Frau Amsel kauft ein!

Zweite oder dritte Brutsaison

Es ist mal wieder soweit: Frau Amsel brütet wieder – nicht bei mir – aber sie sucht hier in meinen feuchten Töpfen nach Baumaterial! Klar, ich biete neben einem Drive-Inn auch noch einen Baubedarfsservice!

Zwischendurch gings noch mal hoch, aufs Geländer, aber das reichte noch nicht, das alte Stück Moos. Also zurück zum Napf und ran ans neue, welches ich aus dem Wald geholt hatte!

Ich tue das nicht aus reinster Vogelliebe sondern aus purem Egoismus. Auf der Suche nach feuchter Erde wollte Frau Amsel nämlich schon wieder an meine Töpfe, in denen ich gerade frisch was ausgesät hatte! Also stelle ich lieber selber was hin…

Mit dem Moos-Matsch wird das Nest gepolstert. Ich meine, mal gelesen zu haben, daß das 24 Stunden trocknen muß. Freitag war nix los. Ich vermute, daß sie am Samstag, wieder zuschlägt.

 

 

Advertisements

23 Kommentare Gib deinen ab

  1. Nati sagt:

    Ich wollte gerade schreiben ‚ So werden die Vögel ja faul wenn die nicht selber suchen müssen‘.
    Aber wenn sie deine Töpfe auseinander nehmen wollen, dann ist es der richtige Weg.

    😂Wie bei Kindern. Wenn man etwas nicht möchte, muss man denen vernünftige Alternativen geben.

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, zum Einen gehts um meine Töpfe (sie ist auch schon mit Keimlingen von mir durchgebrannt, die sie sich aus einem Wasserglas stibitzt hat, grmpf), zum Anderen haben die Vögel aufgrund der Trockenheit Probleme, Matsch zu finden. Selbst im Unterholz ist es trocken. Unten stehen zwar Vogeltränken von den Erdgeschoßbewohnern, aber wo soll sie die Erde herkriegen: raushämmern? Da wo gegossen wird, bedienen sie sich. Deshalb mein Tip an Gartenbesitzer in solchen Zeiten: eine Ecke mit Erde anhäufen und für die Vögel nass halten. Die freuen sich :-)

      Gefällt 2 Personen

      1. Nati sagt:

        Ich denke bei uns gibt es genug feuchte Erde im Gemüsebeet. Der Tisch ist also gedeckt.

        Gefällt 1 Person

  2. puzzleblume sagt:

    Eine Kompromisslösung: sie nimmt deine – un- oder auch freiwillige – Hilfe dankend an und baut woanders, mit sie als Gegenleistung dafür nicht dein Freizeitverhalten auf dem Balkon so einschränkt wie im vorigen Jahr. Das ist doch auch nett.
    Aber ist das nicht furchtbar, dass „Rasenbesitzer“ mit ihrem dauernden Kampf gegen Moos im Garten es den Vögeln so schwer machen, Nestbau-Materialien zu finden?

    Gefällt 2 Personen

    1. Na, dann schickt sie mal in unseren Vorgarten

      Gefällt 2 Personen

      1. pflanzwas sagt:

        Habt ihr Moos? Gerne :-) Dann läßt sie wenigstens meine Saat in Ruhe!

        Gefällt 1 Person

          1. pflanzwas sagt:

            Suuuper. Vogelbaustoffhandel :-)

            Gefällt 1 Person

    2. pflanzwas sagt:

      Naja, vielleicht hätte sie was finden können, aber durch die Trockenheit ist das Moos kaum gewachsen bzw. eher vertrocknet denke ich. Als ich im Wald war, lagen diese Teile schon lose am Wegrand. Da mußte ich nicht mal mehr rupfen! Auf der anderen Seite hast du vielleicht auch Recht, daß Moos keine Massenware in Gärten ist. – Ach ja, ich hätte es gar nicht so schlimm gefunden, wenn Frau Amsel ! hier genistet hätte. Wir sind uns ja sehr vertraut. Das wäre entspannt gewesen. Die Amsel von letztem Jahr war nicht ganz so locker!

      Gefällt 2 Personen

      1. puzzleblume sagt:

        Das Moos bei mir im Garten bekommt immer auch einen Schubser mit dem Gartenschlauch, wenn ich herumgehe, aber es ist trotzdem relativ trocken, das stimmt, Aber es wird regelmässig darin herumgestochert und gerupft, so dass klar ist, wie die Vögel das schätzen.

        Gefällt 1 Person

  3. Ui, die hat aber zugeschlagen. Hat sie mit Karte oder bar bezahlt? 😉 Ich finde es toll, dass sie das so annimmt. Das werde ich auch probieren.

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Noch gar nicht. Ach doch. Hin und wieder finde ich hier eine fallengelassene Schlehe oder einen Kirschkern ;-) Und Saat für die nächste Saison wurde auch schon „abgesondert“. Also sagen wir mal, sie hat mit Naturalien bezahlt! – Das war eine ganz schöne Sauerei. Die hat ein richtiges Schlammbad genommen, mit den Füßen drin rumgescharrt. Sie mögen auch zartes Wurzelwerk von Unkräutern und so. Sie ist mir ja schon mal mit ein paar Keimlingen davon geflogen, die ich in einem Wasserglas stehen hatte :-D

      Gefällt 1 Person

  4. Karin sagt:

    Der Nachwuchs ist anspruchsvoll, der möchte in einem aus Materialvielfalt entstandenen Nest aufgezogen werden. Eltern haben es nicht leicht🤗

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, die lieben Kleinen. Weich gebettet werden wollen sie auch noch…aber wer will das nicht :-)

      Gefällt 1 Person

  5. Du bist aber sehr nett zu deinen Amseln!!

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Was bleibt mir übrig ;-)

      Gefällt 2 Personen

  6. bluebrightly sagt:

    What??? Trying to help you? I don’t think so! Do you know what he was trying to do?

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      No, vice versa! I helped the Blackbird (Turdus merula). We have a very dry season overhere. We had very little rain since the end of April. The ground has dried out. Our blackbirds are nesting again and I know from other years that they need moss and mud to pad their nest. So they are looking for wet ground and where do they find it? In my garden pottery! So I decided to help them so that I can relax with my flowers (one blackbird flew away with my seeds and young plants!!) So I went to the wood, took some moss with me and put this jar full with gardenearth, moss and water. She made a lot of dirt, but left alone my pottery :-)

      Gefällt mir

      1. bluebrightly sagt:

        Oh, that is wonderful. It’s interesting, the Seattle area had the driest May on record, too. I don’t know of any birds here that use mud in their nests, and we had enough rain before so that they can still find moss and water, but I think the summer is going to be bad. I love your solution to the problem, everyone wins, and you are entertained watching the blackbird….and so is everyone who sees your blog. :-)

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Yes, it is quite funny and I feel like a paparazzo ;-) And it was a nice mess!!! I read about the nests and I believe after they used moss and mud, the nest must dry for 1 or 2 days before they can continue. Last summer I had Blackbirds breeding on my balcony. It was a happening – wonderful!

          https://naturaufdembalkon.wordpress.com/2017/06/22/amselgeschichten/

          Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.