Ein bißchen grünes aus Hannover

am
Zwischen Herrenhausen und Limmer: Wiesen und Weiden

Ist dieser Blick nicht traumhaft? Ich mag diese Gegend wirklich sehr!

Am Wochenende war Besuch da und so bin auch ich mal wieder in Ecken von Hannover gekommen, wo ich selber schon länger nicht mehr war. So zum Beispiel Richtung Limmer, parallel zur Leine, an schönen Streuobstwiesen vorbei. Ich kenne diese Wiesen von früher nur mit altem Obstbaumbestand. Die Äpfel waren inzwischen verkümmert und nicht mehr genießbar. Ich hatte den Eindruck, daß man diese Restbestände mit neuen Bäumen „aufgefüllt“ hat.  Es sah zu dieser Jahreszeit ganz zauberhaft aus.

Zu welchem Obstbaum diese Riesenblüten gehören, weiß ich leider nicht.

Die Blicke über die Wiesen mit dem sich abwechselnden Baumbestand sind einfach schön.

Zur anderen Wegseite, entlang des historischen Ernst-August-Kanals*, stehen sehr alte Weiden, die einen ordentlichen Stammumfang haben. Sie ließen sich nicht ganz so toll einfangen, aber vielleicht kann ich einen Eindruck vermitteln.

*Der besagte Ernst-August-Kanal wurde im 18. Jahrhundert erbaut. Er diente unter anderem dazu, die Wasserspiele in den Herrenhäuser Gärten sicherzustellen. Am Ende befindet sich eine Schleuse, die gerade restauriert wird, zusammen mit der „Wasserkunst“, einem Gebäude, das die gesamte Technik beherbergt, um die Wasserspiele und Fontänen der Gärten zu unterhalten (deshalb leider keine Fotos. Vielleicht finde ich noch analoge).  Für den Bau des Kanals wurde im 18. Jahrhundert ein Hügel abgetragen, in dem man Mauerwerksreste gefunden hat, von denen man heute annimmt, daß sie zum Burgstall der Burg Limmer gehörten, die im 13. Jahrhundert der Sitz der Grafen von Roden war.

Mehr zur Wasserkunst

Stand der Sanierungsarbeiten

 

30 Kommentare Gib deinen ab

  1. finbarsgift sagt:

    Die „Riesenblüten“ dürften zu einem Cornus Florida gehören…
    Schöne Bilder, liebe Almuth 🌞
    Herzliche Morgengrüße vom Lu

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Im ersten Moment habe ich überlegt, ob das ein Scherz ist: Florida, klang wie eine Anspielung auf deine Amerikazeit ;-) – Das könnte passen lieber Lu. Allerdings frage ich mich, ob es europäische Varianten gibt. Falls die Stadt die Bäume gepflanzt haben sollte, kann ich mir kaum vorstellen, daß die amerikanische Sorten gewählt hätten. Die sind hier in Hannover sehr darauf bedacht, heimische Arten zu pflanzen. Wie auch immer, sie sehen schön aus und diese großen Blüten sind toll. Vielen Dank für die Info!! Hast du sowas im Garten oder kennst du sie von woanders? Liebe Grüße zum warmen Mittag, Almuth

      Gefällt 2 Personen

      1. finbarsgift sagt:

        Ich habe keinen Garten und für den Balkon sind sie zu groß mit der Zeit :lol:

        Nein, ich kenne sie von Amerika, wo sie dogwood trees heißen, und lernte sie lieben und schätzen, ab und zu treffe ich hier bei meinen Walks einen ;.)

        Liebe Frühlingsgrüße
        vom Lu

        Gefällt 2 Personen

        1. pflanzwas sagt:

          Inzwischen las ich es bei dir :-) Das ist sicher eine schöne Erinnerung! – Ich glaube, ich muß den anderen beiden Kommentatorinnen hier Recht geben. Vermutlich ist es eine Quitte. Die Blüten sehen sich zwar ähnlich, die vom Hartriegel scheinen mir doch etwas anders zu sein. Und wie ich sagte: die würden hier eigentlich nur heimische Bäume pflanzen. Trotzdem schön, Cornus Florida kennengelernt zu haben :-) Blühende Grüße von hier, Almuth

          Gefällt 1 Person

          1. finbarsgift sagt:

            Quitten sind auch was feines 😁

            Gefällt 2 Personen

            1. pflanzwas sagt:

              Ja, sie duften so schööön :-) Mjam!

              Gefällt 1 Person

            2. pflanzwas sagt:

              Köstlichst und so hübsch anzusehen. Nur das Verarbeiten ist im wahrsten Sinne des Wortes „harte“ Arbeit :-)

              Gefällt 1 Person

      2. tontoeppe sagt:

        Liebe Almuth, mir kommt es eher wie eine Quitte vor… gerade wenn Du von Streuobstwiesen schreibst. Meine Birnenquitte blüht gerade im Garten und sieht genauso aus. Waren es eher feste Blätter? Auch 5 Blütenblätter sprechen für eine Quitte… aber der Hartriegel sieht auch schön aus, wenn es einer war. Liebe Grüße. Birgit

        Gefällt 3 Personen

        1. pflanzwas sagt:

          Vielen Dank. Ich glaube, du hast Recht. Bei näherer Betrachtung sind die Blüten eher „quittig“ :-) Hast du welche im Garten? Ich liebe ihren Duft!

          Gefällt 2 Personen

          1. tontoeppe sagt:

            Ja… eine schöne Birnenquitte mit „kindskopf“großen Früchten im Herbst und gerade jetzt herrlichen Blüten über und über… will hoffen, dass genug Bestäuber kommen…😉 deshalb mein Wildbienennisthilfeinteresse… (großartiges Wort). Liebe Grüße.

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Sehr schönes Wort :-) Ich verstehe. Ja, da wären die sicher prima!!! Riesenquitten? Das ist dann ja noch mehr „harte“ Arbeit :-)

              Gefällt 1 Person

            2. tontoeppe sagt:

              Wie man’s nimmt: bei einer Birnenquitte gibt es verhältnismäßig wenige dafür große Früchte, bei einer Apfelquitte viele aber kleine Früchte… was ist mehr harte Arbeit?
              Meine Oma hat sich übrigens früher immer eine Frucht wegen des Duftes für einige Wochen zwischen die Wäsche in den Kleiderschrank gelegt…😊

              Gefällt 2 Personen

            3. pflanzwas sagt:

              Wie süß! Kann ich aber voll verstehen. Meine Eltern hatten auch mal einen Baum im Garten. Das Riechen an den Früchten war das Schönste :-)

              Gefällt 2 Personen

  2. kowkla123 sagt:

    danke für das Grüne aus Hannover, ich hoffe, du bist gut in die Woche gestartet, Klaus

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, danke, daß bin ich :-) Du hoffentlich auch Klaus. Genieß die Sonne! LG, Almuth

      Gefällt mir

  3. Arletta sagt:

    Liebe Almuth, Du wohnst wirklich in einer traumhaft schönen Gegend! Streuobstwiesen sind ja leider auch zur Seltenheit geworden und dabei sind sie so wertvoll für das ökologische Gleichgewicht. Die grossen Blüten sind wunderschön, leider kann ich Dir bei der Bestimmung überhaupt nicht weiterhelfen. Im Notfall musst du nochmals hin und sehen, welche Früchte sich entwickeln hihi. Habt Ihr auch so eine schlimme Trockenheit oder regnet’s bei Euch öfters mal? Hier wächst gar nichts mehr richtig, Regen wird dringend, dringend benötigt. Mit lieben Grüssen zu Dir vom Streuobstbalkon, Arletta

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Viele gabs hier nicht mehr, ich habe aber den Eindruck, daß die Stadt die alten Reste jetzt mit neuen Bäumen ergänzt. An anderer Stelle sah ich das auch schon. Ich bin so froh. Die Stadt macht zwar nicht alles toll(welche macht das schon), aber ein Teil der Behörde und deren Mitarbeiter machen supergute Arbeit in Sachen naturnahe Lebensräume und Vielfalt!!! (es gab für Hannover ja mal einen Preis für Biodiversität, 2014 glaube ich, auch wenn durch die Vernichtung von Kleingärten im Zuge des Baubooms gerade ein Teil an Diversität verschwindet. 100 Kleingärten sollen aufgelöst werden).

      Bei uns regnets auch nicht. Das letzte Mal, öh, vor einer Woche oder zwei? Kleine Schauer oder so. Und jetzt seit Tagen Hitze und austrocknender Ostwind. Alles ist gelb vom Blütenpollen, Autos, Fenster. Die Luft ist so staubig. Donnerstag solls regnen. Hoffentlich. Waldbrandgefahr ist auch gestiegen. Ja, ich erlebe das schon seit 10 Jahren oder länger, daß es im April mit Trockenheit anfängt. Als hier die WM 2006 war, hat es bald 2 Monate lang so gut wie Null geregnet. Das war echt schlimm. Da denkt man immer, daß trifft nur Spanien oder Australien oder Californien. Das kann jeden treffen….Dafür hatten wir diesen extrem nassen Herbst….leider immer mehr Extreme. Mit hoffnungsvollen Grüßen zu dir! Almuth

      Gefällt 2 Personen

  4. Ule Rolff sagt:

    Wunderschöne Bilder von deinem Ausflug, liebe Almuth!
    Die Blüten würde ich auch einer Quitte zuordnen.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Danke Ule. Das scheint mir auch eher hinzukommen. Ich schrieb ja schon, daß man hier auf heimische Bäume steht. Auch deshalb realistischer.

      Gefällt 1 Person

  5. puzzleblume sagt:

    Ich mag diese alten Weidepfähle so schön!
    (und Quittenbäume auch).

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Das alte hat seinen Charme :-)

      Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Danke, das ist es :-)

      Gefällt mir

    1. pflanzwas sagt:

      Thank you so much. I love it there!

      Gefällt 1 Person

  6. bluebrightly sagt:

    This looks like a really nice place to walk. I like the way they made the fence posts from wood just cut from trees, not wood bought from a store.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      It is a very nice area! A lot of fruit-trees. Many old and some new. And old willows! It was so beautiful this time of the year!

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s