Das Leben auf dem Balkon im Mai…

am

…schreitet voran

Die letzten Wochen habe ich über vieles geschrieben. Wenn es Bilder vom Balkon gab, waren es meist Insektenbilder. Dabei hat sich in dieser Zeit vegetationstechnisch viel getan. Ich wollte es immer dokumentieren, aber irgendwie war dann anderes wichtiger.

Schmetterlingsflieder und Birke

Meine Katzenminze ist inzwischen so säfreudig wie meine Löwenmäulchen ! Okay, ich hab sie auch sich versäen lassen. Das sind jetzt unzählige kleine Pflänzchen unter meiner zweiten, eher jungfräulichen Weide.

Weide mit Katzenminzekeimlingen

Neben einer schon größeren Königskerze vom Vorjahr habe ich hier drei kleinere zusammengepflanzt, die sich alle selbst ausgesät haben. Ich muß nichts dazutun ;-) Im Vordergrund ein Ableger meiner Prachtscharte (Liatris spicata – unscharf) und gleich rechts daneben der „Riesenklee“, der Trifolium Ochroleucum, der Gelbklee genannt wird, aber weiß blüht…

Weiter gehts mit Blutweiderich I und daneben eine meiner inzwischen vervielfältigten Mauretanischen Malven. Im Hintergrund mein Ysop, der leidet. Ihm gefällt irgendwas so gar nicht…

Die Knäuelglockenblume hat die letzten Jahre so megaüppig geblüht. Dieses Jahr macht sie mal eine kleine Pause, die ich absolut gerechtfertigt finde. Die erste Blüte ist jetzt aufgegangen:

Der Rotklee steht, wie erwähnt, in voller Blüte und könnte eigentlich schon wieder einen neuen Topf gebrauchen. Verflixt.

Fast darüber hängt der Weißklee oder Kriech-Klee (Trifolium repens). Letzten Sommer haben ihm die Spinnmilben so vehement zugesetzt. Ich hoffe, daß es dieses Jahr gut geht. Zur Zeit sieht er jedenfalls sehr gut aus, hat aber im Gegensatz zum Rotklee noch keinerlei Blüten.

Hier noch mal Schmetterlingsflieder mit Birke und Umgebung. Im Hintergrund Thymian und Fetthenne, darunter eine meiner drei Sonnenbräute (Kokarde „Kobold“), die schon eifrig Knospen macht und sicher bald blühen wird..

Und natürlich SCHNITTLAUCH ! Yeah :-) So, das war die linke Hälfte des Balkons…aber wie ihr seht, es wächst alles :-) Von den anderen Teilen ein andermal.

Nicht vergessen: Am Montag ist Kräuterchallengetag :-) ! (Muttertag ist davor ;-)

58 Kommentare Gib deinen ab

  1. einfachtilda sagt:

    Super 😊😊🤗🤗🤗

    Gefällt 1 Person

  2. Corona sagt:

    Ist ja ein kleiner Urwald. Da sieht es bei mir im Gegensatz richtig nackt aus. 😂
    Du musst herkommen und meinen Balkon begrünen 😅 oder beide, hab ja zwei 😁

    Gefällt 4 Personen

    1. Flowermaid sagt:

      … immer diese Berliner ‚Nicht kleckern, gleich klotzen… ‚ ;-)

      Gefällt 4 Personen

      1. Corona sagt:

        Aaach 😅
        Bisschen Grün hab ich ja, Pampasgras, der hängt leider bissl, meine Erdbeerpflanzen ohne Erdbeeren, Mückenschrecks und die fetten Hennen. Demnächst kommen noch mehr Mückenschrecks dazu.
        Aufn kleinen Balkon wächst der Schnittlauch und Bärlauch, Petersilie und Basilikum wollen nicht. 😁

        Gefällt 2 Personen

        1. Flowermaid sagt:

          … lass mich raten… keine Südlage… Kräuter sind Sonnenanbeter ;-)

          Gefällt 3 Personen

          1. Corona sagt:

            Stimmt, da ist nur morgens Sonne, eigentlich gucke ich da Richtung Nordosten. 😂
            Der große Balkon Richtung Südwesten hat ab Mittag bis abends Sonne.
            Muss ich die Kästen rüberstellen. Aber der Bärlauch mag doch keine Sonne 🤔

            Gefällt 3 Personen

            1. Flowermaid sagt:

              … na dann lass ihn doch wo er sich wohl fühlt, den bärigen Lauch….

              Gefällt 2 Personen

            2. Corona sagt:

              Mach ich auch. 😃

              Gefällt 1 Person

            3. dagehtwas sagt:

              Es gibt sehr hübsche Schattenpflänzchen. Probier´s doch mal mit Akelei, Jakobsleiter (auch Himmelsleiter genannt), der Frühlingsplatterbse, Farnen, Frauenmantel, Beinwell…. oh, ich hab´s die Tage schon irgendwo geschrieben. Ich muß endlich meinen geplanten Beitrag über Schattenpflanzen fertig stellen.

              Gefällt 2 Personen

            4. Corona sagt:

              Danke für die Tipps. Kommt mir gerade sehr gelegen, weil ich schon überlegt hatte, was ich einpflanzen könnte. 😃

              Gefällt 2 Personen

            5. dagehtwas sagt:

              Wenn du in den Gärtnereien nicht fündig wirdst, dann probier´s mal bei der Baumschule Horstmann. Dort gibt es alle genannten Stauden auch. Wir haben da schon oft Pflanzen bestellt, alle in Topqualität.

              Gefällt 2 Personen

            6. Corona sagt:

              Dankeschön 😃
              Ich schau da mal gleich nach

              Gefällt 2 Personen

            7. pflanzwas sagt:

              Ich glaube von da hab ich meinen Schmetterlingsflieder ;-)

              Gefällt 1 Person

            8. pflanzwas sagt:

              Ja, immer her mit den Infos :-) Ich hab eine Freundin, die einen recht verschatteten Vorgarten hat und da ein bißchen was pflanzen darf (jetzt aber nix riesiges) und wir rätseln immer, was es da insektentaugliches geben könnte. Da bin ich nämlich auch recht ahnungslos :-)

              Gefällt 1 Person

          2. pflanzwas sagt:

            Bei zwei Balkonen dürfte doch n bißchen Südlage mit drin sein ;-)

            Gefällt mir

        2. pflanzwas sagt:

          Das hört sich aber schon nach ner ganzen Menge an. Wieso ist der dann nackig, oder hast du ne Hazienda :-) ? Und wer sind die Mückenschrecks ? Ich glaub mit Petersilie ist das so ne Sache. Du kannst mit deinen Kräutern noch einsteigen bei der Kräuterchallenge :-) https://naturaufdembalkon.wordpress.com/2017/05/02/kraeuterchallenge/

          Gefällt 1 Person

          1. Corona sagt:

            Mein Balkon ist so riesig, da ist noch genug platz, und du hast so viel mehr .
            Ich schau mir das mal gleich an 🙂

            Gefällt 1 Person

          2. Corona sagt:

            Und hab bei mir jetzt auch mal meine Pflanzen gepostet 😅

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Habs gesehen :-) Na also, da wächst ja einiges. Fetthenne wird von vielen Insekten geliebt und über die Erdbeerblumen freuen sich sicher Bienen und Hummeln – ich hoffe, du auch :-) Ich drück die Daumen für eine gute Ernte :-)

              Gefällt 1 Person

            2. Corona sagt:

              Oje, ich flitze dann wieder von Ecke zu Ecke und gebe ein herrliches Bild für die Nachbarn ab 😂 🏃🏽🐝

              Gefällt 1 Person

            3. pflanzwas sagt:

              Super :D Je mehr beteiligt sind, umso lustiger wirds, haha :-)

              Gefällt 1 Person

            4. Corona sagt:

              😂 ich gebe ein herrliches Bild ab

              Gefällt 1 Person

            5. pflanzwas sagt:

              Ich freue mich aufs Video, hihi ;-)

              Gefällt 1 Person

            6. Corona sagt:

              😂 irgendwo gibt es eins, da waren wir in Schweden . Ich wollte raus auf die Terrasse und die herrliche Landschaft Filmen, dann wackelt alles, ich renne und man hört wie ich schrei, die Bremsen kommen, die überfallen uns 🤣 Das war wirklich so, kaum draußen, wurden wir von tausenden Bremsen überfallen. Nicht mal das Mückenspray hat geholfen.

              Gefällt 1 Person

            7. pflanzwas sagt:

              😂😂😂😂😂 …and the oscar goes to…

              Gefällt 1 Person

    2. pflanzwas sagt:

      Kein Problem, wo wohnst du ;-) ?! Ich könnt noch was abgeben :-) Zwei Balkone ? – ist ja irre ! – Das ist jetzt nur ein Teil und viele der Pflanzen sind noch recht klein. So einige werden noch größer…Eigentlich wollte ich dieses Jahr ein paar weniger Pflanzen haben, aber schwuppdiwupp konnte ich mich wieder nicht bremsen…seufz !

      Gefällt 1 Person

      1. Corona sagt:

        Ich wohne im schönen tollen Berlin. Und du?
        Ich pflanze meist nicht so viel, da wir manchmal im Sommer wegfahren, da geht mir immer alles ein. Nur diesmal bleiben wir hier, Balkonien. 😃

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Das war mein „Fehler“. Nachdem ich ein paar Jahre nicht weggefahren bin, dachte ich, ich mache in Balkonien. Jetzt ham wa den Salat. Wegfahren artet nun in Streß aus, weils so viel geworden ist. Dann noch heiße Sommer mit Südbalkon…geht gar nicht. Deshalb wollte ich es dieses Jahr etwas einschränken. Ha, hat ja nun nicht geklappt ! Ich wohne in Hannover. Zum Balkongestalten kann ich mal eben rüberkommen ;-)

          Gefällt 1 Person

          1. Corona sagt:

            Das ist ja gar nicht so weit weg 😃
            Ja, ich hab es schon paar mal erlebt, war alles vertrocknet. Dann war der Sommer eh fast vorbei, alles weg damit und dann Winterpflanzen.

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Es gibt schon ein paar Möglichkeiten, daß sie es überstehen, wenns nur für eine Woche oder 10 Tage ist. Du kannst die Pflanzen „tauchen“. So lange in einem Eimer mit Wasser untertauchen, bis keine Blasen mehr aufsteigen. Dann kann nichts passieren. Wenn sie dann nicht in der prallen Sonne stehen (sondern auf deinem schattigen Balkon), halten sie, je nach Pflanze, 1 bis 2 Wochen durch. Ich hab hier so Tonkegel, die man in die Erde steckt und mit einem Schlauch in ein Wasserglas hängt. Das geht am besten, bei Pflanzen, die nicht so irre viel saufen. Und es gibt die Methode mit dem Baumwollfaden…

              Gefällt 1 Person

            2. Corona sagt:

              Letztes Jahr waren wir ganze 5 Wochen weg 😅 und der große Balkon hat sehr viel Sonne dann, das schaffen auch meine Mückenschrecks nicht und trocknen schnell ein. Der kleine Balkon hat so gut wie gar keine Sonne. Bei extremer Hitze sitze ich dann dort. 😅
              Vom tauchen hab ich noch nie gehört, komplette Pflanze unter Wasser ? Oder nur den Topf mit der Erde?

              Gefällt 1 Person

            3. pflanzwas sagt:

              Du hast gewonnen :-) Bei 5 Wochen brauchst du jemanden zum Gießen…ja, nur den Topf mit Erde untertauchen. Wenn keine Blasen mehr aufsteigen ist die Luft raus. Die Pflanze ist versorgt, kann aber nicht faulen ohne Sauerstoff (ich hoffe, ich erkläre das richtig). Wenn man zu viel gießt, gammeln die Pflanzen ja. So kann das nicht passieren – nur wie gesagt: keine Bläschen mehr !!

              Gefällt 1 Person

            4. Corona sagt:

              Aha, jetzt hab ich das kapiert. Für paar Tage ist das okay ja. Aber bei große Blumenkästen und je mehr Pflanzen das werden, wird das auch nicht so einfach 😅

              Gefällt 1 Person

  3. Flowermaid sagt:

    … du hast einen Balkon in Südlage flüstert mir dein Blattgrün begeistert… ;-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Da hast du richtig gehört :-) Das kann man so sagen ;-) Viel mehr Süd geht bald nicht…

      Gefällt 1 Person

      1. Flowermaid sagt:

        *g*…. deine Gartenprobleme möchte haben…. *làchel*

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Nee, ich glaube nicht, du haben möchtest. Da ich mir habe was eingebrockt…

          Gefällt 1 Person

          1. Flowermaid sagt:

            …. dann trete ich ganz zurückhaltend beiseite… 😳

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              ..ach wie schade ;-)…

              Gefällt 1 Person

  4. Arletta sagt:

    Wie lustig, ich hatte heute auch Foto-Session draussen und hätte um’s Haar auch den Beitrag „Der Balkon im Mai“ heute Abend eingestellt mit so diesen Panoramabildern von links und von rechts, bissi dschungelig und so, zum Glück habe ich aber vorher noch bei Dir reingeschaut, so habe ich heute einem Weiden-Beitrag den Vorzug gegeben und verschiebe meinen Mai-Balkon um ein paar Tage, weil Text und teilweise gar die Fotos hätten sich zu sehr geglichen *lach*. Irre schön finde ich Deine Fotos, liebe Almuth, dieses liebevoll gestaltete Pflanzenparadies mit einer bewundernswerten Diversität. Deinem Ysop wünsche ich gute Besserung, es wäre manchmal schön, die Pflanzen könnten reden gell… Ich freue mich schon auf die „anderen Teile“ Deines Balkons! Mit lieben Grüssen von meinem Mai-Balkon, Arletta

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Du hättest von mir aus gerne darüber berichten können. Hätten wir einen schönen Vergleich machen können, vor allen Dingen von Nord zu Südbalkon. Das wäre doch auch was gewesen :-) Dann lasse ich mich in den nächsten Tagen überraschen. Es freut mich, daß dir das grüne Leuchten gefällt. Das war jetzt eigentlich nur ein drittel der Fläche und alles ist noch so klein…Ach ja, zum Ysop habe ich bei Puzzleblume was geschrieben. Ich wünsche noch einen schönen Abend. Draußen duftet es nach Blüten :-) So schön ! Almuth

      Gefällt 1 Person

  5. puzzleblume sagt:

    Das dschungelt wirklich sehr schön. Muss ja nicht immer alles scharf sein, heisst ja nicht Prachtscharfe. Ysop riecht so schön. Ob der wohl eine Raupe im Topfballen hat?

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Prachtscharfe, haha ^^ Ich hab eher die Befürchtung, zu viel gegossen / Staunässe. Hab ihn aber gerade mal rausgenommen und die Erde ist eher trocken. Ich fürchte, ich habe da mal so eine dämliche Kräutererde gekauft. Der reinste Mull (mit U). Soll das so sein ? Auch andere Kräuter in dieser Erde sind nicht gut gewachsen oder hops gegangen. Es soll keine Staunässe geben, aber wenn das Wasser überhaupt nicht gehalten wird, kann das auch nicht der Sinn sein, oder ?…seufz ! Mal sehen, ob er es schafft…

      Gefällt 1 Person

      1. puzzleblume sagt:

        Kräutererde taugt nicht für alle, das bedeutet in der Regel einen höheren Sandgehalt und darum Durchlässigkeit. Wenn du mal googlest, wie man im Garten eine sogenannte Kräuterschnecke anlegt, dann siehst du ganz oben die trockenheitsliebenden und unten diejenigen, die eher nicht so trocken stehen mögen, und so kann man sich orientieren und dann entsprechend mit normaler Erde mischen.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Ich hab früher nie Kräutererde verwendet und meistens hats gut geklappt. Die Erde war extrem staubig. Da ist Sand ne andere Angelegenheit. Da will man einmal alles richtig machen und dann…grumpf.

          Gefällt 1 Person

          1. puzzleblume sagt:

            Dann lieber Mauwurfserde organisieren ^^

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              War mal ein Gedanke ;-)

              Gefällt mir

  6. dagehtwas sagt:

    Almuth, das ist ja der Hammer, was bei dir alles wächst! Urwald! Das trifft´s echt. Ich mußte herzlich lachen bei deinem Satz „und das ist nur die linke Hälfte“. Ist da überhaupt noch Platz für dich? ;-)
    Großartig! Mein Ysop sieht auch ein bißchen jämmerlich aus, ihm gefällt bei mir auch was nicht. Vielleicht ist er ein Mimöschen?

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Ja, es ist nur die linke Hälfte ;-) und vieles wird noch erheblich größer…huaaaaaa. Ich übernehme jetzt eine Baumpatenschaft und werde mal sehen, ob ich was outsourcen kann…mehr dazu in Kürze ! LG PS: hab den Ysop aus seinem Topf geholt – schrottige Kräutererde (schrieb ich schon bei Puzzle) und unten drin Ameisen (weiß aber nicht, ob die Pflanzen schädigen ???). Vielleicht mal Staunässe gewesen…

      Gefällt 1 Person

      1. dagehtwas sagt:

        Oh, Ameisen im Topf oder auch wahlweise unterhalb einer Pflanze schwächen die Pflanze tatsächlich. Das beobachte ich bei uns im Gartenimmer wieder. Wenn eine Pflanze plötzlich nicht mehr wächst und so dahindümpelt, dann sind meistens Ameisen unter ihr am Werk (oder ein Mäusegang). Sie bauen im Boden ihre Gänge und Bauten, wodurch Hohlräume entstehen. Das mögen die Pflanzen nicht. Vielleicht zwicken die Ameisen auch einzelne Wurzelchen ab, wenn die ihnen im Weg sind. Jedenfalls hemmen sie das Wachstum.

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Ich habs befürchtet. Meine Moschusmalve dümpelt nämlich auch so vor sich hin und ich fürchte, da haben sie auch gebaut. Ich würde sie gerne umsiedeln. Es soll so ein Ameisenöl geben, was sie nicht mögen. Die Ameisen aus dem Ysoptopf habe ich kurzerhand draußen ausgekippt. Ich hoffe, sie freuen sich über ihr neues zu Hause ;-) Die wuseln hier in immer mehr Töpfen rum. Ich mag sie aber auch nicht umbringen. Irgendwie muß man die doch vertreiben können…

          Gefällt 1 Person

          1. dagehtwas sagt:

            Ameisen sind „Sturköpfe“. Wenn sie sich mal einen Ort ausgesucht haben, ist es schwierig, sie davon zu überzeugen, dass sie sich was anders suchen sollen. Blumentopf auskippen ist jedenfalls eine gute Idee.
            Im Blumenbeet oder Garten ist´s unmöglich, sie loszuwerden. Bei uns wohnt gefühlt auf jedem Quadratmeter ein Ameisenvolk. Naja, so ungefähr jedenfalls ;-) kleine schwarze, große schwarze, kleine rote, große rote, kleine rotbraune….

            Gefällt 1 Person

            1. pflanzwas sagt:

              Morgen geh ich mal mit der Malve spazieren ;-) Da ist zur Zeit das Hauptnest schätze ich…Und bei euch ist jeder Quadratmeter besetzt ? Wie neckisch ! Da kannst du ja voll einsteigen in die Ameisenerforschung :-)

              Gefällt 1 Person

            2. dagehtwas sagt:

              Aber hallo! Hier ist das heimliche Ameisenforscherzentrum ;-)
              Naja, jeder Quadratmeter ist n bißchen übertrieben. Aber die Nester sind ja teilweise auch größer, man weiß ja nie, wie sie zusammengehören. Vielleicht sollte ich mal n paar Ameisen bunte Punkte auf den Kopf malen, und dann schauen, wo sie überall auftauchen ;-)

              Gefällt 1 Person

            3. pflanzwas sagt:

              Stimmt, ich hab mal gehört, das manche Arten unterirdisch riesige Anlagen bauen…Wer weiß, wer eure Untermieter sind, im wahrsten Sinne des Wortes ;-)

              Gefällt mir

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s