja Ideen!

      Gefällt 1 Person

      1. Na auf dem ersten Bild entdecke ich auf Anhieb mindestens drei Lebewesen, Affe, Katze und teuflischer Hund. Und auf fast jedem Bild ist eben ein anderes Wesen versteckt, schau mal genau hin.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Okay, ich sehe einen Bären und einen Elefanten, auf dem zweiten Bild einen Hund :-) Wenn wir alle durch haben, können wir von vorne anfangen! Das ist doch toll, was man alles finden kann. Du hast echt viel Phantasie!

          Gefällt mir

  5. gkazakou sagt:

    ob eure und unsere Würmer sich verständigen können? oder sprechen eure deutsch und unsere griechisch? Vielleicht sollten wir mal ihre Sprache decodieren und vergleiche.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Schöne Vorstellung :-) Ich glaube, die verstehen sich wortlos. Vielleicht haben sie nur unterschiedliche Geschmäcker, was das Holz betrift.

      Gefällt 2 Personen

      1. gkazakou sagt:

        Bist du sicher? die Ritzzeichen von Menschen in Stein haben Generationen von Wissenschaftlern beschäftigt, und am Ende wurden sie decodiert. (die Ritzzeichen, nicht die Wissenchaftler) . Keiner behauptete, unsere Vorfahren hätten nur ausprobiert, ob sich der Stein essen ließ. ;)

        Gefällt 2 Personen

        1. pflanzwas sagt:

          Man wird doch noch träumen dürfen, von der wortlosen Verständigung im Tierreich, insbesondere von Käferlarven ;-)

          Gefällt mir

  6. Wenn ich mit vorstelle, wie der eine Baum zum andern sagt „Ich lasse mir ein Tatoo fressen.“ und der andere rät, es erstmal nur mit einem Blatt zu versuchen weil das nicht so dauerhaft ist. Denn vielleicht will Baum ja nächstes Jahr etwas anderes. 😉

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      ^^ Hahaaa. genial! Ja, so wirds sein ;-)

      Gefällt 2 Personen

  7. Danke! Ich kann auch stundenlang auf der Wiese liegen und Wolkenbilder bestaunen.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Das glaube ich dir gerne :-) Macht ja auch Spaß!

      Gefällt 1 Person

  8. Ule Rolff sagt:

    Mich ergreift der Gedanke, ob das eine Art Schrift sein könnte, eine Verständigung, die es zu decodieren gilt. Gelesen würde die Botschaft dann sozusagen ganzkörperlich, indem der Leser die geschriebene Spur entlang kriecht.

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Eine interessante Vorstellung. Fast so etwas wie Blindenschrift.

      Gefällt 1 Person

  9. Gunta sagt:

    These are wonderful!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Thank you so much! I was totally fascinated by all these different patterns!

      Gefällt mir

  10. bluebrightly sagt:

    Like cave paintings, or runes…so many interpretations. I don’t remember ever seeing the kind with side tracks going off the main track, not here. Ours are more random, I think. And the leaf tattoos – we have LOTS of those because there is so much rain over the winter. They’re wonderful.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      The ones with the sidetracks are rather typical here. Actually I could search for the pattern to find out who it is :-) Some patterns similar to these are from the Buchdrucker = bookprinter Ips typographus. I don’t know if he is a „cosmopolitan“ ;-)? Yes, I believe you instantly: you will have most of the leaf tattoos :-)

      Gefällt 1 Person

      1. bluebrightly sagt:

        I looked again, and I think I can help you identify them: #3 is an alien, #4 is a map, #5 an inland sea (or two). #9 is Chinese oracle bone writing, #11 is the route for exploring the world, #16 is dance notation (have you ever looked into dance notation – very interesting!). #22 is a long-legged insect, # 23 is something you found on a rock in the Outback of Australia. :-)

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Haha!! Dance notation – I just looked for it and it is great. I like it and I can see that the bugs did make their notations. You are absolutely right about Nr. 16 :-) as well as about all the others, except nr. 4 ;-)

          Gefällt mir

          1. bluebrightly sagt:

            OK, then #4 baffles me….there’s another good English word. :-)

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Oh I think we have a similar word: baff! Ich bin baff – I am gobsmacked or flabbergasted – these two words are really funny!!!!!!!! They don’t look English ;-)

              Gefällt 1 Person

  11. dagehtwas sagt:

    Wurmgraffiti! Großartiges Wort! Beschreibt es perfekt. Und löst anscheinend auch bei anderen Leser*innen lustige Assoziationen aus, wenn ich mich so durch die Kommentare lese ;-) hihi!

    Gefällt 1 Person

  12. Wurmgraffittis und Blatttattoos… Einfach herrlich! Wirklich wie Höhlenmalereien! Die Insekten sehen nicht, was sje da für „Kunstwerke zustandebringen. Welch „höhere Intelligenz“ leitet sie an? Rätsel und Wunder, die uns immer wieder ehrfürchtig staunen lassen.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Und wie! Man könnte fast fragen, was war zuerst da, das Wurmgraffiti oder die Kunst ;-)

      Gefällt mir

      1. Ja, so könnte man wirklich fragen. Ohne die Natur als Vorbild hätte auch die Kunst sich wohl nicht entwickelt. Aber sicher ist es auch umgekehrt:Wenn die Kunst so im Sinne der Natur „schwingt“, entwickelt sich auch die Natur schöner als ohne sie, weil auch wir Menschen dann Augen für das Schöne haben.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Ich würde nicht sagen, daß sie sich schöner entwickelt, sondern, wie du es anfügst, wir ein besseres Auge dafür haben.

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s