Ein kleiner Rückblick

Der singende Amselmann

Seitdem die Amseln im Sommer mit ihrer Brut durch waren, habe ich sie hier im Garten kaum noch gesehen. Ich weiß nicht, wo die bei der Hitze geblieben sind. Schon seit Wochen gähnende Amselleere. Ob die in den kühleren Wald ziehen oder in gut gewässerte Gärten? Hie und da habe ich mal eine erblickt, aber höchst selten. Jetzt müßten sie eigentlich so langsam wieder auftauchen.

Amselmann auf der Suche nach was Eßbarem, direkt vor der Balkontür ;-)

Im Sommer hat sich die eine oder andere Amsel Turdus merula hier mal einen Schluck Wasser geholt oder auch mal eine Rosine. Dabei war ein Paar besonders mutig und zutraulich. Dieser Amselmann hat mir schon im ganz frühen Frühjahr zarte Ständchen unter meinem kleinen Weidenbaum gebracht. Mit der Zeit wurde er immer lauter. Im Juni konnte ich ihn einmal dabei filmen, wie er knapp 1,5 m vor mir auf dem Balkongeländer saß und vor sich hin zwitscherte :-) Der Gesang ist so schön und wie er dabei in alle Richtungen guckt, ist ebenso herrlich.

Nachdem ich jetzt eine schnellere DSL-Verbindung habe, kann ich endlich meine ganzen Videos hochladen. Was früher 1,5 Stunden gedauert hätte, geht jetzt in 2 min. Wow!

34 Kommentare Gib deinen ab

  1. kowkla123 sagt:

    das ist aber schön, vor allem die Show, beste Grüße von mir zu dir.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Danke :-) Beste Grüße von hier!

      Gefällt mir

      1. kowkla123 sagt:

        möge es ein Tag voller Freude für uns sein

        Gefällt 1 Person

  2. puzzleblume sagt:

    Wie schön! Gerade hatten wir es noch mit dem Attraktiven der schwarzgelben Männchen, und hier geht es schon weiter damit!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Scheint bei Mutter Natur angesagt zu sein :-)

      Gefällt 1 Person

  3. Das ist ja niedlich, wie er auf Bild 1 so direkt in die Kamera guckt.
    Schnelleres Internet habe ich jetzt auch bestellt, ab Mitte Oktober surfe ich dann mit Lichtgeschwindigkeit. Andererseits ist das ein tolles Training in Langmütigkeit und Geduld – den Websites beim sich Aufbauen zugucken. Vermisst Du etwas? ;-) ?

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Nee, das vermisse ich nicht! Es war jetzt ein ziemlich großer Sprung. Ich hatte die letzten 15 Jahre eine recht langsame Verbindung. Es war im Großen und Ganzen okay, aber bei Seiten mit viel Inhalt etc. nervte es schon. Allein das Bilder hochladen geht jetzt so schnell :-) Dann bist du ja auch bald im DSL-Himmel!

      Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ich fands so niedlich, zumal ich den Gesang so schön finde :-)

      Gefällt mir

  4. Ewald Sindt sagt:

    Wer möchte dir kein Ständchen bringen… 😊😊😊
    Lieben Gruß, Ewald

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Bitte lieber Ewald, tu dir keinen Zwang an :-) LG, Almuth

      Gefällt 1 Person

      1. Ewald Sindt sagt:

        Bei meiner Stimme möchtest du es lieber nicht, hatte in der Schule in Musik immer nur deshalb eine vier, weil ich so gut Noten lesen konnte… 😂😂😂

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Ohoh 😂 Dann bleibe ich Herrn Amsel treu :-) LG, Almuth

          Gefällt 1 Person

          1. Ewald Sindt sagt:

            Gute Idee… 😊

            Gefällt 1 Person

  5. maribey sagt:

    Deine Amsel auf deinem Balkon, ist das toll. Ich kann sehr gut verstehen, dass er dort gerne war und gesungen hat.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Er wollte zwar nicht unbedingt ins Internet, aber seinen schönen Gesang konnte ich euch doch nicht vorenthalten ;-) Es war immer zu niedlich, wenn er dort so laut geträllert hat :-)

      Gefällt mir

      1. maribey sagt:

        Ich glaube, dem ist die Datenschutzverordnung „piepeschnurzegal“ und da darf er auch im Internet sein. :-)

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          ^^ Da könntest du Recht haben :-) Ohoh, jetzt hab ich doch glatt seine schriftliche Erlaubnis verlegt. Die liegt bestimmt unter dem Vogelfutter oder…momentchen…na……..nee…………..öh……

          Gefällt 1 Person

  6. Als will er sicher sein, dass ihn auch alle hören, wie er sich so umschaut. 😉 Schön, wie er singt. Auf meinem Balkon kommen sie auch nur noch selten vorbei. Unter rennen sie aber noch über die braune Wiese.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Na wenn schon, denn schon! Er muß sich ja sicher sein, daß sein Publikum aufmerksam ist :-) – Da bist du im Vorteil, nicht mal mehr auf dem „Rasen“ waren sie zu sehen. Wozu auch, da ließ sich vermutlich nur noch nach Würmern hämmern ;-)

      Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Nicht wahr :-) Glänzende Augen hab :-)

      Gefällt mir

  7. HannoverblickOst sagt:

    Der ist echt klasse!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Finde ich auch :-) Im Frühling war er erst ganz leise, zwitscherte da vor sich hin, bis es nachher ein abendliches Crescendo wurde, richtig laut :-)

      Gefällt 1 Person

  8. bluebrightly sagt:

    What a sweet video, Almuth, I really enjoyed it. My associations with black birds do not include songs like this one. We have several all-black birds, crows, ravens, and smaller black birds, but none sing songs like this. I see that it’s a thrush, so the song makes sense. I just have to remove my American ideas about black birds and their sounds. :-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      But you do have thrushs, don’t you? Or are they called blackbirds? I think I felt nearly the same about your sweet chickadees! They are similar, but so different at the same time. This male bird only sings this song from springtime till July, when the nesting season is over.

      Gefällt 1 Person

      1. bluebrightly sagt:

        Oh, we DO have thrushes, and they have the MOST beautiful songs…. :-) Very melodic, sometimes haunting, very mysterious too sometimes. They are mostly various shades of brown. Sometimes different birds will sing just a little in autumn, too. Not the thrushes, but I have been hearing a few others, just singing soft little autumn songs, like a whisper. Keeping in practice for next year.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Oh thats really cute! I must watch out for your birds. I am curious how they are singing :-) It is fascinating to see the similarity and the difference!

          Gefällt mir

          1. bluebrightly sagt:

            Here’s a video of the Wood Thrush (Hylocichla mustelina). In person, the song echoes through the forest and has a mystical quality. The article has more sound clips – the 2nd one is nice, with a stream. In the main video there are crows calling in the background, „Caw, caw!“ There’s a sweet quote from 1909, by a famous American birder, Arthur Allen.
            https://musicofnature.com/video/wood-thrush/
            The same author has beautiful Hermit thrush (Catharus guttatus) recordings, too.
            https://musicofnature.com/video/hermit-thrush/
            The second one has coyotes going crazy in the background, and frogs and an owl. The location is in New York State, in the Adirondack mountains.

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              What a beautiful sound! And what a nice thrush. I like these reddish feathers. In the other video it looks paler, but nevertheless a cute bird. The stream is fantastic. The sound is so clear, like a bell. I heard the caw caw and the coyotes. Really crazy! The quote from A. Allen is marvellous. He described it very well :-)

              Some of the sounds are similar to our thrush, the warning tones. But ours can be really enervating with their warnings. Some birds go kind of crazy and they don’t stop with it, fighting against each other. Then you could go nuts too ;-)

              Gefällt mir

            2. bluebrightly sagt:

              I’m so glad you enjoyed those videos. The Wood thrush is a rusty color in „real life.“ Once again, I’m impressed by your command of English…the language in the Allen quote is a little different, but that doesn’t bother you and you used the word enervating. :-) There’s a beautiful older CD by Earthear, called The Dreams of Gaia, that has amazing recordings of different places. Some are all nature, some have people. I bet you would love it if you can find it.
              http://www.earthear.com/gaia.html

              Gefällt 1 Person

            3. pflanzwas sagt:

              That sounds great. It is really very relaxing (especially the sound of dripping or murmuring water in the background – always nice), but of course all the other sounds too. Yes, I will listen to it later on. What about the word enervating?? Isn’t it a common expression?

              Gefällt mir

            4. bluebrightly sagt:

              I don’t think enervating is a word people without a college education would use. :-) People might just say „annoying.“ In my high school, our vocabulary text book was called „Word Wealth.“ We would have said, „That’s a Word Wealth word!“ :-)

              Gefällt 1 Person

            5. pflanzwas sagt:

              Okay, the „WWW“..sounds like you never stop learning :-) I wouldn’t have thought of annoying, but don’t ask me, where I found enervating (that sounds more colloquial in my ears by the way!). I read English crime novels for about 20 years or so. Somehow it must have reached the inner circle of my brain ;-) You wonder what turns up from time to time…

              Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s