Berggarten Teil III

am

Libellen im „Moor“

Am Mittwoch wurde es zwar schon wärmer, war aber noch nicht so glühend heiß, wie an den folgenden Tagen. Aber es war ein gutes „Libellenwetter“. Ich habe es schon öfter im Berggarten erlebt, daß die Paarungsbereiten Libellen bei solchen Wetterlagen recht ruhig bleiben und man so eine Chance auf ein gutes Foto hat. Im angelegten Moor im Berggarten setzen sie sich gerne aufs Schilf oder andere Pflanzenstengel.

LibelleHier siehts fast so aus, als würde dieses Exemplar auf einem Blutweiderich sitzen :-)

Ich hab hier mal ein paar Ausschnitte vergrößert. Wie schön sie schimmern ! Es könnte eine Binsenjungfer sein („Klein“ oder „Gemein“ kann ich nicht sagen ;-), aber sicher bin ich nicht ! Oder eine Weidenjungfer ?? – Jedenfalls „Jungfer“, tippe ich…

Libelle_nah Libelle2 Libelle2nahUnd die tollen Flügel. Bereit für die nächste Modenschau !

Libelle2fluegelLibellen – nicht unbedingt so zart, wie sie aussehen !

Zur Zeit lese ich „Wenn der Nagekäfer zweimal klopft“ von Dave Goulson, einem britischen Hummelforscher. Das Buch handelt u.a. von seiner angelegten Wildblumenwiese auf seinem kleinen Gut in Frankreich und von dem vielfältigen Insektenleben, was dort herrscht. Von ihm stammt auch das Buch über die Hummel „Und sie fliegt doch“. Absolut empfehlenswert. Zum „Nagekäfer“ kann ich noch nicht allzu viel sagen, da ich noch nicht sehr weit gekommen bin, allerdings hat der Autor mich in Sachen Libellen schon etwas „desillusioniert“.

Es sieht ja immer so nett aus, wenn die Libellen bei der Paarung fast ein Herz bilden. Leider gehts dabei ziemlich rauh zur Sache. Das Männchen bohrt seinen Hinterleib in den Kopf des Weibchens und krallt sich so an ihr fest. Derart verkrallt fliegen sie mehrere Tage miteinander umher, bevor es überhaupt zur Paarung kommt. Auf die Art versucht der Kerl wohl sicher zu gehen, daß sich kein anderes Libellenmännchen „sein Weibchen“ schnappt. Autsch ! Seitdem sehe ich diese Bilder etwas, äh, unentspannter….pöh ! Hier kann man sogar beinahe erkennen, daß Hinterleib und Kopf miteinander verbunden sind.

2LibellenAlso unter Spaß verstehe ich was anderes…. Aber, wer weiß ???!!! Trotz allem sind die Libellen schön anzusehen.

Dann war da noch dieses etwas größere Exemplar, das sich auf dem Weg mit Rindenmulch niedergelassen hat. Vielleicht eine Heidelibelle ? Aber fragt mich nicht, welche…

rotelibelle1 Hier auch noch mal vergrößert: rotelibelle2„Schau mir in die Augen, Kleines !“

 

8 Kommentare Gib deinen ab

  1. frauholle52 sagt:

    Wie wunder-wunder-wunderschön diese Fotos sind. Was für herrliche Tiere!

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Vielen Dank ! – Ja, zauberhaft nicht wahr ? Diese hübschen Flügel und die schillernden Farben !!! Wie Wesen aus einem Märchen :-)

      Gefällt mir

    1. pflanzwas sagt:

      Dankeschön :-) Ich freu mich auch, daß sie so nett stillgehalten haben !

      Gefällt 1 Person

  2. Johnny Flash sagt:

    Da hast du aber ein paar bemerkenswerte Schnappschüsse gemacht. Sehr schöne Nahaufnahmen.

    Gefällt 1 Person

  3. Silbia sagt:

    Mal wieder allererste Sahne, deine Bilder!! Ich frag mich echt, wie du das hinbekommst.
    Naja und Libellen sind Raubinsekten das lernten wir schon bei Biene Maja, nicht wahr?!
    So genau schaue ich bei deren Mahlzeiten oder der Beschaffung, dieser Tierchen dann auch lieber nicht hin.

    Liebe Grüße,
    Silbia

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Da hast du schon recht: man muß ja nicht überall life dabei sein ;-) Liebe Grüße, Almuth

      Gefällt mir

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s