Spieglein, Spieglein…

am

…real oder nicht ?

Wo fängt das Bäumchen an, wo hört es auf.

Gestern war es tagsüber trocken und sogar ein wenig sonnig. Gelegenheit, endlich mal wieder eine kleine Radtour zu machen. Durch und über schlammige, morastige Waldwege. Das Wasser vom „Blauen See“ im Misburger Forst war ruhig und bot schöne Blicke auf die Spiegelungen der wassernahen Vegetation. Der Blaue See ist eine ehemalige Kiesgrube und dient jetzt der Naherholung, wie es so schön heißt. Besonders blau habe ich ihn bislang nicht erlebt.

 

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Ewald Sindt sagt:

    Ich liebe solche Fotos… 😊
    Lieben Gruß, Ewald

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Das freut mich. Es sah so toll aus. Das Wasser war schön still. Das ideale (trübe) Wetter dafür :-)

      Gefällt 1 Person

  2. bluebrightly sagt:

    Still water is your friend… ;-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      At that time: yes, definitely :-)

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s