Dankeschöööön !

Herzlichen Dank für 200 Likes und an alle Follower, die mich und meinen Blog begleiten !!! Vielen Dank für eure Treue und euer Interesse !!!

Dankeschoen2016Und nebenbei habe ich meinen 100. Beitrag geschrieben. Schwups, wie die Zeit vergeht. Dabei ist mein Blog noch nicht mal ein Jahr alt. Angefangen habe ich letzten Sommer. Einerseits um mein eigenes Online-Tagebuch zu schreiben, das Balkonleben und was sich hier so tut festzuhalten, andererseits um vielleicht auch Anregungen zu geben, etwas für Hummeln und Bienen, für nektarreiche Pflanzen auf dem Balkon oder im Garten zu tun.

Natur Natur Natur

Die Verarmung unserer Natur schockiert mich immer wieder und macht mich auch traurig. Die Artenvielfalt nimmt immer mehr ab. Dabei läßt sich mit wenigen Mitteln schon viel tun, um unseren Nektarsammlern und Insekten Futter zu bieten. Mir geht es aber auch um Bewußtsein gegenüber unserer Natur und Umwelt. Nur wenn wir uns klar werden, was um uns rum kreucht und fleucht, aber auch was in unserer Umgebung vielleicht zerstört wird (was wir u.U. für nicht wichtig halten), können wir etwas anders machen.

Mit jedem Blümchen, jedem Insekt, daß ich hier oben auf dem Balkon oder anderswo entdecke, lerne ich etwas Neues kennen, befasse mich damit und weiß wieder was schützenswert und wichtig ist. Mir macht es total viel Spaß, die Natur zu beobachten und ich finde es faszinierend, wie alles miteinander verbunden ist.

Das Interesse an der Natur

Woher das kommt, kann ich gar nicht so genau sagen. Wenn man Eltern hat, die auch beruflich mit Pflanzen zu tun hatten, liegt der Gedanke vielleicht nicht fern. Das genaue Hinsehen und nachfragen, nach dem, was man nicht kennt, habe ich sicherlich von zu Hause mitbekommen. Aber in jungen Jahren hat mich das nur begrenzt interessiert. Ich erinnere mich an Wanderurlaube, wo meine Geschwister und ich entnervt vorgelaufen sind, weil meine Eltern damit beschäftigt waren, im Gras auf den Knien rumzurutschen um mal wieder ein seltenes Blümchen zu fotografieren ;-) Laaaangweilig ! Und dann noch diese Aufnahmen bei den Diaabenden….und heute ? Mach ich dasselbe.

Meine Mutter kannte schon immer viele Vogelstimmen und auch daran kann ich mich erinnern, wie sie dann sagte, „da singt ein Zaunkönig“. Als Kind war mir schleierhaft, wie man sich das merken kann ! Und auch das Interesse für Vögel kam erst sehr viel später auf. Inzwischen kann ich auch ein paar Stimmen erkennen. Wenn man länger hinschaut und dann den Vogel zeitgleich mit der Stimme erlebt, kann man sich manches merken. Einige Rufe sind so prägnant, daß sie hängenbleiben.

Mikrokosmos Balkon

Durch den Balkon hat sich das Interesse noch verstärkt. Wenn man so einen Mikrokosmos vor sich hat, bekommt man viel mehr mit. Es fällt auf, wenn da ein komisches Insekt sitzt und dann will ich wissen, was das ist. Also Foto machen, im Internet suchen und sich freuen, wenn man es gefunden hat !!! Wie z.B. diese „Gammaeule“:

gammaeule_2
Nachfalter aus der Familie der Eulenfalter

Mit den Pflanzen geht es mir genauso. Wenn sich was unbekanntes in meinen Töpfen ausgesät hat, bin ich neugierig, was da wächst !

Bienen, Hummeln, Insekten – Nektarpflanzen vor der Haustür !

Und dann kam das Interesse an den Bienen und Hummeln, die Berichte über das Sterben dieser fleißigen Honigsammler und ich habe hingesehen, was bei mir auf dem Balkon wächst. Das auch ich vielfach Pflanzen habe, die für die Honigsammler wertlos sind. Seitdem habe ich viel verändert. Die eine oder andere hübsche, wenn auch nicht so „wertvolle“ Pflanze habe ich hin und wieder noch, aber zu 98% achte ich auf Blumen, die viel Nektar geben oder für andere Insekten interessant sind.

Wo Blumen blühen sollte es summen

Und ich bin total begeistert, wie lebendig es auf meinem Balkon ist. Letzten Sommer haben sich hier so viele Bienen, Hummeln und andere Insekten getummelt, wie schon lange nicht mehr ! Erst wenn es um einen summt und brummt merkt man andernorts, wo es sowas nicht gibt, was eigentlich fehlt. Solltet ihr im Sommer in einem Garten sein, wo es absolut ruhig ist, gibt es vielleicht etwas zu verändern….

Blümchen und Insekten müssen nicht langweilig sein. Wenn man darüber liest, „wer wen frist“ oder „wo wohnt“ oder „wie baut“, kann das wie ein Krimi sein. Mich begeisterts und ich werde weiter „forschen“ auf dem Balkon – und nicht nur dort :-)

6 Kommentare Gib deinen ab

  1. puzzleblume sagt:

    Ich freue mich auch, dass ich deinen Blog entdeckt habe! :-)

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Vielen Dank ! Ich freue mich auch über deinen :-)))

      Gefällt mir

  2. Mion sagt:

    Liebe Almuth, schön, dass du mich entdeckt hast, sonst hätte ich deinen wundervollen Balkon nicht kennengelernt! Ich bin gut darin gefunden zu werden!
    Gratulation zu deinen 200 Likes und deinem 100. Beitrag!!
    Die nächsten 100 dürfen kommen!

    Ich bleibe am Ball, bin ich doch stolze Besitzerin eines Balkons, nebst einem Unkrautgarten. ;D
    Und immer gespannt, was auf ‚Balkonien‘ so alles möglich ist!

    Grüne Grüße

    Mion

    Gefällt 1 Person

    1. pflanzwas sagt:

      Liebe Mion, ich freu mich auch, deinen Unkrautgarten gefunden zu haben :-) Da können wir bestimmt einiges Interessantes austauschen, d.h. haben wir ja sogar schon ! Ich bin gespannt und freue mich auf das, was das Jahr so bringen wird in / auf unseren Balkon-Gärten :-)
      Liebe Grüße

      Gefällt 1 Person

      1. Mion sagt:

        Ich auch, bin schon ganz euphorisch ;D

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen: Bitte beachten Sie, dass wordpress.com Ihre Daten beim Kommentieren erhebt.

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s