April 2018: was macht die Baumscheibe?

Frühling Unterm PatenBaum

Unten, an der Straße, unter meinem Patenbaum, regt sich nur ganz langsam etwas, aber immerhin. Abgesehen von den Temperaturen hat die Fläche zu wenig Sonne erreicht und ohne Sonne geht nichts. Von den Frühlingszwiebeln haben ein paar wenige Krokusse bereits geblüht (es sah fast etwas albern aus, an fast jeder Ecke der Fläche war ein kleiner Krokus offen, insgesamt 4 Einzelkrokusse, haha!). Die nächsten stehen in den Startlöchern und gehen morgen bestimmt auf einer ist heute aufgegangen :-) Es soll ja ist warm geworden, knapp 18 Grad – wahnsinn! Geregnet hat es schon heute nacht. Was wollen die Pflänzchen mehr?

Gestern noch zu: Krokus Crocus vernus – wichtiger Nektarlieferant im Frühjahr!

Und so ähnlich sieht er heute aus. Daneben kommen schon die nächsten zwei :-)

Worüber ich mich auch sehr freue: von meiner Mutter habe ich letztes Jahr Krokussaat! von Wildkrokussen bekommen, genauer Crocus tommasinianus. Auf Deutsch heißt er wohl Elfen-Krokus. Er ist sehr verbreitungsfreudig. Das heißt, mit der Zeit wird er schöne Teppiche bilden. Ich wußte schon gar nicht mehr, wo genau ich ihn ausgesät habe. Jetzt kommen an verschiedenen Stellen kleine feine grüne Stengelchen raus. Es wird aber noch ein oder zwei Jahre dauern, bis er blüht. Aber man kann Krokusse eben auch über Saat vermehren.

Krokussaat: kleine feine Stengel! Daneben in groß die Stengel eines Zierlauchs. Direkt vor den Krokusstengeln sieht man neue Triebe vom Kaskaden- bzw. Polster-Thymian.

Der rosablühende Salbei Salvia nemorosa kommt wieder :-) Ich kannte Salbeiblätter bislang nur in grün oder graugrün. Das dieser hier in rot-violett zum Vorschein kommt ist neu für mich. Immerhin: er lebt. Letztes Jahr hat er lange geblüht und so mancher Hummel Energie geliefert! Ihm scheint der Platz sehr gut zu gefallen.

Diese gelbblühende Teppich-Schafgarbe, macht ebenfalls erste Regungen gen Himmel. Sie war eine der ersten Pflanzen, die ich dort gepflanzt habe und hat ein Weilchen geblüht. Sie scheint den Winter bestens überstanden zu haben. Mal sehen, ob sie „Teppiche“ bildet?!

Dank den Infos von Sabine von Dagehtwas habe ich im Herbst das meiste Laub auf der Baumscheibe liegenlassen. Darunter auch Eichenlaub. Im Spätherbst hatte sich allerdings sehr sehr viel Laub angesammelt, welches durch den Dauerregen zum Jahresende 2017 ganz schön zusammengedrückt wurde. Zwischenzeitlich habe ich einen Teil abgesammelt, weil es ein paar gelbe Stellen unter dem Laub gab und es darunter etwas matschig aussah. Der viele Regen und die enge Fläche ließen einfach zu wenig Bewegung zu, die normalerweise auf einer größeren Rasenfläche durch Wind und Vögel gegeben ist.

Später habe ich auf der „Unkraut-Rasenfläche“ direkt am Baum einiges vom Laub liegenlassen, trotz gelber Stellen darunter. Inzwischen ist ein Teil, wenn auch nicht alles, an Blättern verschwunden und die Regenwürmer, die bereits im Herbst dort sehr aktiv waren, haben eine ganze Menge verarbeitet. Nichts sieht tot aus! Die Bodenorganismen haben ganze Arbeit geleistet. Bis jetzt kann ich jedenfalls nichts nachteiliges feststellen. Ich habe auf Sabines Tips vertraut und wie es aussieht, hat alles bestens geklappt :-) Jetzt bin ich mal gespannt, ob der Boden langsam lockerer wird, denn anfangs war es durch die viele Verdichtung der Autos und die gute Durchwurzelung der Linde kaum möglich, in den Boden hineinzukommen. 5 bis 10 cm, dann war oft Schluß.  Der Boden ist zudem lehmig. Ich bin gespannt!

Notizen von heute

Heute habe ich zwei Hornveilchen gepflanzt sowie Ringelblumen und Cosmea Schmuckkörbchen – gesät. Dabei sind mir einige Regenwürmer begegnet (und Ameisen wuselten überall!!). Die Fläche hat sich definitiv belebt. Ich werte das positiv, wobei die Natur ohne mein Zutun das anders geregelt hätte. Die Frage ist immer, was man will bzw. beabsichtigt. Trotzdem freue ich mich, daß schon so viel Leben dort eingekehrt ist. Der Boden scheint mir lockerer zu sein, allerdings hat auch die Linde die Chance genutzt, die Erde vermehrt zu durchwurzeln, jedenfalls dort, wo ich tätig war.

Gleich ergab sich wieder ein Gespräch mit einer der älteren Damen von nebenan. Kaum wird man gärtnerisch aktiv, werden auch die sozialen Kontakte wiederbelebt :-)

Noch zwei Dinge zum Schluß: von meinen verunfallten Mauerpfeffer hatte ich überall kleine Stecklinge in die Erde gedrückt und an einigen Stellen hat er sich schon angesiedelt. Die kleinen gelbgrünen Punkte :-) Ein Auto war hineingefahren. So hat etwas negatives etwas positives hervorgebracht. Statt einem Mauerpfeffer gibts jetzt ganz ganz viele. Dazwischen sieht man wunderbar sich zersetzendes Laub.

Neben den bekannten Pflanzen tauchen auch immer neue Besiedler auf. Diese Pflanze kommt mir bekannt vor, ich kenne sie aber nicht „persönlich“ ;-). Hat jemand von euch einen Tip? Leider war es sehr windig. Vielleicht bekomme ich noch mal eine bessere Aufnahme hin.

Super, die Zigarettenkippe sehe ich jetzt erst….grmpf. Müll landet dort halt auch immer mal.

Jetzt warte ich sehnsüchtigst, wie sich alles weiter entwickelt!!!!

Mehr zum, vom und über den Baum / die Baumscheibe findet ihr unter der Kategorie „Geschichten vom Baum“, ganz unten auf der Seite oder hier über den Link.

 

 

 

39 Kommentare Gib deinen ab

  1. notiznagel sagt:

    Danke für die Beschreibung der Bilder. Auch für Müller, der von der Gärtnerei keine Ahnung hat, sehr interessant.

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Als Müller kennst du dich aber mit Getreide aus, oder :-) Vielleicht sind ja auch mal Anregungen für den eigenen Garten dabei? Einen wunderschönen Tag wünsche ich, Almuth

      Gefällt 1 Person

  2. Ewald Sindt sagt:

    Deine Mühe wird belohnt und sei es über diesen Kommentar. Wünsche dir, dass alles so blüht und grünt wie du es möchtest. 🌻🌻🌻
    Lieben Gruß, Ewald

    Gefällt 3 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Dankeschön :-) Hach, Frühling ist zu schön!!!!!!! LG, Almuth

      Gefällt 1 Person

  3. Hallo Almuth.
    Ich bin gespannt wie es nach und nach alles wächst und gedeiht. 🌷🌻🌾

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ich werde berichten :-)

      Gefällt 1 Person

  4. Ule Rolff sagt:

    Wie schön, dass deine Bepflanzung und Saat tatsächlich den Winter und die schlechten Bedingungen des Stadtlebens überlebt haben. Ich freue mich mit dir auf die Pracht in diesem Sommer!

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Dankeschön. Ich bin schon total neugierig :-) !!! Hoffentlich werden dieses Jahr auch die Pflänzchen größer, die es letztes Jahr noch nicht geschafft haben. In deinem Garten gehts jetzt bestimmt auch bald los, oder?!

      Liken

      1. Ule Rolff sagt:

        O ja! Gestern habe ich beglückende drei Stunden mit Frühlingsgewühle verbracht.

        Gefällt 2 Personen

        1. pflanzwas sagt:

          Ich beneide dich :-) Das Gewühle hält sich hier noch in Grenzen!

          Liken

        2. dagehtwas sagt:

          Frühlingsgewühle :-) tolles Wort!

          Gefällt 1 Person

          1. Ule Rolff sagt:

            Fand ich auch, konnte ich nicht weglassen : so ändern sich die Lebensäußerungen mit zunehmendem Alter …grins …

            Gefällt 2 Personen

  5. puzzleblume sagt:

    Bei dir tut sich ja schon richtig viel! Ich bin sehr gespannt auf die Fortsetzungen.

    Gefällt 1 Person

  6. Deine sorgsamen Beobachtungen machen viel Freude, liebe Almuth. Dieses Frühlingserwachen ist einfach wunderbar.
    Herzliche Grüße,
    Tanja

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Und jetzt öffnen sich die Krokusse um die Wette. So schön!!! LG, Almuth

      Gefällt 1 Person

  7. Ist ja toll, was sich das alles schon tut. Und auch wieder eine sehr schöne Zeichnung. An den Hornveilchen bin ich neulich auch nicht vorbeigekommen und habe 3 adoptiert. 😉

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Bei der Zeichnung fiel mir hinterher auf, daß es eine andere Krokusart ist, aber das ist ja nicht ganz so wichtig, gell ;-) Die Hornveilchen sind zu süß und so tolle Nektarquellen im Frühjahr! Und sie blühen bis zum Juni oder Juli. Was will man mehr? Adoptieren finde ich gut ,hihi :-)

      Gefällt 1 Person

  8. kowkla123 sagt:

    tolle Info wieder, ein fantastisches Wetter heute, so schön kann Frühling sein, Klaus

    Gefällt 1 Person

  9. Arletta sagt:

    Liebe Almuth, an Deine Baumscheibe habe ich grad diese Tage mal gedacht, wie sich die Vegetation dort wohl entwickelt und so. Toll, wie jetzt alles erwacht und besonders toll finde ich das rege Bodenleben, das ist ein super gutes Zeichen, da bildet sich so ein richtiger Mikrokosmos. Das kommt sicher toll, ich bin gespannt und sicher, das wird in zwei, drei Wochen richtig bunt und schön aussehen. Deine Krokus-Zeichnung ist ja echt voll genial, Du bist so eine Künstlerin, wow! Gute Nacht dann und liebe Grüsse vom stürmischen Zürichsee, Arletta

    Gefällt 1 Person

  10. dagehtwas sagt:

    Na, Frau Zeichnerin? Deine Zeichnungen sehen super aus!
    Freut mich sehr, dass sich meine Laub-Tipps tatsächlich auch für deine kleine Baumscheibe bewahrheitet haben und selbst dort das Laub so gut zersetzt und eingearbeitet wurde! :-) Vielen Dank für die Verlinkung! Dass so eine kleine Fläche allerdings auch von Laub überlastet werden kann, ist nachvollziehbar.

    Zu dem Pflänzchen, das du nicht identifizieren kannst: schau doch mal unter Fabaceae, Schmetterlingsblütler nach. Hat die Pflanze Ranken am Ende der Fiederblättchen? Mit Blüten ist es viel leichter zu bestimmen. Vicia, Lathyrus, Kronwicke – irgendwas aus der Ecke. Blüht jedenfalls sehr hübsch, und ist – passend für dich :-) – ein Hummelpflänzchen.
    Liebe Grüße!
    Sabine

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Es sind schon noch ein paar Laubhaufen da, aber ich denke, die Menge an Erdbewohnern hat sich durch das Laub extrem gesteigert! Als ich mich damals wunderte, wo die Regenwürmer plötzlich herkommen, hatte ich nicht dran gedacht, daß ja auch Regenwurmeier mal an einem Blatt kleben könnten, oder? Ich freue mich jedenfalls über das reiche Bodenleben (natürlich merkte eine ältere Dame kürzlich an, daß das ja recht, öh, kruschtelig aussieht. Ich hab ihr dann gesagt, daß das bis Ende April noch als Frostschutz herhalten darf). Neben der kleinen Fläche war ja auch der Dauerregen eine Belastung. Sonst hätte sich viell. manches noch verweht…

      Vielen Dank für den Tip. Da konnte ich jetzt nichts entdecken. Die Blätter sind so rotgrün zur Zeit. Aber wie du sagst, wenn es blüht, werde ich wohl schlauer sein! So habe ich jetzt schon mal eine Richtung. Das ist prima :-) Hummelpflänzchen sowieso !!! Liebe grüne Grüße, Almuth

      Gefällt 1 Person

      1. dagehtwas sagt:

        Bei uns verweht der Wind jetzt auch letzten Blätter in irgendwelche Ecken. Ja, wenn es so nass ist, klebt alles zusammen.
        Gute Antwort! hihi! War klar, dass manche das kruschtelig finden! Ich finde, du hättest ihr zusätzlich auch gleich die Bedeutung von Laub freundlich „auf die Nase binden“ können ;-). Man lernt ja nie aus, gell ;-).

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Sie meinte, sie hätte sowieso keinen grünen Daumen und würde immer alles totgießen auf ihrem Balkon ;-) Jetzt blüht schon allerlei. Ich freue mich so, auch wenn die Krokusse jetzt bald wieder durch sind. Sonntag war hier Marathon und alles strömte zur Straße. um zu gucken (habe ich auch für 20min), aber ich hätte mich am liebsten ne Viertelstunde vor die Baumscheibe gestellt, um die Blümchen anzugucken. So unterschiedlich sind die Menschen ;-)

          Gefällt 1 Person

    2. pflanzwas sagt:

      PS viell. eine Zaunwicke – ich behalts im Auge :-)

      Gefällt 1 Person

      1. dagehtwas sagt:

        Ja genau, an sowas dachte ich!

        Gefällt 1 Person

  11. bluebrightly sagt:

    Lovely beginnings, everything is emerging! Isn’t it wonderful the way the crocus leaves get through last year’s old leaves? Is that your drawing???? It’s wonderful, it has a striking graphic power, and it’s accurate (of course!) at the same time. Are you thrilled that spring is finally happening? I am!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Yes, I am totally thrilled!! Today was so beautiful. I was longing for the warmth!! Springtime is every year a wonder, isn’t it? I can’t get tired of it :-) I am drawing again latley. I have periods I do more and I hope it will last longer than last time ;-) I think it is a bit of a change between the photos..

      Liken

      1. bluebrightly sagt:

        I used to draw, but it’s been a very long time, and I keep hoping the urge will get strong enough to begin again…we’ll see. When I see people like you doing it, that is very inspiring. Your drawing looks very natural, not forced at all. Glad you had a nice day today!

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          It is the same with me! I didn’t draw for so many years. Or just from time to time, but seldom continously. I took part in a class/course last year: urban sketching. It made a lot of fun and I start again next week. I think it gave me the missing „need“ or wish. And I hope I will go on with it. – Thank you very much for your kind words. I am glad you like it!

          Liken

          1. bluebrightly sagt:

            A class – that’s what I need. That would do it. We’ll see!

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              It would be a possibility to start with :-)

              Gefällt 1 Person

  12. wildermeter sagt:

    Ich mag solche Begehungsberichte! Dankeschön. Leider kann ich die wunderschöne Illustration nicht extra mit einem Like ausstatten :) Ich bin sehr gespannt, wie sich die Fläche weiter entwickelt. Wie groß in cm sind den die Maße deines Grüns?

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Gute Frage, ich habs noch nie genau ausgemessen, aber es müßten ca. 1 m x 2,50 m sein, vielleicht noch ein paar cm drauf… den mittleren Teil mit dem dort ansässigen „Unkraut“ wollte ich stehen lassen, weil dort immer viel Klee wächst (der sonst im Sommer abgemäht wurde). Zudem sollte man dem Baum und seinen Wurzeln nicht zu nahe rücken, so daß ohnehin etwas Abstand zum Stamm vorgesehen ist. Jetzt sind gerade etliche Krokusse und andere kleine Blümchen offen, was schon mal sehr schön aussieht. Wenn sich die Krokusse ausbreiten könnte das in ein paar Jahren der reinste Krokusblütenfrühjahrsteppich werden. Andernorts sind die Krokusse ja auch schon durch, aber die Baumscheibe hat erst sehr spät genug Sonne bekommen. Im Grunde genau richtig für die spät gestarteten aktiven Summer :-) Bei mir sind jetzt die ersten Mauerbienen raus, juhu!! LG

      Gefällt 1 Person

  13. frauholle52 sagt:

    Ich grüße mal ganz schnell und möchte Dir sagen, Du hast mich mit Deiner Begeisterung für die Natur und den Garten so richtig angesteckt. In diesem Jahr sprudeln bei mir die Ideen für die Terrasse und die Beete und ich bin „gärtnerisch“ so weit wie noch nie zuvor. Und ich habe mir einen neuen Rasenmäher gegönnt! Aus dem sonnigen Wendland schicke ich ein paar Frühlingsgefühle in die große Stadt! Regine

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Oh, das hört sich aber schön an und freut mich total, wenn dich meine Begeisterung angesteckt hat!!! Da muß ich wohl mal im Sommer vorbeikommen und mir deinen Garten ansehen :-) Viele liebe Frühlingsgrüße auch von hier, Almuth

      Liken

      1. frauholle52 sagt:

        Oh ja, das wäre schön! Vielleicht an den See und dann zu mir zum Erholen. Liebe Grüße! Regine

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.