Tips für einen bienenfreundlichen Balkon im Frühjahr

am
So langsam startet die Blühsaison auf dem Balkon

Abgesehen von den Frühjahrszwiebeln und den dazugekauften Hornveilchen, blühen jetzt Katzenminze und seit ein paar Tagen der Rotklee. Auf dem geschützten Balkon etwas eher, als unten an der Straße. Ich weiß immer noch nicht, warum Rotklee so sehr als Unkraut verteufelt wird. Wer ihn im Beet hat, hat vielleicht Probleme, da er sehr tief wurzelt und sich gut ausbreiten kann, aber hier im Topf sieht er wunderschön aus. Gefräßig ist er. Mal sehen, bis zu welcher Topfgröße wir beiden kommen werden…

Hummeln und auch andere Wildbienen lieben den Rotklee. Er wurde letztes Jahr ausgiebig genutzt. Jetzt stehen noch andere Blüten bei den Insekten in den Top Ten, so daß ich erst nächste Woche mit etwas Andrang rechne…

Das hier ist die erste verblühte! Ringelblume auf dem Balkon. Sie hat hier überwintert und letzte Woche geblüht. Der Frost hat sie nicht hinmachen können und so kam gleich eine Knospe. Hab sie leider erst jetzt fotografiert. Mußte ja dokumentiert werden ;-) Ringelblumen sollen auch gute Nektarlieferanten sein. Ich habe hier oben noch nicht so viele Besucher dran ausmachen können, aber vielleicht sind es einfach zu wenige Blüten gewesen.

Die Katzenminze ist immer eine der ersten Pflanzen, die blüht. Die kleinen blauen Blüten liefern ordentlich Pollen, den alle Wildbienen für ihre Brut brauchen! Ich weiß nicht wieso, gute Nahaufnahmen der zierlichen Blüten wollen mir selten gelingen. Hier also ein Gesamteindruck. Rechts daneben wächst bereits ein Ziersalbei (Salvia nemorosa) ganz prächtig. Auch er wird von Hummeln, Bienen und Co geliebt. Ein weiterer Salbei ist mir anscheinend verfroren nach vielen vielen Jahren. Dafür hat der Kräutersalbei, Salvia officinalis, schon Knospen!

Die Mauerbienen tanken gerne mal an der Katzenminze. Sie tun sich dann gerne mit den Blüten zusammen, so daß sowohl Blüten als auch Bienen unscharf werden ;-) Hier gibts zwar scharfe Momente, aber Biene inkognito. Die Katzenminze ist als Frühblüher jedenfalls zu empfehlen. Nur als Gartenbesitzer muß man sich die Anschaffung wohl überlegen, da die Katzen den Duft lieben und sich gerne mal in der Pflanze wälzen.

Auch welche von meinen Lieblingsblumen (u.a.) tragen bereits Knospen: der Schnittlauch. Auf Lateinisch heißt er Allium schoenoprasum (sagt doch alles!). Es gab hier im Blog schon wochenlange Schnittlauchserien, weil die Blüten so zauberhaft sind und ich von ihnen nie genug bekommen kann. Laßt den Schnittlauch blühen, Leute! Die Insekten danken es euch. Hummeln, Wildbienen, Bienen, Schmetterlinge und andere winzige Insekten lieben die kleinen Puschelblüten!!

Das tolle am Schnittlauch ist zudem, daß es ihn in fast jedem Supermarkt zu kaufen gibt. Er ist günstig, winterhart, und kommt immer wieder. Alle paar Jahre kann man ihm mal neue Erde zuführen (wenn man, wie ich, nicht immer den besten Zeitpunkt verpaßt).

Das Foto ist von heute. Zwischen Starkregen, Hagel und Gewitter schien immer mal die Sonne. April halt!

Die eine Clematis rankt schon fast in den Himmel:

Das sind nur ein paar von vielen Möglichkeiten. Mit Katzenminze, Rotklee, Salbei und Schnittlauch mache ich jedes Jahr gute Erfahrungen! Zur Nachahmung empfohlen :-)

 

 

22 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ich finde die kleinen Schnittlauchkugeln auch total schön. Bisher habe ich aber immer vorher geerntet. Vielleicht sollte ich ihn irgendwo noch einmal pflanzen und dann blühen lassen.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Du kannst ja ein paar Pflanzen zwischen die „Esspflanzen“ setzen! Es sieht wirklich sehr schön aus, wenn er blüht. Und dann kannst du noch drumrum schneiden: ein paar Stengel für dich und die Blüten stehenlassen. Die soll man auch essen können (viel zu schade), aber ich glaube, die können scharf sein!

      Gefällt mir

  2. Mein Klee ist komplett verschwunden. Er war in einer Schale, in der sich ein wildes Sammelsurium angesiedelt hatte und da lebte nach dem Winter nichts mehr. Schnittlauch sollte ich auch mal probieren, bei mir würde der immer blühen, denn ich mag ihn nicht essen.

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Der Klee kann eigentlich ne Menge ab, also an Frost meine ich, aber wer weiß, was ihm nicht gefiel ;-) Dann wäre der Schnittlauch bei dir ja sicher. Mach das! Sieht sehr hübsch aus und freut die Insekten.

      Gefällt 1 Person

      1. Habe schon welchen geordert… beim nächsten Einkaufen bringt der Beste bestimmt welchen mit und ein paar Stengelchen kann er ja auch ruhig essen.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Hihi, genau. Schön, wenn die Liebsten alle versorgt sind :-)

          Gefällt mir

  3. Toller, interessanter Beitrag. Danke 🍀🌸🍀

    Gefällt 2 Personen

  4. Danke für die Tipps liebe Almuth, noch summt sehr wenig ums Haus oder den Garten, aber ich hoffe das kommt bald!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Bei mir starten die meist erst im Sommer durch. Die Mauerbienen sind jetzt die Hauptmieter :-) Und solange noch Obstbäume und Bäume und Sträucher blühen, interessiert sie der Rest wenig. Jetzt blüht in deinem Garten vermutlich auch noch nicht allzuviel, oder doch?

      Gefällt mir

  5. kowkla123 sagt:

    hurra, das Wochenende ist da, mach was Schönes daraus, Klaus

    Gefällt 1 Person

  6. Silbia sagt:

    Katzenminze blüht noch nicht bei mir, aber seit gestern Abend gibt es Rotklee und weißen Klee im Hochbeet. Gundermann und die rosa/weißen und gelben Taubnesseln, sowie die blauen (sehen aus wie Taubnesseln, sind aber wohl nur ähnliche), blühen um die Wette mit der Grasnelke. Jetzt fehlen noch die Bienen und Hummeln. :-)

    liebe Grüße,
    Silbia

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Im Hochbeet? Dann hast du jetzt auch noch einen Garten? Hört sich alles toll an! Die kommen bestimmt, wenn die ganzen Bäume und Sträucher verblüht sind :-) LG, Almuth

      Gefällt mir

  7. Arletta sagt:

    Ah ich bin ja hin und weg wie wunderschön es bei Dir schon wieder ausschaut auf dem Balkon, diese farbliche Harmonie und die vielen blühenden Nektarpflanzen, einfach herrlich, liebe Almuth! Dass Klee so verteufelt wird von manchen, das werde ich auch nie verstehen, nebst der Tatsache, dass das eine schöne Pflanze plus wichtige Nektarquelle ist, ist Klee auch noch für die Krumenbildung im Boden sehr wichtig, also eine wichtige Brachenpflanze, dort wird sie dann sogar bewusst kultiviert! Bei mir auf dem Balkon will Klee allerdings nicht so recht, hab’s versucht, kam praktisch nichts dabei raus. Naja, dafür fängt jetzt das Ruprechtskraut an zu blühen und davon wiederum hab ich gleich tonnenweise… verstehe einer diese Pflanzen :-) Mit begeistern Grüssen zu Dir auf den Blumenbalkon, Arletta

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Dann ist deine Pflanzerde vielleicht nicht so Kleetauglich. Bei mir wächst er ganz gut, abgesehen von der Tatsache, daß der Rotklee in ganz (?) Hannover Mehltau hat. So auch meiner, leider. Ansonsten wäre es ein ungetrübtes Kleeglück :-) Unten an der Straße wächst er auch schon megaüppig nebst Löwenzahn und Wicken :-) Das mit dem Ruprechtskraut klingt doch toll! Hier habe ich unzählige Keimlinge von Borretsch, Mauretan. Malven und Löwenmaul. So viel können hier gar nicht wachsen. Schade!! Mit erfreuten Grüßen von Blühbalkon zu Blühbalkon :-) Almuth

      Gefällt mir

  8. Arletta sagt:

    Ah ich bin ja hin und weg wie wunderschön es bei Dir schon wieder ausschaut auf dem Balkon, diese farbliche Harmonie und die vielen blühenden Nektarpflanzen, einfach herrlich, liebe Almuth! Dass Klee so verteufelt wird von manchen, das werde ich auch nie verstehen, nebst der Tatsache, dass das eine schöne Pflanze plus wichtige Nektarquelle ist, ist Klee auch noch für die Krumenbildung und die Mikroorganismen im Boden sehr wichtig, also eine wichtige Brachenpflanze, dort wird sie dann sogar bewusst kultiviert! Bei mir auf dem Balkon will Klee allerdings nicht so recht, hab’s versucht, kam praktisch nichts dabei raus. Naja, dafür fängt jetzt das Ruprechtskraut an zu blühen und davon wiederum hab ich gleich tonnenweise… verstehe einer diese Pflanzen :-) Aber Hauptsache, die Insekten haben was Leckeres :-) Mit begeistern Grüssen zu Dir auf den Blumenbalkon, Arletta

    Gefällt mir

  9. Arletta sagt:

    Tschuldige Almuth, dass ich zweimal praktisch den gleichen Kommentar geschickt habe ich nicht meine Schuld, den ersten hat’s nicht akzeptiert, dann stürzte auch noch das System ab, dann wollte ich den Kommentar rekonstruieren und jetzt steht’s da zweimal, kannst den ersten gerne löschen :-) Technik… puh…

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Alles klar :-)

      Gefällt mir

  10. bluebrightly sagt:

    Your flowers are very happy! And so are the bees, right? ;-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Thats the point :-) I try to find good plants = good food for the bees :-) The massive dying of insects is a topic here. I don’t know, if I asked you that before, if it is a topic in the USA? Our agriculture is too efficient and there are too many pesticides killing bees and insects….

      Gefällt mir

      1. bluebrightly sagt:

        Yes, there are the same problems here, especially with honey bees – but many bees are declining, and some face extinction. as you know, it’s easier to get the public excited about a big bear facing extinction than a tiny bee. Pesticides are a huge problem, it’s just so stupid….but then, we buy food grown with pesticides because it’s hard to avoid, especially when food grown without pesticides can be much more expensive. Then there’s climate change….so many serious problems….that’s why I’m so happy about what you’re doing.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          I agree with you! I think big cuddly bears get more attention. The good thing is, that at least the honey bee gets the attention now, althouhg it is just a small part in the wide wide world of the insects. We have to start with one insect and maybe the others get more PR in the future. – Yes, it is difficult with all that, many arguments pro and contra. But as it is now, it is gonig to destroy to much life…so it can’t go on this way. We will see, what the future brings!!

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s