Was kannst Du für Insekten tun?

am
Noch ein paar Tips!

Unendlich viel würde ich sagen :-)

Also wenn ihr was für die Insekten und ihre Vielfalt tun wollt, könnten Nisthilfen eine gute Möglichkeit sein, wie ich hier die Tage schon beschrieben habe. Ebenso hilfreich könnten beliebte Futterpflanzen sein. Zum Beispiel Raupenfutterpflanzen wie Brennesseln, Rainfarn oder der sehr begehrte Faulbaum, der mit dem „Faulen“ nicht viel zu tun hat. Ihr könnt auch Doldenblütler pflanzen, dazu zählt zum Beispiel Koriander, da habt ihr dann auch gleich was zum Würzen.

Kleine feine Korianderblüten auf dem Balkon

Doldenblütler sind bei vielen Kleinstinsekten sehr beliebt, aber auch bei anderen Tierchen wie den Schwebfliegen, Florfliegen, Schlupfwespen (hat nichts mit Wespen zu tun, keine Angst!), Weichkäfern, Erzwespen und anderen mehr.

Ein Doldenblütler am Wegesrand wird eifrig besucht.

Einige unserer beliebten Kräuterpflanzen sind Doldenblütler: neben dem erwähnten Koriander gehört dazu auch Fenchel, Kümmel, Wilde Möhre (ist jetzt keine Kräuterpflanze, aber sie muß im Garten nicht mal gegossen werden, kann Trockenheit also gut ab), Petersilie… Ich hab hier schon des öfteren erwähnt, daß ein Kräuterbeet schon eine tolle Starthilfe für Insekten sein kann. Alle Kräuter, die ihr blühen laßt, sind zu empfehlen (also nicht vorher alles abschneiden und wegfuttern ;-).

Nicht nur Doldenblütler!

Ich lasse immer meinen Schnittlauch blühen, der auch noch wunderschön aussieht, das gleiche könnt ihr mit Basilikum machen.

Des weiteren Thymian, Ysop, Oregano!, Borretsch, Rosmarin (wobei der bei mir eigentlich zu früh blüht), und Salbei!

Wiesenummeln stehen auf Salbei – oder sollte ich sagen, stehen IN Salbei?!

…und auf Schnittlauch!

Wildbienen stehen auch auf Schnittlauch, hier die Graue Sandbiene.

…eine andere Wildbiene (Gemeine Sandbiene?) an Thymianblüten

..Biene am Ysop

… Mistbiene / Scheinbienen-Keilfleckschwebfliege auf dem Oregano

…oder Hummel am Oregano :-)

…Wildbiene am Borretsch (hier hatte ich mal auf eine Blattschneiderbiene getipt, aber sicher bin ich mir nicht)

…die Pfefferminze nicht zu vergessen!

…Katzenminze mag Mauerbienen – oder andersrum? Blüht früh und blüht zweimal im Jahr!

Braucht ihr noch mehr Argumente? Bis auf die Pfefferminze und eine weitere Aufnahme stammen alle Bilder vom Balkon. Da soll noch mal einer sagen, man könnte nichts tun ;-)

Und wer den Insekten hilft, hilft gleichzeitig den Vögeln! Gerade für die Aufzucht ihrer Jungen brauchen fast alle Vögel Insekten. Die Piepmätze sind dieser Tage schon eifrig am Nester bauen. Also eine gute Gelegenheit für die neue Blühsaison nektar- und pollenhaltige Pflanzen einzuplanen!

 

 

34 Kommentare Gib deinen ab

  1. gkazakou sagt:

    das sind ganz wunderbare Blumen-Bienen-Szenen, richtig zum Verlieben und Nachmachen. Mal sehen, was geht. Da ich immer hin und her fahre, ist es mit meiner Gärtnerei nicht weit her. Mein Garten in der Mani macht, was er will, er ist widerständig. In einer Ecke habe ich mal Kräuter gepflanzt, das ist jetzt ein richtiger Kräuterurwald und Tummelplatz für Insekten. Ferner lasse ich am Boden allleswachsen, wie es will, und natürlich gibt es Fruchtbäume. Der Balkon in Athen gibt nicht viel her, ich halte die Pflanzen durch eine Gießanlage grad mal am Überleben.

    Gefällt 4 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Manchmal ist gar nichts tun auch gut, die Natur hat immer Lösungen parat! Und ein Kräuterurwald, vielleicht noch mit blühenden „Unkräutern“ oder Wildkräutern, ist doch optimal! Wenn es summt, hast du alles richtig gemacht :-) Lieber Urwald als steriler Rasen!!! Für den Balkon würden sich vielleicht noch Sedumarten eignen, die man eher nicht gießen braucht. Aber du tust ja schon was in deinem Garten und das ist doch gut :-)

      Gefällt 4 Personen

  2. Lintu sagt:

    So schön, die Bilder machen schon Vorfreude auf die Aussaat und das Resultat, vor allem die spannenden Beobachtungen der Insekten an den verschiedenen Pflanzen und Blumen.

    Habe von einem Projekt „Blühpaten für Ackerfläche gesucht – Beitrag zum Insektenschutz“ gelesen. Die Paten beteiligen sich mit je 50 Euro für 100 Quadratmeter Wildblumenwiese, die über den Sommer auf einem Acker eines Landwirts angelegt wird, den er für das Projekt zur Verfügung stellt und auf dem nach der Blühphase wieder Wintergetreide eingesät wird. Das finde ich eine ganz tolle Aktion, dadurch werden größere Flächen angelegt. Wobei jeder Quadratmeter wichtig ist, auch wenn es „nur“ unser „Natur-Balkon“ ist, auf dem wir Nahrung für Insekten und Vögel anpflanzen. Viel Kleines ergibt auch Großes.:)

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Das hört sich toll an. Ein bißchen ärgert es mich zwar, daß das nichts natürliches ist bzw. die Staatssubventionen dafür nicht ausreichen (für die kleinen Blühstreifen gibts ja Fördergelder soweit ich weiß), aber bis die Politik was macht, ist es besser, wir machen es selber. Eine tolle Sache finde ich. Das kann man sich ja auch mit mehreren teilen oder eine Schulklasse könnte mitmachen oder…ich hab vorhin mal geguckt. In ein paar Bundesländern gibts das vereinzelt. Immerhin ein schöner Anfang :-)!!!

      Liken

  3. Ule Rolff sagt:

    Hach, liebe Almuth, deine Bilder machen Lust auf Sommer! Sie leuchten so warm und sonnig direkt ins Herz.
    Obwohl auch schon jetzt manch Hübsches und Seltsames blüht: mein Rosmarin zum Beispiel blüht locker schon seit 4 Wochen. Und ich hab Rosmarin immer für ein eher mediterranes Gewächs gehalten.

    Gefällt 2 Personen

    1. Ich habe Rosmarien noch nie zum Blühen gebracht, war froh, wenn er übr den Winter kam, aber irgendwann gab er den Geist auf.

      Gefällt 1 Person

      1. pflanzwas sagt:

        Bei mir hat es lange gedauert und oft war es spärlich. Dieses Jahr ist es das erste Mal mehr als sonst. Ich hole ihn an frostigen Tagen rein. Wenn er im Garten überwintern soll, braucht er einen wirklich geschützten Platz und guten Frostschutz. Der „total harte Typ“ ist er leider nicht ;-)

        Gefällt 1 Person

    2. pflanzwas sagt:

      Welcome back – willkommen zurück, liebe Ule :-) Ich „sah“ dich schon bei Eulenschwinge auftauchen. Schön, daß du wieder hier bist! Ich hoffe, es geht dir gut und du hast die Zeit nutzen können, wie du es wolltest. – Mein Rosmarin blüht auch etwa so lange und ja, er ist ein mediterranes Gewächs und es hat alles seine Richtigkeit :-) Ich schrieb hier kürzlich, daß er wohl nach Mittelmeerzeit tickt, denn Gerda schrieb, daß er jetzt in Griechenland blüht. Hat er also seine Blühzeit beibehalten in unseren norddeutschen Breiten :-)

      Gefällt 1 Person

      1. Ule Rolff sagt:

        danke für deine warme begrüßung, liebe Almuth- ja, ich habe dein sternchen am kommentar zu eulenschwinge erfreut bemerkt. die auszeit habe ich intensiv genutzt und genossen (nicht immer, manchmal war ich auch etwas genervt).
        wenn der rosmarin auf sein mittelmeerverhalten besteht, muss er achtgeben, dass er keinen blütenschnupfen bekommt. notfalls kriegt er meinen schal.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          ^^ Hihi, Blütenschnupfen. Nee, der bleibt ihm jetzt bestimmt erspart. Ist ja nicht frostig zur Zeit :-)

          Liken

  4. finbarsgift sagt:

    Bilder zum Verlieben. Faunaflorafotos der Extraklasse!
    Dankeschön für’s Zeigen und Präsentieren, liebe Almuth …
    Liebe Grüße zur Nacht vom Lu

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Vielen Dank für deinen begeisterten Kommentar :-) liebe Abendgrüße, Almuth

      Liken

      1. finbarsgift sagt:

        🎵🎶🎵🎶🎵🐦

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          🐦 Merci merci merci 🐦

          Liken

          1. finbarsgift sagt:

            🌟⚘⚘⚘🌟

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              🐦🐦🐦 Piep :-)

              Liken

            2. finbarsgift sagt:

              😊🤗😁

              Gefällt 1 Person

  5. Werner sagt:

    Ein schöner Hingucker ist auch der Schmetterlingsbaum,den es heute etwas kleinwüchsiger auch als Balkon und Kübelpflanze gibt . Ein anspruchsloser Strauch, der häufig wild an Bahndämmen wächst und seinen Name zu recht trägt . Es ist ein wahrer Schmetterlingsmagnet. Ich finde du hast hier einen ganz tollen Beitrag gepostet 👍👍👍Gruß Werner

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Vielen Dank für dein Lob, Werner! Der Schmetterlingsflieder ist zwar umstritten und in der Schweiz wird er glaube ich als invasiv eingestuft, aber ich denke mir auch immer, besser der als leere Ödnis. Als so invasiv erlebe ich ihn hier nicht, zumal er nicht immer frostfest ist. Solange er auch anderen Tieren als Nahrung dient wie manchen Raupen, finde ich ihn nicht ganz so problematisch. Ja, der ist oft voll. Hier oben bei mir nicht ganz so, aber er hat seine Fans :-) LG, Almuth

      Gefällt 1 Person

  6. kowkla123 sagt:

    ich weiß, dass sie wichtig sind, erhole dich, genieße es, sammle die nötige Kraft für die nächsten Tage

    Gefällt 1 Person

  7. o)~mm sagt:

    Spitze, dein Balkon ist ein Insektenparadies!!
    Der Borretsch streckt sich hier bereits, das Hochbeet ist startklar fr die neue Saison.

    Liebe Grüße,
    Syntaxia

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ich hatte ja sogar schon eine Borretschblüte :-) Weil das Pflänzlein so geschützt stand. Ja, es treibt wie verrückt. 8 bis 10 Grad sind für die Natur wohl schon mollig – für mich leider nicht ;-) LG

      Liken

  8. Hach, schöne Bilder. Die machen ungeduldig, dass es endlich wieder lsogeht.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Langsam, gaaanz langsam :-)

      Gefällt 1 Person

  9. Arletta sagt:

    Nein. Ich brauche keine zusätzlichen Argumente :-) Toller Beitrag, unendlich wichtig, weil er so anschaulich und inspirierend zeigt, wie EINFACH es doch eigentlich WÄRE ein klein wenig was zu tun! Ich lieg seit Tagen flach (Grippe, leckere Bronchitis, alles schei..e grad) habe aber mal ausnahmsweise als einzige Unterhaltung Radio an (SRF3) und die haben heute Plan-B-Tag! B steht für Biodiversität. Geht genau darum, den Leuten mal zu zeigen, mit welch simplen Mitteln sie auf ihren Balkonen oder sogar Fenstersimsen was tun könnten für’s Insektenvolk. Leider, leider ist nicht gerade Gartenwetter momentan, es schneit… mir aus schon genannten Gründen der Lädiertheit zwar grad egal, aber für den Plan-B wären Sonnenschein&Co grad nützlicher. Immerhin, es scheinen doch einige Leute den Schuss gehört zu haben mal endlich. Lässt hoffen. Mit schniefenden Grüssen, immerhin schaff ich es schon wieder an den Computer, und einem herzlichen Dankeschön für diesen Beitrag, Arletta

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Liebe Arletta, du schreibst immer so schön frisch und frei, ich mußte sehr schmunzeln gerade :-) trotz deiner „lädierten“ Lage ;-) Immerhin hast du deinen Humor nicht verloren :-) Bei lecker Bronchitis ist Radio hören doch ganz gut, lach! – Ja, solche Beiträge kommen immer öfter wie es scheint. Mir fällt es jedenfalls des öfteren auf, aber wir sind ja für das Thema auch sensibilisiert. Leider hört nicht jeder zu, aber es gibt bestimmt eine Menge Interessierte, die auf hilfreiche Tips nur warten. Wäre jetzt natürlich super, wenn man gleich loslegen könnte. Es wäre zu schön, wenn immer mehr Balkone zu Oasen und naturnahen Orten würden!!! Danke für deinen Zuspruch und werde gesund :-) Mit lieben Grüßen vom Insektenbalkon, Almuth

      Liken

  10. Arletta sagt:

    Liebe Almuth, schön, dass ich für Erheiterung sorgen konnte *lach*. Mir fällt auf, dass auch immer mehr Gärtnereien oder Gartencenter explizit auf insektenfreundliches Gärtnern hinweisen. Es gab Zeiten, da wurde „man“ ja für jegliche Bestrebungen was Naturnähe – oder Selbstversorgerleben – anbelangt, höchstens milde belächelt. Das habe ich immer sehr persönlich genommen und mich mit meiner Meinung zurückgehalten. Aber wie ich auf meinem Blog-Beitrag von gestern vermerkt hatte, lasse ich mittlerweile nichts mehr auf eine gewisse Ethik kommen und belächle meinerseits all diejenigen, die den Schuss immer noch nicht gehört haben. Mit lieben Grüssen vom Selbstversorgerbalkon :-) Arletta – Grippe macht mental stark! Yes!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Oh wow, die Grippe-Löwin hat gebrüllt :-) Ich kann es gar nicht genau sagen…doch, manche Leute gucken dann vielleicht verständnislos, was man da macht mit Insektenhotel und so, aber im Großen und Ganzen kommt es immer besser an. Doch ein Zeichen dafür, daß sich was tut! Wir tun was, yeah :-) Liebe Grüße und weiter gute Besserung und viel mentale Stärke :-)

      Liken

  11. bluebrightly sagt:

    So many happy bees and insects, and very good advice…maybe I will be able to plant a few more plants that are attractive to insects this year….

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      It is so easy and the pleasure will increase :-) Do you have some light in your place or is it more shady?

      Liken

      1. bluebrightly sagt:

        There’s light, and lots of trees too – but the owner of the land comes through with a big mower on a tractor. It’s rough, it’s not done in a detailed, careful way. You can’t put plants in, except in places where you’re sure the mower won’t go….and then, maybe they will not understand what they see, and chop it down. That’s what I’m dealing with! ;-)

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Maybe you can hang them in the trees in flower pots?

          Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Liebe Katharina, danke für die Verlinkung (beim Blognamen hast du ein „n“ vergessen ;-) Und danke noch mal für die nützlichen Hinweise, wie hilfreich Nutzpflanzen für unsere Nektar- und Pollensammler sein können! LG, Almuth

      Liken

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.