Mauerbienen: Schritt für Schritt

„Schlüpf mit :-)“

Auch heute wieder Glück gehabt. Eine weitere Gehörnte Mauerbiene, diesmal Osmia cornuta, hat sich aus der Bambusröhre rausgearbeitet. Es ist zu niedlich, wenn man sieht, wie die ersten Pollenbröckchen fallen und dann langsam der Kopf auftaucht. Die Bilder können durch anklicken vergrößert werden.

Dann landete sie direkt auf dem Tisch darunter (zum Glück gestern aufgestellt :-) und ich konnte noch ein Abschiedsfoto machen, bevor sie auch gleich davonflog. Geht das fix bei denen!! Diese Spur, die sie hinter sich herzieht, sind ihre, öh, Exkremente. Nach Monaten in der Brutröhre müssen die kleinen Dinger, genau wie die Honigbienen, erst mal ihren Darm entleeren.

Währenddessen arbeitet die Rote Mauerbiene pausenlos weiter…die Bilder entstanden vor dem Schlüpfen der anderen Biene. Man kann aber schon was erahnen. 

Die Mauerbienen sind fertig entwickelt, wenn sie schlüpfen. Mein Titel mit den „Kindern“ von gestern bezog sich nur auf den Schlüpfvorgang.

 

29 Kommentare Gib deinen ab

  1. die_zuzaly sagt:

    wahnsinnig interessant
    was du uns an Bildmaterial über die Mauerbienen festgehalten hast
    lieben Dank dafür :D
    lg zuzaly

    Gefällt 4 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Jedes Jahr wieder gerne :-) Das zu sehen wird einem nie langweilig finde ich! LG, Almuth

      Gefällt mir

  2. finbarsgift sagt:

    Klasse vorgeführt 😁

    Gefällt 4 Personen

  3. Ule Rolff sagt:

    Kann man gar nicht oft genug sehen! Sehr spannend.

    Gefällt 4 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Und so niedlich, wie sie sich da rausarbeiten. Und kaum sind sie draußen, schwupps, sind sie weg. Unglaublich!!

      Gefällt mir

  4. Wir haben wohl auch rote Mauerbienen im Insektenhotel. Ich habe heute Fotos davon gemacht. Sie hat aber so ein Röhrchen zugemacht, brachte nach und nach Material mit.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Das klingt toll. Bei euch ist die Natur schon weiter!

      Gefällt mir

      1. Ich zeig die Bilder am Sonntag. Habe gelesen das dies wohl die meistverbreitete Art ist.
        Ich habe dann auch ein Bild von einer jungen Kohlrabipflanze, die jungen Blatttriebe sehen anders aus als auf dein Bild.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Oh schön, dann bin ich ja bald schlauer :-) Ich habe mich übrigens in der Benennung der Mauerbienen vertan – Beitrag folgt. Alles nicht so leicht, wie es aussieht!

          Gefällt mir

          1. Da bin ich mal gespannt wie meine Biene heißt. Da kannst du sicherlich weiterhelfen. 😉

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Hahahahaaaa. Da fragst du die Richtige ;-)

              Gefällt mir

            2. Mal abwarten. Man sieht aber nur das rotbraune, dicke Hinterteil.

              Gefällt 1 Person

  5. Ein klasse Biologieunterricht liebe Almuth!

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Immer wieder gerne :-)

      Gefällt 1 Person

  6. puzzleblume sagt:

    Wieder tolle Beobachtungen.
    Wenn sie das erste Mal das Licht der Welt jenseits ihres Röhrenverschlusses erblicken, ist das vermenschlicht gedacht, eben schon wie ein weiterer Geburtsvorgang.
    Ich finde, die eine oder andere Metapher soll man sich in einem nichtwissenschaftlichen Naturliebhaberblog schon leisten und der Phantasie und Empathie seiner Leser auch zumuten dürfen.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Nach Sabines Anmerkung wollte ich nur darauf hinweisen, daß die Bienchen fertig entwickelt sind und nicht irgendwie noch wachsen oder so… Ansonsten sehe ich das mit der Geburt so, wie du es beschreibst :-)

      Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Thank you very much :-) Every year I take the same pictures and it never gets boring :-)

      Gefällt 2 Personen

      1. annicaaktiv sagt:

        Haha I do the same, all pictures are their own picture! :D :) ;)

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          You are right :-) Otherwise the Internet would be empty ;-)

          Gefällt 1 Person

  7. Tolle Eindrücke ! Sehr schöne und interessante Fotos :-). LG Birthe

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Vielen Dank :-) LG, Almuth

      Gefällt 2 Personen

  8. Das ist ja wirklich niedlich und absolut interessant!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Das ist es :-) Ich beobachte das jedes Frühjahr und die Nisthilfen werden immer mehr. Das ist richtig toll, wenn hier mehrere Bienchen gleichzeitig umherbrummen. Es sind keine Massen, aber schon einige Exemplare. Sie stechen nicht und da sie Solitärbienen sind und sich allein um ihren Nachwuchs kümmern müssen, sind sie absolut friedlich. Ich kanns nur empfehlen, sowas einzurichten!

      Gefällt 1 Person

  9. Ewald Sindt sagt:

    Kein Kommentar, den gab es ja schon vorher… 🤡🤡🤡
    Lieben Gruß, Ewald

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Stimmt :-) Trotzdem danke!! LG

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s