Diesmal Steinhummel

Zu Tisch !

Ich freue mich so, daß schon zu dieser Zeit einige Hummeln hier vorbeischauen. Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, wie es die letzten Jahre war. Kann sein, daß es öfter zu frühen Besuchen kam, aber ich glaube, dann gab es wieder eine größere Pause, wo ich mich fragte, wo die ganzen Brummer geblieben sind (ich entdeckte sie dann in den Brombeersträuchern hier in der Nähe, die außerdem voll von Bienen waren). Bis sie im Juni / Juli regelmäßig hier einfielen !

Dieses Jahr sind durch den späten Frühling viele Blumen auf dem Balkon erst jetzt am Blühen – vielleicht auch deshalb der rege Besuch. Die Obstblüte ist vorbei, jetzt werden die anderen Blumen interessanter.

steinhummel_kokarde2
„Steinhummel an Kokarde“

Ende Mai, Anfang Juni kommt die verflixte Lindenblüte und erst danach

kommen sie normalerweise zu mir auf den Balkon. Die Steinhummeln waren früher öfter hier zu Gast, aber gerade von ihnen habe ich letztes Jahr viele tote Hummeln unter den blühenden Linden in der Nähe entdeckt. Ich hoffe, daß ihnen das Schicksal dieses Jahr erspart bleibt. Hannover ist gepflastert mit Linden. Sie duften zwar wunderbar, doch für viele Hummeln sind sie leider eine Sackgasse.

Die blühenden (Silber-)Linden stellen häufig das letzte große Nektarangebot zu dieser Jahreszeit da. Durch sterile Gärten und blütenarme Landschaften fehlt den Hummeln schlichtweg die Nahrung. Sie legen im Gegensatz zu den Bienen keine Vorräte an (und werden auch nicht von ihrem freundlichen Imker unterstützt). Die Nahrungskonkurrenz wird an den Linden zu groß und schließlich müssen zahlreiche Hummeln, zum Teil ganze Völker, verhungern.

Wie der britische Hummelforscher Dave Goulson in seinem schönen Buch „Und sie fliegt doch“ schreibt, ist die Hummel immer 40 Min. vom Hungertod entfernt. Allein für ihren Flug braucht sie ein so hohes Maß an Energie, daß sie nicht mehr zurückfliegen kann, wenn es nicht genügend Nektar gibt. Der Energieumsatz der Hummel liegt um zwei Drittel höher, als der eines Kolibris !

Ich hatte mal kurz darüber berichtet, warum Hummeln unter Linden sterben und zwar hier, ausführlichere Erklärungen gibt es aber auf der Seite des Nabu, und zwar hier.

Jetzt freue ich mich erst mal, daß sie da sind !

steinhummel1
Die Hummel muß sich ganz schön festkrallen…

Da ich das erste Mal einen blühenden Salbei Officinalis auf dem Balkon habe, bin ich täglich wieder fasziniert, wie tief die kleinen Hummeln in die Blüten hineintauchen müssen, um an den Nektar zu kommen. Sie verschwinden fast in den Trichtern !

steinhummel5Sie trinkt,

steinhummel7und trinkt…

Steinhummelmitpollen

Und dann noch mal einen Schluck von der anderen Blüte…

steinhummel_kokarde1Und ich freue mich, daß die Sonnenbraut / Kokarde schon so schön in Blüte steht und offensichtlich auch schon wieder Anziehungspunkt ist (habe sie zugegebenermaßen schlecht und spät zurückgeschnitten, weil sie bis in den Dezember geblüht hat). Trotzdem leuchten ihre Blüten wunderbar. Ich bin eigentlich kein so großer Rotfan, aber diese Blumen machen mich immer fröhlich !!

kokardeganz1Sie sind auf jeden Fall eine gute Insektenweide, sowohl für Hummeln wie auch für Bienen und zahlreiche andere Arten.

PS: eine schöne Buchrezension zu Dave Goulsons „Und sie fliegt doch“, gibts bei dem Blog Leselebenszeichen.

 

8 Kommentare Gib deinen ab

  1. Danke für die Informationen und Links zum Hummelsterben! Davon wusste ich noch nichts. und nun bin ich umso mehr froh, dass ich im Garten an immer mehr Stellen Wildblumen ausgesät habe.

    Gefällt 2 Personen

    1. pflanzwas sagt:

      Das freut mich, daß du in deinem Garten für die Insekten sorgst :-) Umso mehr, weil ich auch gehofft habe, mit dem Blog etwas weitergeben zu können, was den Brumern hilft. Und deine Vögel + Fledermäuse wirds auch freuen :-)

      Gefällt 1 Person

      1. Du gibst so wunderbar viel weiter mit Deinem Blog, das ist toll! Ich bin sicher, je mehr Dein Blog gelesen wird, umso Hummelfreundlicher werden die Balkone und Gärten!

        Gefällt 1 Person

        1. pflanzwas sagt:

          Lieben Dank ! Ja, das wär schöööön !!! :-) Und überall würde es im Sommer wieder brummen und summen !

          Gefällt 1 Person

  2. Silbia sagt:

    Auf dem ersten Bild, an der Korkade passt es farblich genau!
    Ein Drama, was alles wegstirbt und nicht genug Nahrung findet, weil die alten Sorten nicht mehr gepflanzt werden. Schön, dass Menschen wie du, liebe Almuth, etwas für die Brummer tun!

    Liebe Grüße,
    Silbia

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Lieben Dank für dein Kompliment ! Ich freue mich, wenns so sein sollte :-) Und eigentlich braucht es nicht viel. Wenn das Bewußtsein für mehr Natur wächst und jeder ein bißchen was in seinem Garten oder Umfeld pflanzt, was hilft, könnte die Welt schon bald anders aussehen, gell :-) Blühende Grüße, Almuth

      Gefällt mir

  3. gartenkuss sagt:

    Danke für deinen Bericht 💚. Informativ mit schönen Fotos, wie schön, dass du dich der kleinen Bestäuber so angenommen hast 🌼🌸🌼. LG von gartenkuss 🙋🐝🐞🐝🐝

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Dankeschön :-) Das Kompliment gebe ich gerne zurück ! Du machst ja auch viel mit deiner Insektenhotelanlage :-) Liebe Grüße aus dem verregneten Norden, Almuth

      Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s