Ich seh schwarz: die Rabenkrähe

am
 Die schwarze Krähe

Darf ich vorstellen: Corvus corone. Rabenkrähe oder Aaskrähe / carrion crow. Komplett schwarz, von der Schnabelspitze bis zum Schwanz. Alle Rabenvögel sind sehr intelligent. Ich finde dieser macht einen besonders gewitzten Eindruck :-) Mich wundert immer ein wenig, daß ich hier in der Umgebung nur ein einziges Paar von ihnen sehe, wohingegen die Saatkrähen gerne in Trups von 20 bis 30 Vögeln auftauchen, wenn es irgendwo was zu futtern gibt.

Rabenkrähe (Corvus corone) / carrion crow

10 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ulrike Sokul sagt:

    Liebe Almuth,
    Deine Fotos haben die Wesenstiefe dieses Vogels fein eingefangen. Ich bin begeistert!
    Rabenkrähen gibt es hier viele, in meiner Siedlung gibt es eine richtige Großfamilie von ihnen.
    Einmal hat eine junge Rabenkrähe mir Bucheckern aus der Hand gefressen. Das war ein wundervolles Erlebnis.
    Normalerweise komme ich nur auf maximal 5 bis 6 Meter an sie heran, wenn sie im Garten oder auf den Grünflächen herumstolzieren.

    Die junge Rabenkrähe blieb einfach stehen, als ich mich vorsichtig näherte. Ich hockte mich hin und streckte meine Hand mit den – zufälligen – Bucheckern zu ihr hin. Sie legte das Köpfchen schief, beäugte mich SEHR aufmerksam und dann trippelte sie näher und nahm ganz vorsichtig eine Buchecker von meiner Handfläche. Sie hat nicht mit dem Schnabel gepickt, sondern ganz achtsam mit seitlich angelegtem Schnabel nach dem Futter gegriffen, als hätte sie erkannt, daß ein Schnabelhieb mich verletzten könnte.
    Sie nahm nach und nach mehrere Bucheckern und pickte dann neugierig auf meinen Schuhen herum und umkreiste mich selbstbewußt. Ich war sehr beeindruckt und angenehm berührt und versuchte mir ihr Gesicht einzuprägen, in der Hoffnung auf eine Wiederbegegnung …

    Beflügelte Grüße :-)

    Gefällt 4 Personen

    1. Welch ein Erlebnis! Hoffentlich begegnet die Rabenkrähe nur solchen Menschen wie Dir, die sie lieben. Zum Glück haben diese klugen Vögel ja ein gutes Gespür.

      Gefällt 3 Personen

      1. Ulrike Sokul sagt:

        Ja, ich fühlte mich auch wirklich geehrt von dieser Rabenkrähe!
        Allerdings hat sich diese Nähe nicht wiederholt, inzwischen dürfte die junge Rabenkrähe ausgewachsen sein und ich kann sie wahrscheinlich nicht wiedererkennen. Ich weiß jedoch, daß sie mich wiedererkennen kann. Rabenvögel merken sich Gesichter und lassen sich selbst von Verkleidungen nicht täuschen.
        Ich habe vor einigen Jahren ein tolles Buch über Rabenvögel gelesen:
        https://www.piper.de/buecher/rabenschwarze-intelligenz-isbn-978-3-492-25915-6

        Wenn man solch nahen Blickkontakt mit einer Rabenkrähe hat, spürt man eine unaussprechliche Tiefe, die einem wirklich Respekt einflößt.

        Gefällt 3 Personen

        1. Dein Empfinden für diese Vögel kann ich sehr gut nachvollziehen. Ja, natürlich erkennt sie Dich wieder…
          Reichholfs Buch las ich vor ein paar Jahren. Es hat meine Liebe für die Schwarzgefiederten noch verstärkt.
          Ein großer Rabenvogelkenner ist ja Bernd Heinrich, hier liegt sein „Mind of the Raven“ auf dem SUB. Da ich immer wieder so gute Lektürehinweise von Ulrike Sokul bekomme, ist es bisher ungelesen geblieben. ;-)

          Gefällt 3 Personen

          1. Ulrike Sokul sagt:

            So, so, ich halte Dich also vom Lesen Deiner Buchvorräte ab … *ggg*
            Danke für den interessanten Hinweis auf Bernd Heinrich, denn den habe ich bisher offenbar irgendwie verpaßt.

            Gefällt 2 Personen

            1. Tu das ruhig weiter! Ich habe gerade das zweite Buch von Mariana Leky gelesen und bin begeistert. Nicht nur, weil ich als Kind Okapis als Lieblingstiere hatte. :-)

              Gefällt 2 Personen

        2. pflanzwas sagt:

          Auch Tauben können sich Gesichter merken. Beide Tierarten erinnern sich bestens, wer freundlich zu ihnen war und wer nicht. Es ist wirklich beeindruckend. Aber warum sollten sie das auch nicht können :-) Der Mensch hat sich immer für die Krone der Schöpfung gehalten. Ich glaube, die sieht anders aus!!! – Oh ja, so ein Rabenblick ist bestimmt toll!

          Gefällt 1 Person

    2. pflanzwas sagt:

      Ja, solche Begegnungen sind wunderbar. Wenn ein Wildtier vertrauen zu einem Menschen faßt. Wie schön, daß dir das gelungen ist. Aber der jungen Krähe bist du wohl nie wieder begegnet, oder? Trotzdem schön, daß das Tier so zutraulich war :-) Ich war heute im Tropenhaus, wo exotische Schmetterlinge gezeigt werden und ein großer Schillerfalter (10cm) saß einen Moment auf meinem Finger :-) DAS war auch sehr schön :-) Liebe und tatsächlich ganz beflügelte Grüße zu dir, Almuth

      Gefällt 2 Personen

      1. Ulrike Sokul sagt:

        Der jungen Krähe bin ich nicht wiederbegegnet, jedenfalls nicht in Anblicksnähe. Ich kann sie wahrscheinlich weder aus der Nähe noch aus der Ferne angemessen wiedererkennen, aber die Krähe kann durchaus mich wiedererkennen – vielleicht bleibt sie einfach inkognito… ;-)

        Schmetterlingshautkontakte sind auch fein!
        Mir ist es früher häufig passiert, daß sie einfach so auf mir gelandet sind und sich auch eine ganze Weile dort aufhielten, wenn sich mich ruhig verhielt.
        In einem Tropenhaus sind die Schmetterlinge natürlich wesentlich größer und durch die engeren Raumverhältnisse erhöht sich die Wahrscheinlichkeit, daß sie einen Menschen als Landplatz auswählen.
        Mitbeflügelte Grüße von mir zu Dir :-)

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Wer weiß, vielleicht schaut die Krähe des öfteren quasi unbemerkt bei dir vorbei :-) Was für eine schöne Begegnung!!!
          Das mit den Schmetterlingen ist ja auch toll. Ich glaube, die Tiere mögen dich besonders gerne! – Ja, die Schmetterlinge saßen zum Teil auf Jacken, Taschen oder mal auf einem Kopf. Da es das Tropenhaus war, war es bullig warm dort drinnen. Ich habe bestimmt geschwitzt. Das mag die Falter auch manchmal anziehen. Vielleicht tauche ich meinen Finger nächstes Mal in eine Apfelsine, bevor ich dort hineingehe, haha!! Beschwingte Grüße von hier :-)

          Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s