Vergängliches

Abschied

Abschied vom Sommer, Abschied von der Zeit der Fülle. (Fast) Alles hat seine schönen Seiten.

Seit Ende April kaum Regen und das hat in der Natur Spuren hinterlassen. Wir wissen, daß der Herbst bereits da ist. Vieles hat sich durch die Trockenheit schon vor dem Herbst verabschiedet. Wie beispielsweise die Brombeerblätter. Die sehen schon lange so aus. Auch wenn manche der Bilder wie Schwarzweiß Fotos aussehen, sind es doch alles Farbfotos.

Sehr alte Holunderstämme biegen und winden sich. Es erinnert mich an eine Holunderachterbahn ;-)

Abgestorbene Äste werden bewohnt und bearbeitet:

Vermutlich ein Hochhaus für Käfer und andere Liebhaber von „Altbauten“

„Strebsames Holz“ – holziges strebt zum Licht.

Strukturen auf dem Holzweg ;-)

Jedes Jahr wird er weniger, der alte Stamm. Unzählige Kräfte arbeiten an ihm. Tiere leben von ihm und so entsteht neues Leben. Welch wunderbarer Kreislauf (zum Vergrößern bitte anklicken).

Letzte Sonnenstrahlen küssen den Stamm…

Seit gestern regnet es hier und wie es aussieht, wird das heute auch nicht mehr aufhören. Endlich der langersehnte Regen, die die Natur so dringend nötig hat. Kalt ist es auch. Ungewohnt.

 

25 Kommentare Gib deinen ab

  1. Nati sagt:

    Ungewohnt und schön zugleich. ☔🍃

    Gefällt 1 Person

  2. puzzleblume sagt:

    Ich glaube, so willkommen waren die herbstliche Abkühlung und Feuchtigkeit noch nie, solange ich mich erinnere.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, wirklich. Ich bin auch froh!! Und die Kälte ist sowas von ungewohnt. Ich weiß immer noch nicht so genau, was ich anziehen soll…

      Gefällt 1 Person

      1. puzzleblume sagt:

        Bei uns waren viele der Nächte schon um die zehn Grad gewesen, insofern ist es nicht so krass, auch tagsüber eine Jacke drüberzuwerfen. Bloss mit Schirm zu gehen, das ist echt ungewohnt. ^^

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Ja. Kein Vergleich zum Sonnenschirm ;-) Ich finde den Temperaturkontrast zu Dienstag mit über 30 Grad doch ganz beachtlich. Man war dat frisch heute…

          Gefällt 1 Person

          1. puzzleblume sagt:

            Momentan bin ich damit noch ok. Ist ja auch bald Oktober :p

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Auch wahr und irgendwann darf es einfach mal kalt sein :-)

              Gefällt 1 Person

  3. Ule Rolff sagt:

    Ja, ungewohnt, wieder kuschelige Wollpullis und -jacken zu tragen, drinnen zu sein und ein bisschen zu heizen, damit es nicht zu kühl ist … fanden wir das mal normal, irgendwann?

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Du sagst es! Ich wußte heute nicht, was ich anziehen soll. Immerhin sind es zu Dienstag fast 20 Grad Unterschied gewesen. Sooo ungewohnt endlich mal wieder zu frieren. Normal? Was ist heute noch normal ;-)

      Gefällt 1 Person

  4. Corona sagt:

    Mir ist es schon wieder fast zu kalt, aber ja endlich Regen. Hier regnet es auch. Nur blöd, wenn ich mit dem Hund nachher raus muss.
    Und schau mal beim 3. Bild, da sehe ich so ein kleines Gesicht. Siehst du es? 😃

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Haha, ja, das Gesicht sehe ich. Gut hingesehen! Das Frieren nehme ich gerne in Kauf, wenn dafür mehr Pflanzen am Leben bleiben. Gestern habe ich das erste Mal seit April (?) zum Schal bzw. Halstuch gegriffen. Merkwürdig!

      Gefällt 1 Person

  5. ellen sagt:

    Jaaa….als würde die Natur aufatmen. Der Regen und der Herbst sind herzlich willkommen.
    Interessante Fotos, schön beobachtet von dir.
    LG
    Ellen ☔

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Vielen Dank! Ja, das sehe ich auch so. LG, Almuth

      Gefällt mir

  6. Wenn man ihn lässt, dann wird dieser alte Stamm sicher noch sehr lange ein Lebensspender für diverse Tiere sein, wer weiss, vielleicht wächst aus ihm, aus einem versteckten Samenkorn, ein neuer Baum heran! Ich finde diesen Kreislauf immer wieder faszinierend!
    Und das Gesicht im dritten Foto sehe ich auch!
    Viele Grüsse
    Christa

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, es ist total faszinierend, das finde ich auch, und es ist ein schönes Sinnbild für das Leben :-) Irgendwie doch auch tröstlich! LG, Almuth

      Gefällt mir

  7. Mal wieder spannende Fotos von sonst wenig beachteten Motiven!

    Gefällt 1 Person

  8. Beeindruckende Bilder. Die Natur kämpft und heilt Wunden und baut Neues. Stark!
    Liebe Grüße. Priska

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ich danke dir! Die Natur ist das beste Sinnbild für unser (alltägliches) Leben :-) LG, Almuth

      Gefällt 1 Person

  9. Ewald Sindt sagt:

    Läßt man die Natur in Ruhe, regelt sie alles von alleine und holt sich zurück, was ihr gehört… 😊😊😊
    Lieben Gruß, Ewald

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Da sprichst du wahre Worte! Wenn wir sie nur lassen würden ;-)

      Gefällt 1 Person

  10. bluebrightly sagt:

    Is that a cocoon for a butterfly or a moth? You have very sharp eyes!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Do you mean the first picture? It is a crumbled leaf :-)

      Gefällt mir

      1. bluebrightly sagt:

        Yes, that one – funny! It really looks like a well-made little home for an insect to hibernate in. :-)

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s