Wildbienensaisonstart 2019: ich habs verpaßt!

Hurra, die Mauerbienensaison 2019 ist da!

Nachdem mehrere Blogger von den ersten ausgeschlüpften Mauerbienen berichtet hatten, habe ich natürlich gleich draußen nachgesehen, aber letzte Woche war noch alles zu. Ich meinte zwar an den besonders warmen Tagen was knuspern gehört zu haben, aber mehr war nicht.

Tja, klamm, heimlich, leise und still und vor allen Dingen von mir unbemerkt, wurden die ersten 4 Röhren aufgebrochen! Die letzten Jahre habe ich immer mitbekommen, wie die erste Biene rauskam. Tja. Geburt verpaßt! Dann wollte ich vorhin wenigstens die offenen Röhren fotografieren. Auch da sah ich zunächst nix, aber später bemerkte ich, daß eine Biene drinnen hockte und die Lage peilte.

Zwei Augen sind zu erkennen: Mauerbiene guckt aus einer Niströhre

In jeder Niströhre sind mehrere Brutzellen angelegt. Vorneweg sind immer die Männchen „untergebracht“, die ein paar Tage vor den Weibchen schlüpfen. Sie fliegen die Röhren dann immer wieder an und warten auf schlüpfende und paarungsbereite Weibchen. Was für’n Job :-)

Wetter: Aprilmäßig. Sturmböen. Schauer. Ein bißchen Sonne. Kein Wetter zum Ausfliegen. Mir tut es etwas leid, daß sie jetzt schon starten, weil meine Krokusse auf dem Balkon schon wieder verblüht sind. Die letzte Woche war zu warm. Da werden es auf dem geschützten und innenliegenden Balkon schnell mal 22 Grad!

Letzte Ansichten

Jetzt blüht noch die Primel, eine Borretschblüte!! (die Pflanze steht so geschützt, daß sie total schnell durchgestartet ist und schon blüht, obwohl sie nur ein paar cm groß ist!), ein paar einzelne Rosmarinblüten, sowie die erste Ringelblume, die beim gut geschützten Oregano im Topf überwintert hat :-) Ach ja, und eine winzige Schneeglanzblüte! Samstag muß ich mal Hornveilchen Viola cornuta kaufen. Ich hatte gehofft, daß sie sich aussäen, aber noch ist nichts zu sehen! Als erste Hilfe sind die Hornveilchen immer hilfreich! Ebenso Traubenhyazinthen. Unten am Patenbaum habe ich welche gepflanzt, hier oben habe ich es vergessen. Verflixt!

Mauerbiene auf Hornveilchen (DAS ist KEIN Serviervorschlag! ;-) Foto vom März 2017

Vorhin regte sich die Biene ein wenig, aber nach einem deftigen Schauer kühlte es gleich ordentlich ab und sie entschied sich, drinnen zu bleiben. Weise Entscheidung!

Fast wie im mehrstöckigen Hotel :-)

Ich hoffe, daß sie ringsum in der Natur fündig werden. Einiges blüht ja schon. Ich hoffe, daß reicht für den Anfang!

Eigentlich wollte ich gar nicht so viel schreiben, aber kaum fange ich mit dem Thema an, bin ich schon wieder voll drin!

Zufällig stieß ich eben beim Nabu auf die Meldung, daß die Rostrote Mauerbiene das Insekt des Jahres 2019 ist. Die Art zählt zwar zu den Wildbienen, die nicht gefährdet sind, aber sie läßt sich für den Wildbienenunkundigen ganz gut ausmachen, zumal sie gerne in Hausnähe nistet.

Wildbiene auf Rainfarn* – nicht nur eine gute Nektarpflanze sondern auch eine beliebte Futterpflanze!

Viele unserer ca. 560 heimischen Wildbienenarten sind bedroht und oder stehen auf der Roten Liste. Etwa 30 Arten sind bereits ausgestorben, um die 40 Arten stehen auf der Vorwarnliste und knapp 200 sind bedroht! Etwa die Hälfte unserer Wildbienenarten ist somit gefährdet !!! Mehr Infos hier beim BUND.

Durch verschiedene Faktoren, Zersiedelung, Pestizide, intensive Landwirtschaft, verschwinden immer mehr Wildblumen und mit ihnen die Insekten, die auf sie spezialisiert sind. Pluff – weg! Wollt ihr also seltenen Arten helfen, sät Wildblumen von seltenen Pflanzen. Können wir diese erhalten, bleiben vielleicht auch ein paar mehr Wildbienen unter uns.

Insbesondere magerliebende Wildblumenarten sind bedroht. Durch Überdüngung verschwinden diese dringend benötigten Standorte immens!

Mit Blümchen pflanzen alleine ist es leider nicht getan. Wie ich gerade wieder las, brauchen die Larven vieler Insekten ganz andere Lebensräume: Totholz, bestimmte Sträucher und Bäume, Wildkräuter wie Brennesseln, Rainfarn, Ampfer usw. Man muß sich nur mal eine einzige Baumart ansehen und wieviele Tiere davon leben! Aber immerhin, Blumen säen und pflanzen ist ein guter Anfang. Also: pflanzt was!

* zum Rainfarn könnt ihr hier beim Blog von Kopfundgestalt eine schöne Insektenvielfalt entdecken!

 

22 Kommentare Gib deinen ab

  1. hanneweb sagt:

    Das ist ja schön und nicht so schlimm den Start der Wildbienen zu verpassen denke ich. Bin auch immer wieder am Kontrollieren meiner „Insektenhotels“ und bekam noch nie das Durchbeißen der schlüpfenden Bienen mit.
    Liebe Grüße von Hanne

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ich sonst immer! Aber da es noch um die 100 Röhren sind, bekomme ich wohl noch genug zu sehen :-)

      Gefällt 1 Person

  2. Lintu sagt:

    Schön, dass die Saison nun auch bei dir begonnen hat. Sicherlich wirst du die ein oder andere Biene noch beobachten können, während sie sich herausknuspert, sich anschließend putzt und losfliegt. Ich wünsche es dir! :) Und schreibe bitte viel und ausführlich, ich bin begeistert von deinen Berichten und Fotos. Liebe Grüße.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Vielen Dank! Ich komme bestimmt wieder in einen Mauerbienenrausch, wenn sie alle loslegen ;-) Allerdings waren sie sonst später dran. Da war der Balkon schon richtig nutzbar. Zur Zeit sind noch alle Pflanzen im Winterquartier und die Stühle zusammengeklappt. Mal sehen, wie das dann mit den Fotos klappt! Ja, dank dir habe ich noch einmal nachgesehen, zum Glück :-)! Liebe Grüße zurück!

      Gefällt mir

  3. bluebrightly sagt:

    That’s very exciting, that the bees have started already! I hope the bees appreciate the crocus as much as you do. I appreciate the way you appreciated it, if you know what I mean. ;-) So pretty, the light through those petals!
    You are already busy thinking about planting flowers, wow! Well, we do have some small buds on the branches of certain trees and bushes….and a few leaves are showing on the ground, of wildflowers that are trying to emerge….

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Haha, I appreciate the way you appreciate :-) Well, I wouldn’t start planting now, but these little Red-mason bees appreciate it, if there is food in front of their nose, sorry, in front of their nests. Though spring is starting already, there is not so much flowering on my balcony right now. So I thought about buying some Violas :-) Do you have wild bees in your surroundings?

      Gefällt 1 Person

      1. bluebrightly sagt:

        There are very few insects now – it’s too cold! I’m not sure when the bees will appear. I think we need a warm spell. We definitely have wild bees, but I don’t know much about them. Maybe that will be a summer project….

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          You will see what kind of insects live in your new surroundings :-) and maybe you can do something. We had strong wind and storm the whole week. Next week it shall be the same. It became cold again and we got some snow tonight, but it is melting away, most of it. It is march, isn’t it?! – Poor bees! The first ones were too early I think. Luckily most of the others are still in their cozy nests :-)

          Gefällt mir

          1. bluebrightly sagt:

            I remember magnolia trees (Magnolienbaum) often bloomed too early in NY, and when it froze all those beautiful, big flowers turned brown and died, and the trees looked terrible. Maybe some of the bees that came out early found places to hide from the bad weather. I saw a dead frog in the ice on a shallow lake a few days ago. Yes, that’s March!

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              It is the same here with the Magnolia trees! I can imagine that the small bees found a warm place in the warm walls of the houses. At least I hope so, but of course not all can survive..

              Gefällt mir

  4. puzzleblume sagt:

    Bei mir zeigt sich noch keine Mauerbiene, aber ab und zu eine Sandbiene. Die Röhrchenfotos sind dir extra gut gelungen!

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Du liegst ja noch „kälter“ ;-) Wahrscheinlich kommen sie bei dir erst an den nächsten warmen Tagen. Die hier trauen sich ja auch noch nicht richtig raus. Die Sandbienen sind aber auch früh oder?

      Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Heute ist Weltfrauentag. Kann man die Männchen da mal ablösen??

          Gefällt mir

  5. Wilder Meter sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs! Ich habe übrigens auf der Naturgartentagung von Rolf Witt gehört, dass Hannover die Biodiverstitätshauptstadt Deutschlands ist. Kennst du ihn? Er ist Biologe. Ich hab ein Wespenbuch von ihm.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Rolf nicht, nur Reinhard, oder meintest du den? Ob Hannover das noch ist, weiß ich gar nicht. Das war doch 2011 oder 2012 oder 14??? Sorry ;-) Bin gerade nicht uptodate! Jedenfalls weiß ich nicht, ob das noch Gültigkeit hat, zumal die Stadt seit Jahren verdichtet wird. Hoffen wir es. Jedenfalls gibt es tatsächlich eine große Vielfalt. Deshalb gefällt es mir hier auch so gut :-)

      Gefällt mir

  6. gkazakou sagt:

    bei uns habe ich heute eine ganze Menge Bienen ausgemacht,welche, kann ich leider nicht sagen. Sie waren an den Mandelblüten, dem rosmarin, der volll blüht, dem gelben Klee, den roten Anemonen zugange.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Mandelblüten, wie schön das klingt. Naja, jetzt ist es wirklich nicht mehr weit, bis zum richtigen Frühling. Die Honigbienen schwirren auch herum. Vielleicht sind es die? Schön, wenns summt!!!

      Gefällt 1 Person

  7. kowkla123 sagt:

    alles Gute zum Frauentag

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Danke, Klaus!

      Gefällt mir

  8. Ist ja toll, da muss ich gleich auch mal nachsehen. Ein paar Röhren hatte die Meisen ja heil gelassen.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, mach das! Bislang sinds nur 4, aber der Anfang ist gemacht :-)

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.