Sturmschäden zweiter Teil

am

Was Xavier noch so hinterließ

Obwohl das Orkantief jetzt schon 10 Tage zurück liegt, finden sich in der Stadt an Wegen, in Parkanlagen oder in waldigen Abschnitten, immer noch jede Menge sichtbare Zeichen der Sturmschäden. An anderen Orten mag es massiver ausgefallen sein, ich hab so viele Schäden allerdings bislang noch nicht gesehen. Obwohl „nur“ an Bäumen, immerhin.

Hier sitzt vorerst keiner mehr…

  Auch in der Eilenriede gabs noch viele umgestürzte Bäume. Die Forstarbeiter haben noch jede Menge zu tun. Gestern sah ich noch große Pritschenwagen in der Stadt, die Baumstämme abtransportierten.

Diese Bilderserie ist auch eine kleine Dokumentation für mich. Schon heftig, was alles an großen Bäumen so einfach umgeweht wurde. Wahrscheinlich durch die noch dicht belaubten Bäume und den vielen Regen zuvor bedingt, stärker ausgefallen, als es sonst der Fall gewesen wäre.

22 Kommentare Gib deinen ab

  1. einfachtilda sagt:

    Auf unserem Friedhof hat er auch mächtig viel Schaden angerichtet :-(

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Stehen die Steine noch ?

      Gefällt 1 Person

      1. einfachtilda sagt:

        Doe Steine JA. 😊😊

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Auf einem Friedhof bleibt ja nicht viel Platz, wenn das was umstürzt….deshalb dachte ich, die stünden vielleicht auch nicht mehr ;-)

          Gefällt mir

          1. einfachtilda sagt:

            Mich hat das auch gewundert !!!

            Gefällt 2 Personen

            1. pflanzwas sagt:

              Umso besser, daß nichts weiter kaputt gegangen ist. Bei den vielen umgestürzten Bäumen hier wundert es mich fast, daß nicht noch mehr an Gebäudeschäden entstanden ist, aber vielleicht waren die Bäume diesmal besonders leichte Opfer. Schade !

              Gefällt 1 Person

            2. einfachtilda sagt:

              Sie waren ja auch noch sehr belaubt.

              Gefällt 1 Person

  2. Corona sagt:

    Das ist echt heftig. Bei uns wurde auch so ziemlich alles weggeweht und es liegen noch viele riesige Äste hier rum.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Ich staune fast täglich, wo und was es umgeworfen hat !! Ich hab solche Schäden in meinem Leben tatsächlich noch nicht gesehen. Hoffentlich auch so bald nicht wieder !!!

      Gefällt 2 Personen

      1. Corona sagt:

        Ich befürchte, es wird Jahr für Jahr schlimmer 😞

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Man weiß nicht, wo die Reise hingeht….

          Gefällt 1 Person

  3. Die schönen Bäume, so ein Jammer!

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, mir tuts auch immer um jeden einzelnen Leid. Ich sag mir immer, daß ist der Kreislauf der Natur / unseres Lebens, kommen und gehen…trotzdem schade !! Schnüff.

      Gefällt 2 Personen

  4. dagehtwas sagt:

    :-) aus ökologischer Sicht gesprochen: Schaden ist immer relativ. Eigentlich gibt es den nur aus menschlicher Sicht. Aus Sicht der Natur (wenn man das so sagen kann) schafft so ein Sturm Lichtungen in dichten Wäldern und damit Platz für die Verjüngung des Waldes und damit Artenvielfalt. Denn auf solchen Lichtungen und am Rande der Lichtungen leben wieder ganz andere Arten als in einem alten, dichten Wald. Stürme oder auch Blitzschlag sind eine der natürlichen Todesursachen alter Bäume. Und solche „Störungen“ sind ein wichtiger Teil des Systems.
    :-) Bunte, hoffentlich sturmfreie Grüße!

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Das ging mir auch durch den Kopf, daß jetzt andere Pflänzchen eine Chance bekommen. Aber der Anblick ist schon traurig, weil ich so große Bäume so gerne mag….wenn man den einen Weg jetzt langfährt sieht man schon lange im Voraus eine große, helle Stelle. Dort ist die neue Lichtung. Ja, da kommt sicher was anderes. Da es außerdem Nutzwald ist….Sonnige Grüße von hier :-)

      Gefällt 2 Personen

      1. dagehtwas sagt:

        Oh, das verstehe ich nur zu gut! Geht mir doch ganz genauso. Das Fachwissen dazu ist bei so einem Anblick erstmal nur ein schwacher Trost. Bis da wieder so ein dicker alter Baum steht, erlebt man halt einfach nicht mehr.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Ja, seufz. Neue Lichtungen. Mal sehen, was da die nächsten Frühjahre blüht :-) Aber du trifts es schon sehr gut: es ist kein ökologischer Schaden. Die Natur regelt das und das Holz geht in die ewigen Jagdgründe, äh, den ewigen Kreislauf ein :-) So wie wir eines Tages auf dem irdischen „Kompost“ des Lebens landen ;-)

          Gefällt 2 Personen

          1. dagehtwas sagt:

            Hihi! Du wirst ja ganz philosophisch! Vor kurzem hatte ich einen kleinen Jungen in einer Veranstaltung. In einem Nebensatz hab ich erwähnt, dass aus dem Stück morschen Holz, das wir gefunden haben, Erde wird. Eine Woche später kam er zu mir, und sprach mich darauf an. Anscheinend hat dieser Nebensatz die ganze Woche in ihm gearbeitet. Der 5jährige fragte mir über eine Viertelstunde lang Löcher in den Bauch: wie das funktioniert mit dem Erde werden, und wie lange das dauert und ob dies oder jenes auch zu Erde wird. Am Ende sagte er halb fragend, halb feststellend: „Und wir werden dann auch zu Erde. Und dann wachsen Bäume daraus?“
            Klingt doch irgendwie tröstlich, oder?

            Gefällt 2 Personen

            1. pflanzwas sagt:

              Das ist ja süß und ja, es ist tröstlich. Interessant, was die Kleinen beschäftigt. Ich glaube, daß geschieht auch mit vielen anderen Themen, aber es ist schön, wenn man mit dem Thema Natur ein Samenkorn ins Herzen der Kinder pflanzen kann :-) Tolle Arbeit, die du machst !!

              Gefällt 1 Person

  5. frauholle52 sagt:

    Die letzten Kommentare waren so schön zu lesen. (Das konnte ich in Ruhe, denn die T. hat meine Internetstörung behoben.) Hier sieht es fast überall ähnlich aus und dieser Anblick wird uns sicher noch lange erhalten bleiben. Liebe Grüße und ein schönes Wochenende! Regine

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s